Goodyear Fram Tires präsentierten Reifen und Felgen auf der Agritechnica in Hannover.
Foto: Olaf Tewes
Goodyear Fram Tires präsentierte Reifen und Felgen auf der Agritechnica in Hannover.

Agritechnica 2023

Low Sidewall-Reifenlinie

Goodyear Farm Tires stellte auf der Agritechnica in Deutschland ein neues Produkt vor und zeigte die exklusive Low Sidewall-Reihe (LSW-Reihe).

Die LSW-Reihe zeichnet sich durch einen größeren Felgendurchmesser und eine kleinere Seitenwand als Standardreifen aus. Zu den Vorteilen gehören ein verbesserter Auftrieb, eine geringere Bodenverdichtung und die Möglichkeit, die Last um bis zu 40 Prozent zu erhöhen, ohne den Reifendruck zu beeinflussen. Dadurch bietet die LSW-Reihe den Landwirten eine höhere Produktivität, indem sie die Straßenneigung und den Leistungssprung reduziert.

Zu den weiteren Produkten, die ausgestellt wurden, gehörte der Hybridreifen R-14 Agri-Industrial. Dieser Reifen bietet ein kombiniertes Reifenprofil aus den Bereichen Landwirtschaft und Industrie. Breite Stollen auf der Lauffläche bieten Laufruhe und optimale Traktion auf jedem Gelände. Dadurch eignet sich der Reifen für Traktoren, die flexibel eingesetzt werden. Der Reifen zeigt seine Performance auf allen Böden, Beton, weiche Böden oder Rasenflächen. Durch die Form und Wölbung der Flanken wird die Selbstreinigung des Reifens unterstützt und verlängert gleichzeitig seine Lebensdauer. Außerdem konnten sich die Besucher am Goodyear-Stand den beliebten Optitrac aus der Nähe ansehen, der sowohl auf der Straße als auch auf dem Feld ganzjährige gute Leistungen bietet. Der Radialreifen für Traktoren verfügt über eine verschleißbeständige Gummimischung

LW-Waffelrad

Auf der Messe in Hannover präsentierte Goodyear Farm Tires sein neues LW-Waffelrad. Das Rad kann je nach Breite der Erntereihen und Kulturen auf bis zu acht verschiedene Spurweiten eingestellt werden. Doppellager erhöhen die Steifigkeit und reduzieren Vibrationen. Auch bei Höchstgeschwindigkeit bleibt der Rundlauf erhalten. Die patentierten Stifte ermöglichen eine Ausrichtung um 180 °. Der korrekte Reifensitz ist auch bei niedrigem Druck garantiert, was die Sicherheit erhöht.

Lindsay Hart, Verkaufsdirektor von Goodyear Farm Tires Europe, sagte: "Die Agritechnica ist immer ein echtes Highlight in unserem Kalender. Wir sind begeistert von den Möglichkeiten, die sich uns 2024 bieten. Wir erweitern unsere Vertriebsnetze in neuen Gebieten wie Polen und Ungarn. Durch die ständig wachsenden Kapazitäten unserer Produktionsstätte in der Türkei verbessern wir unsere Lagerbestände Lieferzeiten verkürzen unsere Lieferzeiten“. (oth)

Auf unserer facebook-Seite finden Sie ein Video mit Eindrücken der Agritechnica 2023.

Reifenindustrie

Neue Struktur, größere Reichweite

Die diesjährige Weltausstellung der Landtechnik, Agritechnica, war internationaler als jemals zuvor. Über 2.300 Aussteller aus 46 Ländern bewiesen, dass sie der auch in der Landwirtschaft angekommenen Wirtschaftskrise einiges an Innovationen entgegenzustellen haben.

    • Reifenindustrie, Messen

Reifenindustrie

Kleber erweitert Modellreihe der Topker Landwirtschaftsreifen

Auch die Zweitmarke von Michelin, Kleber, stellt auf der Agritechnica in Hannover aus. Zu sehen sind drei zusätzliche Dimensionen des Landwirtschaftsreifens Topker für Traktoren der mittleren und oberen Leistungsklasse. Für die Hinterachse steht Landwirten zukünftig der neue Kleber Topker 710/70 R38 mit einem Durchmesser von 1,95 Metern zur Wahl, der für Traktoren mit einer Leistung von 180 bis 240 PS ausgelegt ist.

    • Reifenindustrie, Messen
der Fendt 1050 Vario mit 517 PS war ein Eyecatcher.

Agritechnica 2023

Kraftvolle Agritechnica begeistert mit Innovationen und Know-how

Die Weltleitmesse der Landtechnik, Agritechnica auf dem Messegelände in Hannover ist mit einer Rekordzahl von über 470.000 Besuchern und Besucherinnen aus 149 Ländern zu Ende gegangen.

    • Messen, Reifenindustrie, AS-Reifen, Großhandel

Reifenindustrie

Alliance zeigt neues Bereifungskonzept

Alliance präsentiert auf der Agritechnica den Alliance 398 MPT. Dieser Landwirtschaftsreifen ist laut Unternehmensangaben für Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h auf der Straße zugelassen. Das Bereifungskonzept soll Möglichkeiten für neue Verfahren in der Agrarlogistik eröffnen.

    • Reifenindustrie, Messen