Image
falken-rcm.jpeg
Foto: Falken
Tobias Müller, Dennis Olsen und Alessio Picariello steuerten den Porsche 911 GT3 R auf das Podium.

Motorsport

Podiumplatz für Falken-Team

Jubel bei Falken: Beim sechsten Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie, dem 44. RCM DMV Grenzlandrennen, erreichte das Team den dritten Gesamtrang. Tobias Müller, Dennis Olsen und Alessio Picariello steuerten den bestplatzierten Porsche 911 GT3 R mit einer fehlerfreien Leistung auf das Podium.

Beim Sonntagsrennen des „Double Headers“ war nur ein Falken Porsche am Start. Bei einem Unfall am Samstag wurde die #4 so stark beschädigt, dass eine Reparatur über Nacht nicht mehr möglich war. Während Martin Ragginger auf den Porsche 911 GT3 R des befreundeten Teams von Frikadelli Racing wechselte und dort als zweiter Pilot neben Klaus Abbelen zum Einsatz kam, unterstützte Alessio Picariello seine beiden Teamkollegen auf dem Schwesterauto mit der Startnummer 3.

Gemeinsam mit Tobias Müller und Dennis Olsen erreichte der Belgier im morgendlichen Zeittraining die zehnte Startposition. Müller, der an diesem Wochenende zum ersten Mal für Falken am Start war, absolvierte wenig später den Start des Rennens und kämpfte sich langsam nach vorne. Um dem beginnenden Verkehr aus dem Weg zu gehen, entschied sich das Team für einen frühen Boxenstopp, bei dem Müller das Cockpit an Dennis Olsen übergab. Der Norweger zeigte eine gute Leistung, bevor Alessio Picariello hinter dem Lenkrad Platz nahm. Der Belgier, der schon am Vortag auf Podestkurs lag, holte das Maximum aus den Falken-Reifen heraus und kämpfte sich sukzessive an die Spitze heran. In den Schlussminuten ging Tobias Müller noch einmal auf Zeitenjagd. Nach vier Stunden durfte sich das Falken-Trio über den dritten Platz und damit den Sprung auf das Podium freuen.

Nun steht eine neunwöchige Sommerpause bevor. Der nächste Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie, das ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen, findet am 11. September 2021 statt. (kle)

Image
NLS-falken.jpeg
Foto: Falken

Motorsport

Podestplatz für Falken-Team in der NLS

Das Falken-Team hat beim Saisonhöhepunkt der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) einen stabilen Eindruck hinterlassen. Die beiden Porsche 911 GT3 R feierten zunächst eine Doppelpole – am Ende des sechsstündigen Rennens reichte die Leistung für einen Podestplatz.

Image
Hankook_FFF_Racing_Team.jpeg
Foto: Hankook

Motorsport

Fahrer-Quartett startet für Hankook FFF Racing Team

Das Hankook FFF Racing Team wird beim ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring mit einer hochkarätigen Besatzung an den Start gehen und bereits vorab im Rahmen der Nürburgring Langstrecken-Serie gemeinsam Rennen absolvieren.

Image
fdb869e7-7040-1740-45c0-56468f59e51e.jpeg
Foto: Falken Tyre

Motorsport

24h-Rennen: Falken rüstet zwei Porsche 911 GT3 R aus

Für das diesjährige ADAC Total 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife stattet Falken zwei Porsche 911 GT3 R aus. Damit will der Reifenhersteller an den Podiumserfolg von 2015 anknüpfen.

Image
Falken_nürburgring.jpeg
Foto: Tim Upietz, Gruppe C Photography

Falken im Motorsport

Offizieller Partner der „Nürburgring Langstrecken-Serie“

Falken wird ab dieser Saison neuer Sponsoring-Partner der Nürburgring Langstrecken-Serie NLS.