Image
Pneuhage stellte am vergangenen Sonntag seinen frisch restaurierten DKW Schnelllaster in Karlsruhe aus.
Foto: Pneuhage
Pneuhage stellte am vergangenen Sonntag seinen frisch restaurierten DKW-Schnelllaster in Karlsruhe aus.

Pneuhage

Oldtimer-Ausstellung: Tribut an Carl Benz in Karlsruhe

Am 8. Mai waren im Rahmen des „Tribut an Carl Benz – City-Edition“ 300 Oldtimer in der Karlsruher Innenstadt zu sehen. Mit dabei war auch ein restaurierter, 1960 gebauter DKW-Schnellaster von Pneuhage.

Die Ausstellung fand während dem „Fest der Sinne“ am verkaufsoffenen Sonntag statt, bei dem ein Corso durch die Fußgängerzone mit Ziel Karlsruher Schloss fuhr. „Die Erhaltung seltener Autos als Kulturgut erfährt eine große Wertschätzung“, so Achim Crocoll von Pneuhage. „Insbesondere zu unserer Unternehmensgeschichte stellt der DKW-Schnellaster eine besondere Verbindung her. Mit so einem Nutzfahrzeug wurden damals nach der Gründung des ersten Pneuhage Reifendienstes 1953 in Karlsruhe Waren zu Kunden transportiert.“

Weltweit soll es nur noch rund 150 dieser DKW-Schnellaster geben. Durch den unmittelbaren Bezug zur eigenen Historie ergriff man bei Pneuhage daher die Gelegenheit zur Restauration von zwei Fahrzeugen aus den Baujahren 1956 und 1960. (jwe)

Image
NUFAM-Pneuhage.jpeg
Foto: Pneuhage

Großhandel

DKW-Schnellaster im Pneuhage-Retrodesign

Auf der Nutzfahrzeugmesse NUFAM präsentierte Pneuhage seinen ersten DKW-Schnellaster im Pneuhage-Retrodesign vor. Der Blick auf das 1960 gebaute Fahrzeug DKW Schnellaster Typ 3/F800 vermittelt auch einen Eindruck von der Pneuhage-Historie.

Image
Infogr_180x130_neue_Klassen_o-Co-Logo-de.jpeg
Foto: Continental

Neues EU-Reifenlabel

Mehr Übersichtlichkeit und Verständlichkeit ist das Ziel

Zum 1. Mai 2021 tritt in der Europäischen Union das neue Reifenlabel in Kraft. Verbraucher sollen sich mit der überarbeiteten Version noch schneller über sicherheitskritische Eigenschaften der Produkte informieren können.

Image
michelin_0001.jpeg
Foto: Michelin

Reifenindustrie

Michelin Karlsruhe feiert 90-jähriges Bestehen

Das Michelin-Werk in Karlsruhe wird 90. Der traditionsreiche Standort ist besonders für die Fertigung von Leicht-Lkw-Reifen in Kleinstserien und moderne Produktionsanlagen bekannt.

Image
Zum 1. September 2022 übernimmt Mirco Brodthage die Leitung des Conti-Reifenersatzgeschäfts in Deutschland.
Foto: Conti

Continental Personalie

Mirco Brodthage folgt auf Frank Jung

Mirco Brodthage (44) steuert ab dem 1. September 2022 als Leiter Marketing und Vertrieb das Reifenersatzgeschäft von Continental in Deutschland. Brodthage folgt auf Frank Jung (63), der sich nach über 34 Jahren bei Continental in den Ruhestand verabschiedet.