(v.l.) Thorsten Helbig, Dr. Sebastian Weig, Daniel Hey, Dennis Affeld und Philipp Ostbomk.
Foto: Michelin
(v.l.) Thorsten Helbig, Dr. Sebastian Weig, Daniel Hey, Dennis Affeld und Philipp Ostbomk.

Kooperation

Michelin ist Reifenpartner der MAN Truck & Bus Fahrertrainings

Der Münchner Nutzfahrzeughersteller MAN und der französische Reifenhersteller Michelin verkündeten anlässlich der IAA Transportation in Hannover gemeinsam den offiziellen Start einer neuen Kooperation: Ab Januar 2023 ist Michelin für drei Jahre der globale Partner von MAN ProfiDrive, dem Fahrertraining von MAN Truck & Bus.

Seit über 40 Jahren schulen die Profis von MAN Fahrerinnen und Fahrer im sicheren Umgang mit Sicherheits- und Assistenzsystemen, kraftstoffsparendem Fahren und dem Einsatz von Telematikdiensten sowie in allen Themen, die für Fuhrparkmanager und Unternehmer im Transportwesen und in der Personenbeförderung relevant sind. Mit Michelin hat MAN Truck & Bus bei seinem Engagement für eine qualifizierte Weiterbildung in der Branche nun einen neuen Partner an seiner Seite. Dennis Affeld, Head of Sales Truck & Van MAN Truck & Bus, sagt: „Mit Michelin kommt ganz besondere Expertise für Nutzfahrzeugreifen an Bord unseres Fahrerschulungsprogramms.“ Auf der IAA Transportation gaben MAN Truck & Bus und Michelin gemeinsam bekannt, für die kommenden drei Jahre bei MAN ProfiDrive zusammenzuarbeiten.

„Wir wollen und werden unseren Beitrag für eine sichere und nachhaltige Mobilität der Nutzfahrzeugbranche leisten – vor allem mit Ideen und Ansätzen, die über das klassische Reifengeschäft hinausreichen“, sagt Philipp Ostbomk, Vice President Sales B2B bei Michelin Europe North. „Auch die Partnerschaft mit MAN Truck & Bus verdeutlicht diesen Anspruch, da ein professionelles Schulungsangebot die Effizienz und Sicherheit auf den Straßen erhöht.“ (kle)

Das Management von Daten aus dem intelligenten Tachographen soll mit TIS-Web vereinfacht werden.

Flottengeschäft

Iveco integriert Daten aus Flottenmanagement-Lösung von Conti

Der italienische Nutzfahrzeughersteller Iveco intergiert die Funktionalitäten und Fahrerdaten aus der Flottenmanagement-Software TIS-Web von Continental in seine Flottenmanagement-Lösung. Italienischen, deutschen und spanischen Kunden wird die TIS-Web-Anwendung sofort angeboten. Die europaweite Einführung soll folgen.

    • Flottengeschäft, Continental, Industrie
Das Werk in Homburg hat laut Michelin eine Produktionskapazität von bis zu 620.000 runderneuerten Reifen pro Jahr.

Messen

Michelins IAA-Präsenz: Nachhaltige Mobilitätslösungen im Schaufenster

Michelin will als Mobilitätsdienstleister auf der IAA Transportation Fuhrparkbetreibern und Flottenmanagern zeigen, wie sie künftig Potenziale nutzen und ihre Unternehmen effizienter aufstellen können. Im Schaufenster: das gesamte Spektrum nachhaltiger Mobilitätslösungen aus dem Michelin-Portfolio – Reifen, Runderneuerungen und Flottenmanagement.

    • Messen, IAA, Michelin

Reifenindustrie

JOSAM Richttechnik auf der Agritechnica

Die JOSAM Richttechnik GmbH aus Henstedt-Ulzburg ist seit mehr als 30 Jahren Ansprechpartner für die professionelle Ausrüstung von Nfz-Werkstätten. Auch dieses Jahr stellt das Unternehmen auf der Agritechnica in Hannover aus. Das Unternehmen arbeitet unter anderem mit namhaften Nutzfahrzeugherstellern wie MAN, Volvo, Scania, DAF, Daimler, Iveco oder Herstellern von Landtechnik wie zum Beispiel Claas zusammen.

    • Reifenindustrie, Messen

Reifenindustrie

ZF und Foton eröffnen Nutzfahrzeug-Getriebewerk in China

ZF hat mit dem chinesischen Nutzfahrzeughersteller Foton bereits Ende 2016 zwei Joint Ventures zu Produktion und Vertrieb von Nutzfahrzeuggetrieben in China gegründet. Nun wurde ein gemeinsames Produktionswerk eröffnet, in dem vor allem automatisierte Getriebe für schwere und leichte Nutzfahrzeuge produziert werden sollen.

    • Reifenindustrie