Reifen Labetzke unterhält seinen Lkw-Reifenstandort am Europaring in Löningen.
Foto: Olaf Tewes
Reifen Labetzke unterhält seinen Lkw-Reifenstandort am Europaring in Löningen.

Reifenhandel

Reifenprofi für Großreifen aller Art

Reifen Labetzke, mit Sitz in Löningen, hat sich zu einem kompetenten Reifenexperten im Pkw-, aber vor allem im Nutzfahrzeugsegment entwickelt.

Das Unternehmen wurde 1945 gegründet und bot damals Reifen für Pkw an. Clemens Koop trat 1987 in das Unternehmen ein und hatte die Gelegenheit, den Reifenfachhandel 2001 zu übernehmen. Seine Frau Birgit ist für die Lohnbuchhaltung verantwortlich. Das Pkw- und Lkw-Reifengeschäft wird getrennt voneinander an jeweils einem Standort betrieben. Im Pkw-Segment bietet das Unternehmen natürlich alle Dienstleistungen rund um den Pkw an. Darunter natürlich auch Inspektionen nach Herstellervorgaben und Ersatzteile in Erstausrüsterqualität.

Seit 1999 ist das Unternehmen First Stop-Partner und wurde damals als neunter Partnerbetrieb in das Konzept aufgenommen. Dadurch erklärt sich auch die Vorliebe und das Bekenntnis zum Reifenhersteller Bridgestone. Für Clemens Koop ist die Premiummarke unverzichtbar. „Unsere Kunden vertrauen auf unsere Expertise, deshalb bieten wir im Premiumsegment vorzugsweise Bridgestone-Reifen an“, erläutert er der Redaktion im Gespräch. „Damit sind wir all die Jahre gut gefahren und können uns bei Reklamationen auf den Reifenhersteller verlassen“, führt er weiter aus. Auch die beiden anderen Konzernmarken Firestone und Dayton werden auf Kundenwunsch und je nach Einsatzzweck montiert, bei Reifen Labetzke sind aber selbstverständlich alle anderen Marken erhältlich.

Lkw-Reifen und mehr

Das Reifengeschäft rund um Lkw, EM- und AS-Reifen wird im 2015 neu erbauten, großzügig angelegten Standort am Europaring vorgenommen. In der Werkstatt stehen zwei Gruben zur Verfügung, auf denen je nach Fahrzeuglänge mehrere Nutzfahrzeuge gleichzeitig ihren Reifenservice erhalten können. Die Räumlichkeiten der Werkstatt sind so großzügig dimensioniert, dass dort beispielsweise auch mehrachsige Tiefbettlader, Jumbo-Tiefbettlader, 8-achsige Mobilkrane oder Sattelzüge ohne Rangiertätigkeit ein- und ausfahren können.

Rund um die Großreifen bietet der Reifenhändler alle wichtigen Serviceleistungen an. Bei Reifenpannen wird immer geprüft, ob eine technisch sinnvolle Reparatur möglich ist. Entsprechendes Reparaturequipment steht in ausreichender Zahl zur Verfügung, genauso wie das Fachwissen rund um die Vulkanisation. Gerade landwirtschaftliche Betriebe schätzen den Reparaturservice, da die Großreifen für Traktoren und gezogene Einheiten einen gewissen Wert darstellen.

Aber auch das Thema Runderneuerung gewinnt wieder ein wenig an Attraktivität. Hier arbeitet Reifen Labetzke unter anderem mit einem regionalen Runderneuerer zusammen. Natürlich können an allen mehrachsigen Nutzfahrzeugen bei Bedarf Achsvermessungen vorgenommen werden. Im Lager sind rund 2.000 Lkw-Reifen vorhanden und weitere Reifen für den landwirtschaftlichen Bereich. Mit dem Lkw-Reifengeschäft werden rund 65 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet. Rund 30 Prozent werden mit Pkw-Reifen realisiert und die restlichen fünf Prozent machen landwirtschaftliche Reifen aus.

Clemens Koop, Geschäftsführer, Andreas Behrenswerth, Außendienstverantwortlicher und Daniel Koop, Geschäftsführer, vor den Transportern (v.l.).
Foto: Olaf Tewes
Clemens Koop, Geschäftsführer, Andreas Behrenswerth, Außendienstverantwortlicher und Daniel Koop, Geschäftsführer, vor den Transportern (v.l.).

Nachfolgeregelung

Die Nachfolge im Familienunternehmen ist bereits abgesichert. Daniel Koop ist nach seinem erfolgreich abgeschlossenen BWL-Studium 2017 in das Unternehmen eingetreten. Bereits als Schüler lernte er, wie man einen Reifen korrekt montiert, und half regelmäßig in den Ferien in der Werkstatt mit. Nach dem Eintritt in das Unternehmen hat er sich schnell die übrigen praxisrelevanten Themen angeeignet. Mittlerweile führt er gemeinsam mit seinem Vater das Unternehmen.  Clemens Koop hat seine Arbeitszeiten bereits umgestellt und ist nicht mehr jeden Tag vor Ort im Betrieb. „Die jungen Leute haben andere Sichtweisen und Vorstellungen, die für die Fortentwicklung des Unternehmens wichtig sind“, ist sich der Senior bewusst. So hat Daniel Koop zu Beginn seiner Tätigkeit das Warenwirtschaftssystem neu aufgestellt, die Abläufe im Unternehmen digitalisiert und optimiert. Nach seiner Meinung ist der Werkstattbereich der Lkw-Halle bereits jetzt schon wieder zu klein. Er würde gern den Werkstattbereich weiter vergrößern, wartet jedoch die augenblickliche wirtschaftliche Entwicklung ab.

Insgesamt beschäftigt der Reifenfachhandel rund 30 Mitarbeiter, darunter Kfz-Mechatroniker, Kfz-Meister und Vulkaniseure. Das Familienunternehmen bildet in zahlreichen Berufen aus, um für die Zukunft mit eigenen Mitarbeitern gerüstet zu sein. Am Unternehmenserfolg ist unter anderem auch der Außendienst beteiligt. Andreas Behrenswerth ist für diesen Bereich verantwortlich. Gemeinsam mit seinen beiden Kollegen betreut er in einem größeren Umkreis rund um Löningen Flottenkunden, Einzelunternehmer und landwirtschaftliche Betriebe. Mit Transportern nebst Anhängern werden dringend benötigte Reifen zu den Kunden gefahren. Dabei wird der Außendienst von den mobilen Montageteams unterstützt, die die Reifen vor Ort montieren. Insgesamt stehen für diese Tätigkeiten fünf Sprinter inklusive Pannenhilfsfahrzeuge, ein komplett ausgestatteter Pannenhänger sowie ein Pannen-Lkw zur Verfügung. Eine mobile Presse für Staplerreifen kann ebenfalls bei Kunden vor Ort eingesetzt werden. Für die eigenen Kunden fährt der Reifenhändler auch auf die umliegenden Autobahnen und beseitigt vor Ort Reifenpannen.

Bei Reifen Labetzke in Löningen wird großer Wert auf die intensive Kundenbetreuung gelegt. „Wir bieten unseren Kunden ein Rundum-Servicepaket an, das unter anderem auch die komplette De-minimis-Abwicklung beinhalten kann“, führt Daniel Koop aus. „Zusätzlich haben wir unsere ersten Schritte im Bereich der Telematik gemacht. Mit unserer Hilfe können Flottenbetreiber ihre Fahrzeuge effizient einsetzen“, ist sein Fazit

Professionelle Reifenreparaturen sind eine oft nachgefragte Serviceleistung.
Reifenprofi für Großreifen aller Art > Paragraphs > Image Paragraph
Professionelle Reifenreparaturen sind eine oft nachgefragte Serviceleistung.
Das Unternehmen Gertzen Transporte vertraut auf die Reifenkompetenz von Reifen Labetzke.
Reifenprofi für Großreifen aller Art > Paragraphs > Image Paragraph
Das Unternehmen Gertzen Transporte vertraut auf die Reifenkompetenz von Reifen Labetzke.
Für die Montage großer Reifen stehen zahlreiche Profi-Maschinen zur Verfügung.
Reifenprofi für Großreifen aller Art > Paragraphs > Image Paragraph
Für die Montage großer Reifen stehen zahlreiche Profi-Maschinen zur Verfügung.
Natürlich werden auch Traktoren und andere landwirtschaftliche Maschinen bereift.
Reifenprofi für Großreifen aller Art > Paragraphs > Image Paragraph
Natürlich werden auch Traktoren und andere landwirtschaftliche Maschinen bereift.