Foto:

Reifenhandel

Exoskelette im Testeinsatz

Die BMW Niederlassung Darmstadt testet derzeit Exoskelette der Firma German Bionic. In Zusammenarbeit mit der Universität Siegen wird der Einsatz der Exoskeletten in der Werkstatt bei Räder-Reifen-Montage probiert.

Die BMW Niederlassung Darmstadt testet derzeit Exoskelette der Firma German Bionic. In Zusammenarbeit mit der Universität Siegen wird der Einsatz der Exoskeletten in der Werkstatt bei Räder-Reifen-Montage probiert.

Exoskelette sind Mensch-Maschinen-Systeme, die menschliche Intelligenz mit maschineller Kraft kombinieren, indem sie die Bewegungen des Trägers unterstützen oder sogar verstärken. Sie sollen helfen, überlastungsbedingte Erkrankungen und Arbeitsunfälle zu verringern.

In der Testphase werden die Kraftanzüge des Augsburger Robotik-Spezialisten German Bionic zum Einsatz kommen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Augsburg und Niederlassungen in Berlin und Tokio ist eigenen Angaben zufolge der erste Europäische Hersteller, der Exoskelette für den Einsatz im industriellen Umfeld entwickelt und in Serie fertigt. Das Modell German Bionic Cray X wird wie ein Rucksack getragen und lässt sich mit seinen verstellbaren Trägern individuell auf die Körpergröße einstellen. Bei der Arbeit passt es sich laut Hersteller den Bewegungen des Mitarbeiters an und verstärkt diese, ohne in sein Arbeitsumfeld einzudringen. Das Cray X wurde nach Unternehmensangaben für die manuelle Handhabe von Gütern und Werkzeugen konzipiert und entlaste den unteren Rücken beim Heben aus unergonomischen Positionen um bis zu 25 kg, indem es Bewegungen aktiv-assistiv nachahme und verstärke.

Parallel zum Testeinsatz in der BMW Niederlassung Darmstadt wird ein Exoskelett im Rahmen eines Laborversuchs in Zusammenarbeit mit der Universität Siegen unter Realbedingungen getestet, um den Effekt des aktiven Exoskelettes auf die physische Beanspruchung der Mitarbeiter objektiv zu untersuchen.

(kle)

Foto: Janto Trappe

Reifenhandel

Vergölst Franchise-Partner feiert 30-jähriges Jubiläum

Die Ganss & Seitz Autoservice GmbH aus Darmstadt ist der älteste Franchise-Betrieb im Vergölst-Verbund. Das Unternehmen aus Darmstadt unterzeichnete bereits 1988 einen entsprechenden Vertrag. Die Vergölst-Verantwortlichen würdigen das 30-jährige Bestehen der Partnerschaft und bezeichnen das Franchisesystem als zentralen Erfolgsfaktor in der Unternehmensentwicklung.

Reifenindustrie

Conti und TU Darmstadt unterzeichnen Vertrag über PRORETA 4

Der internationale Automobilzulieferer Continental hat gemeinsam mit der Technischen Universität Darmstadt (TU Darmstadt) den Vertrag über das Forschungsprojekt PRORETA 4 unterzeichnet. Im Rahmen eines Festaktes gaben Frank Jourdan, Mitglied des Vorstands der Continental AG sowie Präsident der Division Chassis & Safety, und Professor Dr. Jürgen Rödel, Vizepräsident für Forschung der TU Darmstadt, mit ihren Unterschriften den Startschuss für das Projekt, das auf dreieinhalb Jahre angelegt ist.

Reifenhandel

Neue Kunden-Ersatzfahrzeuge bei Reifen John

Kundenservice wird bei Reifen John eigenen Angaben zufolge großgeschrieben. Um seinen Kunden Flexibilität zu ermöglichen, bietet Reifen John an mehreren Standorten einen Ersatzfahrzeug-Service. Durch die Zusammenarbeit mit der Reifenmarke Continental stehen den Kunden von Reifen John ab sofort sechs Ersatzfahrzeuge der Marke BMW für die Dauer des Werkstattaufenthalts zur Verfügung.

Reifenhandel

Euromaster: Rund 2.300 Einsätze bei Einsatz- und Logistikfahrzeugen

Die Werkstattkette Euromaster hat in den ersten fünf Wochen der Corona-Krise die bundesweite Infrastruktur eigenen Angaben zufolge in knapp 2.300 Fällen unterstützt und dafür gesorgt, dass Einsatz- und Logistikfahrzeuge ihre Arbeit fortsetzen konnten.