Am 1. Juli 2018 wird die Abteilung für Runderneuerungssysteme von Marangoni die Verkaufspreise der für die Runderneuerung verwendeten Gummimaterialien in allen Ländern des europäischen Wirtschaftsraums anheben.

Reifenhandel

Marangoni Retreading Systems kündigt mehrstufige Preiserhöhung an

Am 1. Juli 2018 wird die Abteilung für Runderneuerungssysteme von Marangoni die Verkaufspreise der für die Runderneuerung verwendeten Gummimaterialien in allen Ländern des europäischen Wirtschaftsraums anheben. Marangoni teilt mit, dass diese Preiserhöhung der Preiserhöhung für die in diesem Bereich verwendeten Rohmaterialien folgt und darüber hinaus im Zusammenhang mit den aktuellen Bedingungen im gesamten Markt für TBR-Ersatzreifen steht.

Am 1. Juli 2018 wird die Abteilung für Runderneuerungssysteme von Marangoni die Verkaufspreise der für die Runderneuerung verwendeten Gummimaterialien in allen Ländern des europäischen Wirtschaftsraums anheben. Marangoni teilt mit, dass diese Preiserhöhung der Preiserhöhung für die in diesem Bereich verwendeten Rohmaterialien folgt und darüber hinaus im Zusammenhang mit den aktuellen Bedingungen im gesamten Markt für TBR-Ersatzreifen steht.

Mit der Entscheidung der EU-Kommission, Antidumpingzölle auf neue und runderneuerte TBR-Reifen aus China zu erheben, käm es bereits zu beträchtlichen Preiserhöhungen bei chinesischen Importen, und alle sich auf dem Markt befindlichen Produkte würden nach und nach neu positioniert. Der Import von TBR-Reifen aus China habe der lokalen europäischen Industrie geschadet und zu dramatischen Geschäftseinbußen und Arbeitsplatzverlusten geführt. Mit der Einführung von Zöllen wird laut den Marangoni-Verantwortlichen der Weg wieder frei für einen fairen Wettbewerb gemacht. Die gesamte Versorgungskette der Reifenhersteller, Hersteller von Runderneuerungsmaterial und Runderneuerer sei angehalten, erneut für ein faires, nachhaltiges Preisniveau zu sorgen, das jene Wirtschaftlichkeit ermöglichen könne, die diese Unternehmen für eine tragfähige Zukunft benötigten.

Derzeit werden nach Unternehmensangaben durch die Preiserhöhung lediglich die aktuell gestiegenen Rohmaterialkosten gedeckt. Der Wert der Erhöhung beträgt ungefähr +0,15 €/kg für alle Länder im europäischen Wirtschaftsraum. Im Anschluss an die Preiserhöhung im Juli müsse sich Marangoni Retreading Systems ebenfalls in den Mitgliedstaaten der EU neu positionieren. Daraus resultiere die Notwendigkeit einer weiteren Preiserhöhung im Laufe des dritten Quartals in Höhe von etwa 6 € pro Reifen.

(kle)

Reifenindustrie

Preiserhöhungen auch bei Marangoni

Auch Marangoni nimmt Preisanpassungen vor. Nach Angaben der Abteilung für Marangoni-eigene Runderneuerung und Dienstleistungen, Experten für TBR- und OTR-Runderneuerung in Italien, machen die steigenden Rohstoffkosten eine Anpassung der Preise innerhalb der betriebseigenen Runderneuerung in Gesamteuropa notwendig.

Reifenhandel

Marangoni Industrial Tyres erhöht Preise um 8 Prozent

Marangoni Industrial Tyres kündigt eine Preiserhöhung um bis zu 8 Prozent auf alle Produkte der Sparte "Industrial Tyres" an. Sie tritt ab 15. Mai in Kraft. Die Preiserhöhung gilt für all jene Länder, in denen in Euro fakturiert wird.

Reifenindustrie

Marangoni bestückt A&TT-Werk in Südafrika

Von der Partnerschaft mit dem südafrikanischen Spezialisten für Runderneuerungsmaterialien, Leader Rubber, erhoffen sich die Marangoni-Verantwortlichen entscheidende Impulse zur besseren Erschließung der Märkte Afrikas. Nun teilt Marangoni mit, dass der Reifenhändler und Runderneuerer Auto & Truck Tyres (A&TT) beschlossen hat, unter der Anleitung von Marangoni sein Werk Wadeville im Großraum Johannesburg von Grund auf zu modernisieren. Der Auftrag wird als erster Erfolg der Kooperation mit Leader Rubber gewertet.

Reifenindustrie

Marangoni erhöht Preise um bis zu 6 Prozent

Marangoni Industrial Tyres erhöht zum 01. Februar die Verkaufspreise aller Produkte um bis zu 6 Prozent. Die Verantwortlichen teilen mit, dass die Erhöhung in Anbetracht der internationalen Marktpreise der Rohstoffe erforderlich wurde. Ausschlaggebende Faktoren seien die Steigerung der Nachfrage, die Schwäche des Euro gegenüber dem Dollar und die Preisexplosion beim Naturkautschuk, dessen Preis sich in den letzten 12 Monaten fast verdoppelt habe.