So kennen wir Sie: Stephan Müller (l.) und Wolfgang Berghofer im Duett.
Foto: B&M
So kennen wir sie: Stefan Müller (l.) und Wolfgang Berghofer im Duett.

Abschied in den Un-Ruhestand

Tschüss Wolfgang

Im legendären Gruenspan auf dem Hamburger Kiez feierte mit Wolfgang Berghofer (72) ein echtes Urgestein der Werbeszene seinen beruflichen Un-Ruhestand.

Rund 170 Gäste, darunter Familie, Freunde und berufliche Weggefährten aus nah und fern, feierten bis in die frühen Morgenstunden bei kalten Getränken und heißer Rockmusik der Liveband „The Daltons“. Die Gäste mit der weitesten Anreise kamen aus finnisch Lappland per Klein-Flugzeug.

Wolle – wie ihn Freunde und enge Kollegen nennen dürfen – begann seine Karriere vor genau 50 Jahren beim Hamburger Abendblatt. Danach ging es zur Bild am Sonntag und als die AutoBild im Jahr 1986 und zwei Jahre später auch die SportBild zur BamS-Gruppe kamen, vergrößerte sich auch sein Wirkungskreis erheblich und man traf ihn quasi auf der ganzen Welt.

Fortan kümmerte er sich leidenschaftlich um die Themen, Automobil, Motorsport und die Reifenbranche. Dabei legte Wolfgang Berghofer stets die Verbindlichkeit an den Tag, die heute viele von der „guten alten Zeit“ sprechen lassen. Ein Wort war ein Wort, ein gegebener Handschlag zählte – ganz egal ob er in Las Vegas, Macau, Tokio, New York, im Yukon oder an der Nürburgring-Nordschleife gegeben wurde.

Im Alter von 44 Jahren, nach 22 Jahren bei Axel Springer, wechselte Wolfgang Berghofer dann nach Nürnberg beziehungsweise Schwabach und traf dort mit Stefan Müller einen Menschen, der erst Kollege, dann Freund und schließlich auch Geschäftspartner (B&M) wurde. 2001 wurde die B&M-Marketing gegründet und fortan gab es die oben erwähnte Verbindlichkeit im Doppelpack!

Zwischen den Geschenken befand sich auch eine Spendenbox zu Gunsten der „Norderstedter Tafel“. Die gesammelte Summe rundete Wolfgang Berghofer großzügig auf und so konnten jetzt 1.000 Euro an die Norderstedter Tafel übergeben werden. Alles Gute im Un-Ruhestand wünscht natürlich auch das Team von AutoRäderReifen-Gummibereifung. (oth)

Das Gruenspan auf dem Hamburger Kiez.
Tschüss Wolfgang > Paragraphs > Image Paragraph
Das Gruenspan auf dem Hamburger Kiez.
Stephan Müller gab einen kurzweiligen Rückblick auf gemeinsame Tage.
Tschüss Wolfgang > Paragraphs > Image Paragraph
Stefan Müller gab einen kurzweiligen Rückblick auf gemeinsame Tage.
„Volle Hütte“, pflegte Wolfgang bei solchen Anlässen zu  sagen.
Tschüss Wolfgang > Paragraphs > Image Paragraph
„Volle Hütte“, pflegte Wolfgang bei solchen Anlässen zu sagen.

Reifenhandel

Reifen Müller schließt Sponsoring-Partnerschaft mit Eisbären Berlin

Reifen-Müller ist in der Eishockeysaison 2017/2018 erstmals Sponsoring-Partner der Eisbären Berlin. „Hier wird Berliner Tradition gelebt. Die Eisbären sind Berliner Urgesteine - und wir auch. Wir stehen gemeinsam für unsere Stadt und sind richtig heiß auf Eis“, so Christian Duda, Geschäftsführer von Reifen-Müller, über die Kooperation.

    • Reifenhandel
Experten für Pannenservices: (vl.) Manfred Ronig, Laura Grund und Dr. Michael Neidhart.

Flottengeschäft

Das Pannennetzwerk von Schulte-Kellinghaus: Gelebter Servicegedanke

Das im Auftrag der Goodyear Germany GmbH operierende 24-h-Pannennetzwerk der H. Schulte-Kellinghaus GmbH hat in diesem Sommer die mit Abstand stückzahl- und umsatzstärksten Pannenmonate verzeichnet. Mit neun eigenen Servicefahrzeugen operiert Schulte-Kellinghaus regional im Ruhrgebiet als Pannen- und mobiler Reifenservicedienstleister. Über das onlinebasierte 24-h-Pannenserviceportal agiert die Reifenhandelsgröße zudem als Vermittler von Panneneinsätzen.

    • Flottengeschäft, Kooperationen, Premio, Unternehmen/Personen, Werkstattservice
Wolfgang Meier (r.), Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH, mit Phuc Tho Dao, einem der Jubilare von Pirelli Deutschland.

Industrie

Pirelli Deutschland ehrt 290 Jubilarinnen und Jubilare

Insgesamt 290 Beschäftigte begingen 2020 oder 2021 ein rundes Dienstjubiläum – 25, 40 oder 50 Jahre – bei Pirelli Deutschland. Corona-bedingt fielen die entsprechenden Feierlichkeiten etwas anders aus als sonst.

    • Pirelli, Unternehmen/Personen
continental-Christian Kötz.jpeg

Industrie

Conti: Kurs und Kötz bestätigt

Der Aufsichtsrat der Continental AG hat im Vorfeld der virtuellen Hauptversammlung das Mandat von Vorstandsmitglied Christian Kötz (50) um fünf Jahre bis April 2027 verlängert. Die Konzern-Spitze bekräftigt den Kurs der strategischen Neuausrichtung und blickt zuversichtlich in die Zukunft. 

    • Industrie, Continental