Image
Die Expertengruppe unter tage in der Schaufel eines Caterpillar 992 G.
Foto: Olaf Tewes
Die Expertengruppe unter Tage in der Schaufel eines Caterpillar 992 G.

Zu Besuch im Bergwerk

Reifenmanagement unter Tage

Im Bergbau kommen zahlreiche Maschinen und Nutzfahrzeuge zum Einsatz. Dabei werden Menschen, Maschinen und Reifen unter Tage extreme Fähigkeiten abverlangt.

Seit 1865 wird in Deutschland Kali unter Tage abgebaut. Die Redaktion von AutoRäderReifen-Gummibereifung hatte die exklusive Möglichkeit, sich unter Tage in der Grube Hattorf/Wintershall im Werk Werra des Unternehmens K+S Minerals and Agriculture GmbH umzusehen und die tägliche Arbeit vor Ort zu begleiten. Die K+S Kali GmbH betreibt insgesamt sechs Kalibergwerke in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und im hessisch-thüringischen Werra-Fulda-Revier. Zum Werk Werra zählen die Standorte Wintershall, Unterbreizbach und Hattorf.

Alleine in der Grube Hattorf/Wintershall sind rund 1.150 unterschiedlichste Fahrzeuge im Einsatz, angefangen beim Geländewagen und Kleintransportern über Sprenglochbohrwagen und Fahrlader bis hin zu großen Schaufelradladern und Baumaschinen. Außerdem sind im Bergwerk rund 300 Anhänger verschiedenster Größen im Einsatz. Unter Tage verrichten beispielsweise zwei Caterpillar 992 G Baggerlader ihren Dienst. Sie gehören zu dem größten Maschinensegment der Lader und wurden in Teilen nach unter Tage gebracht und dort zusammengebaut. Bereift ist der Radlader mit Bridgestone-Profilen der Größe 45/65-45. Die salzhaltige Luft sowie die rauen und felsigen Fahrwege setzen natürlich auch den Reifen zu. Da die schweren Nutzfahrzeuge rund um die Uhr im Einsatz sind, wird den Reifen besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Lesen Sie den vollständigen Artikel im EM-/OTR-Spezial der Print-Ausgabe.

Chefredakteur Olaf Tewes sammelt unvergessliche Erfahrungen unter Tage.
Bergwerk-Tewes.jpeg
Chefredakteur Olaf Tewes sammelt unvergessliche Erfahrungen unter Tage.
Klaus Ernst, Maschinentechnik Planung Werk Werra, bei der Sicherheitsunterweisung der Gruppe..
Bergwerk-Unterweisung.jpeg
Klaus Ernst, Maschinentechnik Planung Werk Werra, bei der Sicherheitsunterweisung der Gruppe..
Neben dem Hauptlager für Reifen in der zentralen Werkstatt  gibt es weitere 13 Lagerplätze für die schnelle Versorgung.
Bergwerk-Reifenlager.jpeg
Neben dem Hauptlager für Reifen in der zentralen Werkstatt  gibt es weitere 13 Lagerplätze für die schnelle Versorgung.
Reifen werden je nach Schadensbild auch unter Tage repartiert.
Bergwerk-Reifenreparatur.jpeg
Reifen werden je nach Schadensbild auch unter Tage repartiert.
Der Schaber baut mit seinem langen Ausleger das Salz ab.
Bergwerk-Schaber.jpeg
Der Schaber baut mit seinem langen Ausleger das Salz ab.
Salzverladung unter Tage.
Bergwerk-Salzverladung.jpeg
Salzverladung unter Tage.
Die zentrale Werkstatt unter Tage hat eine imposante Größe, dort kann alles repariert werden.
Bergwerk-Werkstatt.jpeg
Die zentrale Werkstatt unter Tage hat eine imposante Größe, dort kann alles repariert werden.
Ein Fahrlader wird repariert.
Bergwerk-Fahrlader.jpeg
Ein Fahrlader wird repariert.
Image
bauma-2022.jpeg
Foto: Messe München

Messe

bauma auf Oktober 2022 verschoben

Die bauma wird in den Herbst 2022 verschoben. Die Messe München GmbH entschied sich nach zahlreichen Gesprächen mit Spitzenvertretern der Industrie sowie dem Fachbeirat zur Verlegung der Messe für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte in den Oktober 2022.

Image
Continental_Spacesuit-Media-Charly-Lopez.jpeg
Foto: Charly Lopez/Spacesuit Media

Motorsport

Continental präsentiert CrossContact Extreme E

Continental ist Sponsor der „Extreme-E“-Rennserie. Das Technologieunternehmen stattet sämtliche Fahrzeuge der Rennen mit Reifen aus – der Einsatz im Extrembereich liefert den Reifenentwicklern Erkenntnisse, die auch in die Serienproduktion überführt werden.

Image
Oliver Roth, Leiter des neuen Stegmaier-Unternehmensbereichs, mit den Interpneu-Verantwortlichen Andreas Burk (m.) und Dirk Gleinser (r.).
Foto: Interpneu

Handel

Reifen1+ begrüßt Stegmaier Nutzfahrzeuge als neuen Partner

Die Stegmaier Nutzfahrzeuge GmbH in Kirchberg setzt künftig auf das Partnersystem Reifen1+ von Interpneu. Das Unternehmen folgt damit der Idee einer „One-Stop-Strategie“ und stärkt so den eigenen Reifenservice.

Image
Reifen Stiebling - Fluthilfe 1.jpeg
Foto: Stiebling

Kooperationen

Reifen Stiebling schickte mobile Werkstatt in Katastrophengebiete

Ausführlich berichteten wir bereits über den Einsatz zahlreicher Akteure aus der Reifenbranche in den Flutkatastrophengebieten. Mit seiner „Werkstatt auf vier Rädern“ half auch Reifen Stiebling.