Image
Falken Max Kruse Racing.jpeg
Foto: Falken
Der VW Golf GTI TCR #10 wird von Benjamin Leuchter und Andreas Gülden pilotiert.

Motorsport

Max Kruse Racing ist neuer Falken-Kooperationspartner

Die Reifenmarke Falken erweitert ihr Engagement im Motorsport. Für die neue Saison hat das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit dem Team Max Kruse Racing vereinbart, das dem gleichnamigen Profifußballer gehört.

Bereits im vergangenen Jahr sammelte das Team Erfahrung mit Falken-Produkten. Bei zwei Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) waren die Fahrzeuge auf Reifen der zu Sumitomo Rubber gehörenden Marke unterwegs und errangen dabei einen Doppelsieg in der Klasse SP3T.

In diesem Jahr nun werden die Boliden von Max Kruse Racing in allen Rennserien mit freier Reifenwahl mit Falken-Gummis starten. Das Saisonhighlight wird die erstmalige Teilnahme am ADAC 24h-Rennen auf dem Nürburgring sein. Neben den beiden Porsche 911 GT3 R wird ein in den typischen Farben von Falken Motorsports gehaltener VW Golf GTI TCR #10 an den Start gehen. Dieser wird mit der Reifengröße 270/660 R18 auf der Vorder- und 260/660 R18 auf der Hinterachse bestückt.

„Mit Falken haben wir einen starken Partner bei uns in den Reihen, mit dem wir schon im letzten Jahr tolle Erfolge aus dem Stand heraus feiern konnten. Das ist eine sehr gute Basis, auf der wir aufbauen werden“, zeigt sich der Rennfahrer und Mitinhaber von Max Kruse Racing, Benjamin Leuchter, überzeugt.

Image
Benjamin Leuchter.jpeg
Foto: Falken Benjamin Leuchter ist Mitinhaber des Teams Max Kruse Racing. 

Max Kruse, aktuell Spieler des 1. FC Union Berlin, ergänzt: „Wir wissen, dass es aufgrund von Corona für alle keine einfache Zeit und Situation ist, dennoch sind wir natürlich sehr froh, dass uns Falken unterstützt. Wir bedanken uns jetzt schon im Voraus für das Vertrauen und hoffen, es mit angemessener Leistung zurückzahlen können.“

Image
pirelli-formel1-reifen.jpeg
Foto: Pirelli

Motorsport

Pirelli verlängert Reifenpartnerschaft mit Formel 1

Die FIA und Pirelli haben eine Verlängerung des exklusiven Reifenliefervertrages um ein Jahr vereinbart. Die jüngste Reifenausschreibung der FIA und der Formel 1 aus dem Jahr 2018 sah die Lieferung eines 13-Zoll-Reifens für die Saison 2020 vor, gefolgt von drei aufeinanderfolgenden Saisons mit 18-Zoll-Reifen von 2021 bis einschließlich 2023.

Image
NEXEN_Motorsport_porsche.jpeg
Foto: Nexen

Motorsport

Nexen baut Rennreifenentwicklung aus

Vorfreude auf die Motorsport-Saison 2021 formuliert Nexen Tire – die koreanische Reifenmarke hat ihr Engagement in der NLS und für das 24h-Rennen am Nürburgring verlängert.

Image
toyo_pfisterracing.jpeg
Foto: Jegasoft Media / Mario Bartkowia

Motorsport

Saisonstart für Pfister Racing und Toyo Tires

Pfister Racing startet mit Reifenpartner Toyo Tires in eine neue Saison. Die Partnerschaft besteht bereits seit 2015.

Image
toyo-24hrennen.jpeg
Foto: Toyo

Motorsport

Toyo-Reifen für Teams von Novel Racing und Ring Racing

Toyo Tires hat im vergangenen Jahr eine Partnerschaftsvereinbarung mit der Novel Corporation unterzeichnet. Beim 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen (3. bis 6. Juni 2021) stattet die Marke die von Novel Racing und Ring Racing eingesetzten Fahrzeuge mit Reifen aus.