Der Reifenhersteller Sumitomo Rubber hat vergangene Woche seinen Beitritt des „UN Global Compact“ bekannt gegeben.
Foto: Sumitomo Rubber
Sumitomo Rubber ist dem UN Global Compact beigetreten.

Reifenindustrie

Sumitomo Rubber tritt UN Global Compact bei

Der Reifenhersteller Sumitomo Rubber hat vergangene Woche seinen Beitritt zum „UN Global Compact (UNGC)“ der Vereinten Nationen bekannt gegeben. Am 19. Mai 2022 ist das Unternehmen offiziell in das Verzeichnis aufgenommen worden.

Bei der UNGC handelt es sich um eine der weltweit größten Nachhaltigkeits-Initiativen, die darauf abzielt, die Vereinten Nationen, Unternehmen und andere Organisationen zusammenzubringen. „Von Unternehmen und anderen Organisationen, die dem UNGC beigetreten sind, wird erwartet, dass sie sich kontinuierlich für die Verwirklichung einer besseren Gesellschaft einsetzen und sich dabei an den zehn Grundsätzen des UNGC orientieren, die den Schutz der Menschenrechte, die Abschaffung ausbeuterischer Arbeitspraktiken, den Erhalt der natürlichen Umwelt und die Verhinderung von Korruption betreffen“, erläutert Sumitomo Rubber. 

„So haben wir im August 2021 unsere Driving Our Future Challenge 2050 formuliert und vorgestellt“, so das Unternehmen weiter. „In dieser langfristigen Nachhaltigkeitspolitik sind verschiedene Ziele zu Schlüsselthemen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (ESG) festgelegt, damit wir weiterhin positive Beiträge zur Verwirklichung einer nachhaltigeren und wohlhabenderen Gesellschaft für alle leisten können.“ Die unterschiedlichen Prinzipien gliedern sich in die Unterpunkte Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung. (jwe)

Laurent Dartoux, Präsident und CEO Bridgestone EMIA (l.), und Jean Todt, Sonderbeauftragter des UN-Generalsekretärs für Verkehrssicherheit.

Industrie

Bridgestone-Spende für UNRSF

Bridgestone will über einen Zeitraum von vier Jahren einen Betrag von 1,0 Mio. US-Dollar an den United Nations Road Safety Fund (UNRSF) spenden. Die Maßnahme erfolge im Rahmen des Bridgestone E8 Commitments.

    • Industrie, Bridgestone
Hankook-natural rubber.jpeg

Industrie

Hankook: Mehr Nachhaltigkeit in Wertschöpfungskette für Naturkautschuk

Der koreanische Reifenhersteller Hankook intensiviert seine Bemühungen für mehr Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette für Naturkautschuk. Hierfür aktualisiert das Unternehmen seine Richtlinie für nachhaltigen Naturkautschuk im Einklang mit dem Rahmenwerk der Global Platform for Sustainable Natural Rubber (GPSNR).

    • Industrie, Hankook
Hankook_Tire_EcoVadis_CSR.jpeg

EcoVadis

Nachhaltigkeitsmanagement von Hankook ausgezeichnet

Durch den Platinstatus in der EcoVadis Corporate Social Responsibility (CSR)-Bewertung sieht der Reifenhersteller Hankook seine Nachhaltigkeits-Bestrebungen dokumentiert. Die höchste Auszeichnung erhält Hankook zum dritten Mal in Folge.

    • Industrie, Hankook
Bridgestone hat seine Vision definiert, als „Unternehmen für nachhaltige Lösungen“ bis 2050 einen gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen.

Altreifen

Bridgestone und ENEOS starten Recycling-Projekt

Bridgestone und ENEOS starten ein gemeinsames Forschungs- und Entwicklungsprojekts mit dem Ziel der Einführung von „chemischen Recyclingtechnologien, die eine präzise Pyrolyse von Altreifen ermöglichen“.

    • Recycling, Industrie, Bridgestone