Image
Am Bridgestone-Standort in Akron/Ohio ist einiges in Bewegung: Die Bauarbeiten für die neue Testsrecke haben bereits begonnen.
Foto: Bridgestone
Am Bridgestone-Standort in Akron/Ohio ist einiges in Bewegung: Die Bauarbeiten für die neue Teststrecke haben bereits begonnen.

Industrie

Bridgestone-Standort Akron/Ohio erhält neue Testtrecke

Bridgestone hat Pläne für die Erweiterung seines Americas Technology Centers in Akron Ohio bekanntgegeben. Mit einer neuen Teststrecke will der Reifenhersteller seine Produktentwicklungen beschleunigen.

Als Ergänzung zu den laufen Entwicklungsarbeiten sollen die Bridgestone-Ingenieure auf dem neuen Kurs die Möglichkeit haben, Reifen-Prototypen vor Ort zu testen und so Rückschlüsse für ihre weitere Arbeit zu ziehen. Die Anlage soll unter anderem eine lange Gerade enthalten, auf der das Fahrverhalten bei Spurwechseln geprüft werden kann. Darüber hinaus wird es einen NVH-Parcours (Noise, Vibration and Harshness) zum Testen von Komfort und Geräuschentwicklung sowie einen Abschnitt für Fahrtests auf nasser und trockner Piste geben.  

„Wir freuen uns, mit der Erweiterung unserer Testmöglichkeiten in Akron unsere Reifen- und Technologieentwicklung voranzutreiben", sagt Nizar Trigui, Chief Technology Officer und Group President, Solutions Businesses, Bridgestone Americas. „Wir sind wir zuversichtlich, dass diese neue Reifenteststrecke eine verbesserte Produktentwicklung unterstützen und die Flexibilität unserer Prozesse erhöhen wird.“

Die Anlage soll im Sommer kommenden Jahres in Betrieb genommen werden. Parallel dazu will Bridgestone Americas dann auch sein Advanced Tire Production Center (ATPC) in Betrieb nehmen. Dort sollen künftig überwiegend Firestone-Rennreifen für die NTT Indycar Series hergestellt werden. Dafür hat Bridgestone eigenen Angaben zufolge mehr als 17 Millionen Dollar (ca. 15,1 Millionen Euro) investiert. (dw)

Image
Der Potenza Sport steht in insgesamt 96 Größen parat.
Foto: Bridgestone

Bridgestone/Firestone

Reifenlösungen für höchste Ansprüche

Für die anstehenden Sommermonate offeriert Bridgestone Produkte für unterschiedliche Anwendungen. Der Hersteller will damit nicht nur im UHP-Bereich Akzente setzen, sondern sich auch als Reifenpartner für E-Auto-Modelle positionieren.

Image
dim250--035-edit-sized.jpeg
Foto: Goodyear

Goodyear

Neuer Fahrsimulator unterstützt Produktentwicklung

Mit einem neuen DiM250 DYNAMIC-Fahrsimulator will Reifenhersteller Goodyear in Colmar-Berg, Luxemburg nicht nur seine Entwicklungskapazitäten steigern, sondern auch die technische Zusammenarbeit mit dem Hauptsitz in Akron, Ohio vereinfachen.

Image
camaçari-fachada.jpeg
Foto: Bridgestone

Industrie

Bridgestone baut Produktionskapazitäten in Brasilien aus

Branchenriese Bridgestone hat Pläne für die Erweiterung seines Reifenwerks im brasilianischen Bahia vorgelegt. Dafür investiert das Unternehmen umgerechnet rund 117 Millionen Euro.

Image
Alle Aktivitäten des Unternehmens orientieren sich am globalen „Bridgestone E8 Commitment.
Foto: Bridgestone

Industrie

„Branchenprimus“ Bridgestone

Bridgestone wird von Deutschland Test in der Kategorie „Reifenhersteller“ als Branchenprimus bewertet. Der Reifenhersteller überzeugt laut der Verlagssonderveröffentlichung von Focus mit „Höchster Reputation“ bei den Verbrauchern.