Image
1-Infografik.jpeg
Foto: Pirelli
Bei der FIA World Rally Championship in Estland geht Pirelli mit den Scorpion KX an den Start.

Motorsport

Pirelli schickt Scorpion KX auf Pisten der Rallye Estland

Bei der FIA World Rally Championship in Estland schickt Pirelli die Fahrzeuge mit seinen Scorpion KX auf die Fahrbahn. Die WRC-Reifen gibt es sowohl in harter als auch weicher Mischung.

Erstmals in dieser Saison werde die weiche Variante die erste Wahl für den sandigen Untergrund sein, teilt Pirelli mit. Die harte Version diene als Alternative und könne bei den erwartet hohen Außentemperaturen die bevorzugte Option sein. „Bei beiden Mischungs-Typen verfügt der Reifen insbesondere in der Seitenwand über zusätzliche Verstärkungen, um ihn vor Schnitten und Rissen zu schützen“, führt Pirelli aus. Der Scorpion K für den Einsatz in den Support-Kategorien sei ebenfalls mit weicher und harter Mischung verfügbar. Die Eigenschaften seien ähnlich zum KX. 

Auf der Strecke gebe es viele Kuppen und Sprünge, so Terenzio Testoni, Leiter Rallye-Aktivitäten. „Die Temperaturen sind in Estland derzeit recht hoch. Deshalb müssen die Teams überlegen, wie sie mit der kleineren, durch das Reglement begrenzten Zuteilung der alternativen harten Mischung umgehen.“

Pirelli werde rund 1500 Reifen nach Estland transportieren, davon 400 für die Top-Klasse der World Rally Cars. Jeder WRC-Fahrer könne dann während der Rallye bis zu 24 Reifen einsetzen, vier Reifen würden für den Shakedown separat zugeteilt. Für die Rallye habe damit jedes Auto ein Gesamtkontingent von 24 Scorpion KX (Soft) und acht Scorpion KX (Hart). Pirelli werde zudem 900 Reifen für die anderen Allradfahrzeuge der Veranstaltung liefern.

Die Rallye Estland debütierte in der WRC 2020 mit einem Kurzformat-Event vom Freitagabend bis Sonntag. In diesem Jahr wird die Veranstaltung auf vier Tage verlängert, mit 24 statt 17 Prüfungen und 85,98 zusätzlichen Kilometern. (jwe)

Image
Für Estland ist die softe SA-Mischung die erste Wahl.
Foto: Pirelli

Pirelli/FIA World Rally Championship

1.700 Reifen für Topklasse der Rallye1-Autos

Die FIA World Rally Championship kehrt nach Estland zurück. Es ist der siebte Lauf der Weltmeisterschaft und zudem der vierte Lauf der Junior WRC.

Image
Die Strecke in Melbourne wurde erheblich modifiziert, das Layout sowie der Asphalt sind neu.
Foto: Pirelli

Motorsport

Debüt für weichste Mischung der Pirelli Reifen-Range

Pirelli nominiert die Reifenspezifikationen für den bevorstehenden Formel 1-Lauf in Melbourne. Der Hersteller bezeichnet die Reifennominierung für den Straßenkurs als ungewöhnlich, zwischen der mittleren und der weichsten Mischung bestehe ein größerer Abstand als üblich.

Image
Das Kamaz-Master-Team während der 12. Etappe der Rallye Dakar 2022 zwischen Bisha und Jeddah, am 14. Januar.
Foto: Frédéric Le Floch/DPPI

Motorsport

Rallye Dakar: Kamaz-Master und Goodyear landen Top 10-Platzierungen

Nach zwei Wochen Rallye und 8000 gefahrenen Kilometern stellte sich das Kamaz-Master-Team als mehrfacher Gewinner heraus. Das Team belegt den ersten bis vierten Platz. 

Image
Pirellis neue Spikereifen debütieren bei der einzigen reinen Winterrallye der Rallye-Weltmeisterschaft. 
Foto: Pirelli

Motorsport

Premiere der neuen Spikereifen-Generation von Pirelli

Pirelli präsentiert beim zweiten Lauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft die jüngste Version seines Spikereifens Sottozero Ice.