Die Bauarbeiten in Dillingen laufen nach Aussage der Verantwortlichen trotz allgemeiner Lieferproblemen nach Plan.
Foto: Pyrum Innovations AG
Die Bauarbeiten in Dillingen laufen nach Aussage der Verantwortlichen trotz allgemeiner Lieferprobleme nach Plan.

Recycling

Erweiterung des Pyrum-Stammwerks: Betriebserlaubnis erteilt

Vor rund einem Jahr hatte die Pyrum Innovations AG mit dem Ausbau ihres Standortes in Dillingen/Saar begonnen. Drei Monate vor der offiziellen Inbetriebnahme der beiden neuen Produktionslinien, hat das Unternehmen nun von Behördenseite grünes Licht erhalten.

Gegenwärtig entstehen im saarländischen Dillingen zwei zusätzliche Pyrolysereaktoren inklusive der dazugehörigen Schredder- und Pelletier-Anlagen. Die nun erteilte behördliche Genehmigung bezieht sich laut Unternehmensangaben auf den Betrieb der Pyrum-Pyrolyseanlage mit den zwei neuen Reaktoren und einem Durchsatz von rund zwei Tonnen Altreifen pro Stunde. Außerdem genehmigt wurde die Lagerung weiterer 160.000 Liter Öl und 500 Tonnen Altreifen sowie der Betrieb einer weiteren Schredderanlage mit einer Kapazität von bis zu sechs Tonnen Reifen pro Stunde.

„Wir sind sehr zufrieden, so frühzeitig die finale Betriebserlaubnis erhalten zu haben. Die Genehmigung ist wichtig für unsere ambitionierten Rollout-Pläne, da wir auch bei unseren zukünftigen Anlagen – zum Beispiel bei unserem Joint Venture Revalit in Straubing oder den zehn geplanten Anlagen, die wir mit Unitank bauen wollen – von einer positiven Zusammenarbeit mit den Behörden ausgehen“, führt Pascal Klein, CEO der Pyrum Innovations AG, aus.

Die Bauarbeiten in Dillingen laufen nach Aussage der Verantwortlichen trotz allgemeiner Lieferprobleme nach Plan. In Kürze soll mit der Montage der neuen Schredderanlage begonnen werden. Veranschlagt ist eine Dauer von vier bis sechs Wochen dauern, sodass sie noch im November in Betrieb genommen werden kann. Die Loop Checks, die die Prüfung sämtlicher verbauter Kabel und Sensoren umfassen und für gewöhnlich die letzten Schritte im Bauprozess darstellen, sind für Dezember geplant. Direkt im Anschluss soll dann die Inbetriebnahme starten. (dw)

Der Ausbau der Schredderkapazitäten ist Teil der Expansions-Pläne der Pyrum Innovations AG.

Recycling

Pyrum und Eldan bauen Zusammenarbeit aus

Im Zuge der geplanten Expansion am Standort Dillingen hat die Pyrum Innovations AG eine neue Schredderanlage des dänischen Spezialisten Eldan Recycling A/S geordert. Mithilfe der neuen Maschine soll die Schredderkapazität in Dillingen verdreifacht werden.

    • Recycling, Reifenentsorgung
Die Pelletieranlage für Industrieruß komplettiert das bestehende Pyrolysewerk von Pyrum in Dillingen/Saar.

Recycling

Pelletieranlage für Industrieruß in Betrieb

Die Pyrum Innovations AG hat an ihrem Werksstandort in Dillingen den Testbetrieb ihrer neuen Pelletieranlage gestartet. Die Anlage soll die Verperlung des mittels des Pyrolyseprozesses gewonnenen Industrierußes (recovered Carbon Black, rCB) in Pellets ermöglichen.

    • Recycling, Reifenindustrie
Die Pyrum Innovations AG gilt als Pionierunternehmen im Bereich Altreifen-Recycling.

Altreifenrecycling

Pyrum und Unitank wollen zehn Pyrolyseanlagen bauen

Die Pyrum Innovations AG und die Unitank Betriebs- und Verwaltungs GmbH wollen im Rahmen eines Joint Ventures gemeinsam Pyrolyseanlagen errichten und betreiben. Darauf haben sich beide Gesellschaften in einem Memorandum of Understanding geeinigt.

    • Recycling, Reifenindustrie
In Uddevalla im Westen Schwedens plant Enviro die Errichtung einer weiteren Recyclinganlage.  

Recycling

Enviro blickt auf ereignisreiches Jahr 2021 zurück

Im vergangenen Jahr hat sich beim schwedischen Recycling-Spezialisten Enviro einiges getan. Während der Bau neuer Recyclingwerke voranschreitet, vermeldete das Unternehmen ISCC-Zertifizierungen für zwei seiner Pyrolyse-Produkte.

    • Recycling, Industrie