Image
Das Team „Girls Only – Ready to Rock the Green Hell“ trat auf einem Audi R8 LMS GT4 an.
Foto: Giti
Das Team „Girls Only – Ready to Rock the Green Hell“ trat auf einem Audi R8 LMS GT4 an.

Motorsport

WS Racing startet mit Giti Tire in neue Saison

Das Team Giti Tire Motorsport by WS Racing hat in der Saison 2021 unter anderem Klassensiege in der NLS und dem 24h-Rennen auf dem Nürburgring eingefahren. Im Vorfeld der Saison 2022 kündigen die Team-Verantwortlichen an, die Schlagzahl nochmals deutlich erhöhen zu wollen.

Das Team Giti Tire Motorsport by WS Racing blickt auf eine ereignisreiche Rennsaison 2021 zurück. Im Zentrum der Aktivitäten stand das umfangreiche Programm auf der Nürburgring Nordschleife. Hier ging das Team unter der Führung von Teamchef Thorsten Willems sowohl bei der RCN als auch bei der Nürburgring Langstrecken-Serie NLS sowie beim 24h-Rennen an den Start. Besonders das Projekt „Girls Only – Ready to Rock the Green Hell“ machte auf sich aufmerksam. Das ausschließlich aus weiblichen Mitgliedern bestehende Team startete auf einem Audi R8 LMS GT4 in der Klasse SP8. In dieser entschied das Team einen Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie für sich und gewann auch die Klasse beim prestigeträchtigen 24h-Rennen.

Um Siege kämpften auch die Junioren des Teams. Im Rahmen der Nachwuchsförderung trat WS Racing erstmals beim Tourenwagen Junior Cup an. Diese Nachwuchsserie wurde auf identischen VW up! GTI ausgetragen, wobei der Einsatz des Fahrzeuges vom Partnerteam Konrad Motorsport gemanagt wurde. Junior-Pilot Tim Rölleke sicherte sich den Vizetitel. Noch besser lief es für die Kart-Division von WS Racing. Nachwuchshoffnung Max Schleimer wurde nicht nur bester Rookie im ADAC Kart Masters OKJ, sondern gewann auch das Event in Kerpen und konnte mit einer Pole Position bei der FIA Academy in Wackersdorf sein Talent unter Beweis stellen. Auch Julian Konrad konnte im ROK Cup überzeugen. Mit starken Vorstellungen und mehreren Rennsiegen in der Klasse ROK Junior empfahl er sich für einen Gaststart im ADAC Kart Masters. Seine Teamkollegen Moritz Haupenthal und Paul Rehlinger traten ebenfalls im ROK Cup Germany an. Mit unzähligen Siegen und Podestplatzierungen beendeten die hoffnungsvollen Talente die Saison auf den Rängen eins und drei im Gesamtklassement. WS-Pilot Can Sener lieferte in der Klasse ROK Senior eine Glanzvorstellung ab. Der Nachwuchsmann von WS Racing dominierte die Klasse nach Belieben und gewann sämtliche Rennen der Saison.

Das Thema SIM-Racing spielt im Team WS Racing eine immer größere Rolle. Das WS Racing Esports Team feierte in der Saison 2021 Erfolge bei 24h-Rennen auf dem Nürburgring. Dazu gelang es, in internationalen Rennen zahlreiche Top10-Platzierungen einzufahren. Unter anderem gelang der Meistertitel in der PolePosition League sowie ein dritter Rang beim 24h-Rennen in der GT Endurance Series. Um in diesem Bereich in Zukunft noch stärker aufgestellt zu sein, installierte WS Racing am Standort Nunkirchen zwei Simulatoren von Adrenalon Esport, die als Trainingscenter für die Piloten dienen.

Für die Saison kündigt WS einige Veränderungen an. Das Projekt „Girls Only“ wechselt vom Audi R8 LMS GT4 auf einen BMW M4 GT4. Damit tritt die Mannschaft in der besser besetzten Klasse SP8T bei der NLS und dem 24h-Rennen auf dem Nürburgring an. Neben dem Nordschleifenprogramm soll das Team auch im neuen LMP3-Boliden Rennen bestreiten. Sämtliche Einsätze werden mit dem Rennreifen GitiCompete GTR1 absolviert. Lesen Sie einen Motorsport-Teil in der Print-Ausgabe. (kle)

Image
ph134.Nurburgring 24-Hr preview.jpeg
Foto: Giti Tire Motorsport

Motorsport

Giti Tire startet beim 24h-Rennen mit vier Fahrzeugen

Zum fünften Mal in Folge geht Giti Tire beim 24h-Rennen am Nürburgring (03. - 06. Juni) an den Start und besetzt dabei vier Startplätze. Das Girls Only-Team ist zum dritten Mal dabei.

Image
Goodyear-Brucke.jpeg
Foto: Goodyear / Brucke

Motorsport

Goodyear liefert Reifenspezifikationen für TCR-Klasse

Goodyear und der Nürburgring verlängern ihre Exklusivpartnerschaft für wichtige Fahrzeugklassen bei den Langstreckenrennen. Der Reifenhersteller einigte sich mit den Organisatoren der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) und des ADAC Total 24h-Rennens vorzeitig auf eine mehrjährige Verlängerung des Engagements.

Image
nexen-motorsport.jpeg
Foto: Nexen

Motorsport

Nexen schickt N'Fera SS01 auf die Strecke

Auch Nexen Tire freut sich auf die Rückkehr der Motorsportfans – im Rahmen eines Modellprojekts sind rund 10.000 Zuschauer beim 24h-Rennen am Nürburgring am kommenden Wochenende zugelassen. Die Marke unterstützt zwei Teams.

Image
Am kommenden Wochenende geht es wieder los: In Dubai treten 80 Boliden bei einem 24-Stunden-Rennen gegeneinander an.
Foto: Hankook

Motorsport

Langstreckensaison 2022 startet in Dubai

Vom 13. bis zum 15. Januar startet mit dem Dubai Autodrome die Langstreckensaison 2022. Bei dem 24h-Rennen gehen 80 Boliden aus der G-T und TCE-Kategorie an den Start.