Nachhaltig produzierter Naturkautschuk
Foto: Pirelli
Nachhaltig produzierter Naturkautschuk.

Reifenhersteller

Pirelli erhält Top-Bewertung im Kampf um Reduzierung von Emissionen

Pirelli & C. SpA gehört zum sechsten Mal in Folge zu den weltweit führenden Unternehmen im Kampf gegen den Klimawandel und erhielt einen Platz in der Climate A List 2023, erstellt von CDP.

Hinter dem Carbon Disclosure Project (CDP) verbirgt sich eine internationale non-profit Organisation, die jährlich Daten zu schädlichen Umwelteinwirkungen erhebt. Die Organisation wurde im Jahr 2000 in London gegründete. Sie ermöglicht Unternehmen und Kommunen, ihre Umweltdaten zu veröffentlichen. CDP hat das Ziel, Unternehmen und Regierungen dabei zu unterstützen, ihre Treibhausgasemissionen zu reduzieren, Wasserressourcen zu schützen und Wälder zu erhalten. Dazu erhebt die Organisation Daten über Umweltauswirkungen, Risiken und Chancen für eine unabhängige Bewertung. Auf Ersuchen von mehr als 740 Investoren mit einem Anlagevermögen von über 136 Billionen US-Dollar wurden diese Daten im Jahr 2023 von den teilnehmenden Unternehmen über die CDP-Plattform übermittelt. Das CDP verwaltet nach eigenen Angaben die mittlerweile weltweit größte Datenbank ihrer Art und fördert Informationen zu Umweltfragen.

Dekarbonisierungs-Strategien

Das "A"-Rating ist die höchste erreichbare Bewertung im Bereich Klima und wurde nur an 346 von mehr als 21.000 teilnehmenden Unternehmen vergeben. Bewertet wurden die Dekarbonisierungs-Strategien und die Wirksamkeit der implementierten Maßnahmen zur Reduzierung von Emissionen und Klimarisiken sowie zur Entwicklung einer Wirtschaft mit geringen Kohlenstoff-Emissionen.  Außerdem wird auch die Vollständigkeit und Transparenz der bereitgestellten Informationen sowie die Anwendung von Best Practices bezüglich der Umweltauswirkungen bewertet.

Die Anerkennung durch das CDP bestätigt die fortwährende Verpflichtung von Pirelli zur ökologischen Nachhaltigkeit. Das belegen die Ergebnisse, welche die Erwartungen bezüglich der Dekarbonisierungs-Ziele des Industrieplans übertreffen. Pirelli definiert inzwischen neue wissenschaftlich fundierte kurz- und mittelfristige Ziele, die im Einklang mit dem Engagement des Unternehmens für Net Zero stehen.

Marco Tronchetti Provera, Executive Vice Chairman of Pirelli, kommentiert: „Die wichtigste Anerkennung von CDP im Kampf gegen den Klimawandel zu erhalten, bestätigt die konkreten Ergebnisse, die Pirelli und seine gesamte Wertschöpfungskette erzielt haben. Auch dank neuer Technologien sowie des ständigen Engagements für Innovation, um einen nachhaltigen Wandel zu unterstützen.“ (oth)

schick und neu.jpeg

Nachhaltigkeit

Webfleet erhält Zertifizierung für Umweltmanagement

Webfleet Solutions, Anbieter von Telematiklösungen und Teil der Bridgestone-Gruppe, erhält aufgrund seines verbesserten Umweltmanagements eine ISO 14001:2015-Zertifizierung. Damit will das Unternehmen seinen CO2-Fußabdruck verkleinern.

    • Industrie, Bridgestone
Der Reifenbereich von Conti will die fragmentierten Lieferketten für Naturkautschuk nachhaltiger gestalten.

Industrie

Nachhaltigkeits-Rating: Conti erhält höchste Bewertung

Continental ist 2022 zum fünften Mal in Folge durch die internationale Non-Profit-Organisation CDP ausgezeichnet worden: Das Unternehmen erhielt die höchste Bewertung für seine Bemühungen bei der Umsetzung von Maßnahmen und Strategien zur Verringerung der Emissionen in der Lieferkette.

    • Industrie, Continental
Hankook-natural rubber.jpeg

Industrie

Hankook: Mehr Nachhaltigkeit in Wertschöpfungskette für Naturkautschuk

Der koreanische Reifenhersteller Hankook intensiviert seine Bemühungen für mehr Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette für Naturkautschuk. Hierfür aktualisiert das Unternehmen seine Richtlinie für nachhaltigen Naturkautschuk im Einklang mit dem Rahmenwerk der Global Platform for Sustainable Natural Rubber (GPSNR).

    • Industrie, Hankook
Die Pyrum Innovations AG recycelt Altreifen im sogenannten Pyrolyseverfahren.

Pyrum 

CO2-Einsparungen des Pyrolyseverfahrens bestätigt

Die Pyrum Innovations AG, die mit der sogenannten Pyrolysetechnologie Altreifen nachhaltig recycelt, hat eigenen Angaben zufolge erneut die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells unter Beweis gestellt.

    • Recycling