Beim 28. Internationalen Truck-Grand-Prix Anfang Juli hat die Kurz Karkassenhandel GmbH im Corso zum ersten Mal ihren neuen Scania-Abroller präsentiert.

Reifenindustrie

Kurz Karkassenhandel zeigt neuen Scania-Abroller beim Truck-Grand-Prix

Beim 28. Internationalen Truck-Grand-Prix Anfang Juli hat die Kurz Karkassenhandel GmbH im Corso zum ersten Mal ihren neuen Scania-Abroller präsentiert. Mit dem neuen Schwergewicht erweitert sich die Flotte des zertifizierten Entsorgungsfachbetriebs für Altreifen und Gummiabfälle auf insgesamt vier Abroller. Das Unternehmen verspricht sich größere Flexibilität und besseren Kundenservice.

Beim 28. Internationalen Truck-Grand-Prix Anfang Juli hat die Kurz Karkassenhandel GmbH im Corso zum ersten Mal ihren neuen Scania-Abroller präsentiert. Mit dem neuen Schwergewicht erweitert sich die Flotte des zertifizierten Entsorgungsfachbetriebs für Altreifen und Gummiabfälle auf insgesamt vier Abroller. Das Unternehmen verspricht sich größere Flexibilität und besseren Kundenservice.

Das Recycling und die Verwertung von Altreifen ist das Kerngeschäft der Kurz Karkassenhandel GmbH, fachgerecht und nach neuesten Umweltstandards. Neben der klassischen Altreifenentsorgung und dem Recycling von Pkw- und Lkw-Reifen kann Kurz Karkassenhandel auch AS- und EM-Reifen sowie Gummi-Industrieabfälle entsorgen. Ein weiteres Hauptbetätigungsfeld der Firma ist der Import und Export für sämtliche Gebraucht- und Neureifen, in internationaler Zusammenarbeit mit namhaften Markenanbietern. Mit Sitzen in Landau/Pfalz und Wendlingen führt der von der LGA Intercert GmbH zertifizierte Entsorgungsfachbetrieb eine der größten Altreifen- und Altgummientsorgungsanlagen in Europa.

Reifenhandel

Kurz Karkassenhandel entsorgt komplettes Spektrum an Gummiabfällen

Das Recycling und die Verwertung von Altreifen sind das Kerngeschäft der Kurz Karkassenhandel GmbH. Der Entsorgungsfachbetrieb aus Wendlingen und Landau kann aber noch mehr - neben alten Pneus entsorgt Kurz Karkassenhandel jegliche Art von Gummiabfällen gemäß den neuesten Umweltstandards.

Reifenindustrie

Kurz Karkassenhandel demonstriert neue Feinvermahlungsanlage

Auf der Messe REIFEN in Essen informiert die Kurz Karkassenhandel GmbH über Verfahren, Materialien und Maschinen sowie über die Umweltaspekte des Reifenrecyclings. Die Besucher erwarten an Stand 2D10 in Halle 2 viele Neuheiten. So stellt das Team von Kurz die Leistungsfähigkeit der neuen Feinvermahlungsanlage vor. Sie verarbeitet Schälschlangen in feines Gummimehl, das dann als Rohstoff für neue Produkte dient.

Reifenhandel

Neuer Granulator und Scania Lkw bei Kurz Karkassenhandel

Recycling und die Verwertung von Altreifen ist das Kerngeschäft der Kurz Karkassenhandel GmbH aus Wendlingen und Landau. „Bei Kurz Karkassenhandel steht die Umwelt immer an erster Stelle. Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb fühlen wir uns verpflichtet, alle Gesetze, Verordnungen und Richtlinien zur Entsorgung von Altreifen und Gummiabfällen strikt einzuhalten, um die knappen Umweltressourcen zu schonen“, so Geschäftsführer Karl Kurz. Im Juli hat Kurz Karkassenhandel einen Granulator der neuen Generation zur Zerkleinerung der Altreifen und Gummiabfälle in Betrieb genommen.

Foto: Pepe

Reifenindustrie

Kurz Karkassenhandel wirbt für Gummimehl im Asphalt

Kurz Karkassenhandel entsorgt nach eigenen Angaben rund 60.000 Tonnen Altreifen pro Jahr, wobei eine Tonne etwa 110 Pkw-Reifen entspricht. Allein am Standort Wendlingen heißt das, dass jeden Tag 25-40 Tonnen Altreifen abgeladen werden. Um sich die Arbeit eines zertifizierten Entsorgungsbetriebs einmal genauer anzusehen, hatte Kurz Karkassenhandel auf sein Gummiasphalt-Testgelände nach Wendlingen eingeladen.