Bridgestone sucht Familien als Testfahrer.

Reifenindustrie

Bridgestone sucht Familien als Testfahrer

Bridgestone lädt gemeinsam mit TV Digital und AUTO Test zehn Familien zu einem Fahrsicherheitstraining in die Eifel ein. Auf dem Flugplatz Mendig testen die ausgewählten Teilnehmer am 1. Oktober 2016 unter Instruktionen von Bridgestone Experten sowie der Rennfahrerin Doreen Seidel den neuen DriveGuard Winter im Handling-Parcours. Gefahren wird mit den neuen Fiat Tipo sowie den aktuellen Fiat 500X und 500L.

Bridgestone lädt gemeinsam mit TV Digital und AUTO Test zehn Familien zu einem Fahrsicherheitstraining in die Eifel ein. Auf dem Flugplatz Mendig testen die ausgewählten Teilnehmer am 1. Oktober 2016 unter Instruktionen von Bridgestone Experten sowie der Rennfahrerin Doreen Seidel den neuen DriveGuard Winter im Handling-Parcours. Gefahren wird mit den neuen Fiat Tipo sowie den aktuellen Fiat 500X und 500L.

„Im Herbst verändern sich die Straßenverhältnisse, die Fahrbahn wird rutschiger und die Zahl der Unfälle steigt. Besonders für junge Familien mit Kindern im Auto ist es wichtig, dass sie nach einer Reifenpanne sorglos weiterfahren können und keinen Reifenwechsel bei Schnee und Eis durchführen müssen“, so Christian Mathes, Pressesprecher von Bridgestone. „Bei dem Familientag können die Teilnehmer das besondere Sicherheitsgefühl und die Kontrolle über ein Fahrzeug mit DriveGuard Winter – trotz eines Plattfußes – erfahren und von dem Expertenwissen vor Ort profitieren. Der Flugplatz Mendig bietet dafür beste Voraussetzungen.“

Für ein Aktionsprogramm ist ebenfalls gesorgt: Während die Erwachsenen in einem Renntaxi an der Seite des erfahrenen Rennfahrers Jörg van Ommen binnen weniger Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen, lernen die Kinder bei einem bunten Rahmenprogramm worauf es im Straßenverkehr ankommt. Dabei stehen ihnen Fahrräder, Scooter und Skates zur Verfügung. Das Programm beginnt am 1. Oktober nach individueller Anreise um 9:00 Uhr. Familien (zwei Erwachsene, zwei Kinder) können sich bis zum 26. September 2016 unter http://www.autobild.de/artikel/partneraktion-bridgestone-reifentest-10727263.html bewerben. Die Eltern (oder mindestens ein Elternteil) müssen im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein.

(kle)

Foto: photo: isp-grube.de

Reifenindustrie

Familien testen Bridgestone DriveGuard Winter

Am 1. Oktober 2016 wurde der Flugplatz Mendig in der Eifel zum Schauplatz eines Pkw-Fahrsicherheitstrainings für Eltern. Zehn ausgewählte Familien testeten unter Instruktionen von Bridgestone Experten, dem Ex-DTM-Fahrer Jörg van Ommen sowie der Rennfahrerin Doreen Seidel, den neuen DriveGuard Winter im Handling-Parcours. Gefahren wurde mit dem neuen Fiat Tipo sowie dem aktuellen Fiat 500X.

Reifenindustrie

Bridgestone veranstaltet „Family Safety Drive“ am 14. Mai

Bridgestone lädt gemeinsam mit AUTOStraßenverkehr am 14. Mai 2016 zehn Familien zum „Family Safety Drive“ auf dem Hockenheimring ein. Bei einem Fahrsicherheits-Training sollen die ausgewählten Familien die Performance des neuen Bridgestone DriveGuard erleben, der es den Fahrern ermöglicht, nach einer Reifenpanne noch bis zu 80 Kilometer bei bis zu 80 km/h weiterzufahren. Bei unterschiedlichen Dynamik-Übungen sollen die Familien den Reifen erleben. Gefahren wird auf den aktuellen Fiat 500L sowie 500X.

Foto: Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Reifenindustrie

Zehn Familien absolvieren Fahrsicherheitstraining von Bridgestone

Bridgestone lud im Juli 2017 gemeinsam mit dem Magazin „AUTOStraßenverkehr“ und auto-motor-und-sport.de zehn Familien zum „Familiy Safety Drive 2017“ am Hockenheimring ein. Neben einem Fahrsicherheitstraining mit dem DriveGuard Reifen bot Bridgestone den Teilnehmern ein umfassendes Programm auf und neben der Rennstrecke. Gefahren wurde auf den aktuellen Fiat Tipo und Fiat 500X.

Foto: Harald Almonat/AutoBild

Reifenindustrie

AutoBild Leser testen Bridgestone DriveGuard Winter

Auf dem Testparcours im Levi Rallye Center in Kittilä (Finnland) testeten 12 AutoBild und SportBild Leser den Bridgestone DriveGuard Winter in Extremsituationen im Regel- und Pannenbetrieb. Rallye-Weltmeisterin Isolde Holderied und Rennfahrerin Doreen Seidel begleiteten das Event und gaben den Teilnehmern im Parcours wichtige Handling-Tipps.