Image
pirelli-formel1-reifen.jpeg
Foto: Pirelli
Weiterhin im Einsatz – Pirellis 13-Zöller. Ab der Saison 2022 wechselt die Formel 1 auf 18-Zoll-Reifen.

Motorsport

Pirelli verlängert Reifenpartnerschaft mit Formel 1

Die FIA und Pirelli haben eine Verlängerung des exklusiven Reifenliefervertrages um ein Jahr vereinbart. Die jüngste Reifenausschreibung der FIA und der Formel 1 aus dem Jahr 2018 sah die Lieferung eines 13-Zoll-Reifens für die Saison 2020 vor, gefolgt von drei aufeinanderfolgenden Saisons mit 18-Zoll-Reifen von 2021 bis einschließlich 2023.

Die Covid-19-Pandemie zwang auch die Formel 1 zu Notmaßnahmen. Dazu gehörten die Absage von Reifenentwicklungstests im vergangenen Jahr sowie die Verschiebung des geplanten neuen technischen Reglements - das 18-Zoll-Reifen beinhaltete - von 2021 auf 2022. „Wir sind sehr stolz auf unsere Partnerschaft mit Pirelli und dankbar für die konstruktive Herangehensweise des Unternehmens an diese Zeitverschiebung. Pirelli ist sich der strategischen Rolle, welche die Reifen in der Formel 1 haben, sehr bewusst. Wir wissen, dass sie dort sehr hart daran arbeiten, sicherzustellen, dass ihre Produkte die beste Balance zwischen Leistung und Haltbarkeit im neuen technischen Kontext darstellen werden. Wir freuen uns auf den Start der Saison 2021 und sind alle gespannt auf die neuen Autos und die neuen 18-Zoll-Reifen, die 2022 unter dem neuen Reglement auf die Strecke gehen werden", kommentiert Stefano Domenicali, Formel 1-Präsident und Chief Executive Officer.

FIA-Präsident Jean Todt erläutert: „Die Umstellung auf 18-Zoll-Räder und -Reifen wird sicherlich ein aufregenderes Bild der Formel 1-Autos bieten, aber sie stellt auch eine große technische Herausforderung dar, die viele Investitionen und Entwicklungen seitens Pirelli erfordert, um weiterhin Reifen zu liefern, die auf höchstem Niveau funktionieren. In Anbetracht dessen und der notwendigen Verschiebung des neuen Reglements aufgrund der Pandemie ist es nur logisch, die Lieferung der Reifen entsprechend zu verlängern".

Marco Tronchetti Provera, Pirelli Executive Vice Chairman and Chief Executive Officer, teilt mit: “Wir freuen uns natürlich über diese Vereinbarung, die unsere Präsenz in der Weltspitze des Motorsports bis 2024 verlängern wird. Pirelli ist seit mehr als 70 Jahren an der Seite der Formel 1, schon seit dem allerersten Rennen im Jahr 1950. Und das Unternehmen investiert weiterhin in Forschung und Entwicklung auf höchstem technologischen Niveau, wie die Einführung von 18-Zoll-Reifen ab dem kommenden Jahr zeigt. Der Motorsport ist Teil unserer DNA und die Formel 1 ist ein Freiluftlabor, das es uns ermöglicht, das auf der Rennstrecke gewonnene Know-how auf unsere Straßenreifen zu übertragen, angefangen beim Ultra High Performance-Portfolio, mit dem wir die prestigeträchtigsten Autos der Welt ausrüsten". (kle)

Lesen Sie einen ausführlichen Motorsport-Teil im ePaper (04/21).

Image
Pirelli_Formel1_Entwicklungstests_2021.jpeg
Foto: Pirelli

Reifenentwicklung für Formel 1

Umfangreiches Pirelli-Testprogramm für 18-Zoll-Reifen

Im kommenden Jahr werden in der Formel 1 neue technische Regeln eingeführt und der Wechsel zu den 18-Zoll-Reifen vollzogen. In der Vorbereitung auf die Saison 2022 plant Reifenausrüster Pirelli, in diesem Jahr neue Spezifikationen in zehn Reifentests mit neun Formel 1-Teams zu absolvieren.

Image
Falken Max Kruse Racing.jpeg
Foto: Falken

Motorsport

Max Kruse Racing ist neuer Falken-Kooperationspartner

Die Reifenmarke Falken erweitert ihr Engagement im Motorsport. Für die neue Saison hat das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit dem Team Max Kruse Racing vereinbart, das dem gleichnamigen Profifußballer gehört.

Image
Hankook_W_Series_Formula_1_race_weekends_02.jpeg
Foto: Hankook

Motorsport

Fahrerinnen der W Series setzen erneut auf Hankook-Reifen

In diesem Jahr engagiert sich Hankook erneut als exklusiver Reifenpartner der W Series. Die Rennserie an der ausschließlich Fahrerinnen teilnehmen, geht in dieser Saison im Rahmen der Formel 1 an den Start.

Image
idm-2020-superbike.jpeg
Foto: IDM

Motorsport

IDM-Auftakt mit Pirelli

Am kommenden Wochenende (21.05 – 23.05.) startet nach zwei abgesagten Läufen die diesjährige Saison der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) in Oschersleben. Pirelli liefert Reifen für die Serie.