Kumho übergibt Gewinn an point S Reifen- und Autoservice Lorber GmbH

Freitag, 1 September, 2017 - 11:15
Steve Yeom (r.), Managing Director Kumho Tyre, übergibt den Preis an Thomas Lorber, Inhaber Reifen Lorber.

Thomas Lorber, Inhaber und Geschäftsführer der point S Reifen- und Autoservice GmbH im fränkischen Hirschaid, verfügt als Gewinner eines von Kumho am Rande der point S Jahreshauptversammlung ausgelobten Gewinnspiels ab sofort über einen elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq. Neben dem Fahrzeug stellt Kumho Tyre zudem eine Ladestation am Standort in Hirschaid zur Verfügung.

Steve Yeom, Managing Director und verantwortlich für den deutschen Markt, kommentiert: “Point S ist einer unserer strategischen Partner in Deutschland und wir freuen uns, die Firma Reifen Lorber ab sofort mit dem Hyundai Ioniq zu unterstützen. Auch allen anderen point S Partnern werden wir zukünftig, bei entsprechender Zusammenarbeit mit Kumho Tyre, einen Hyundai Ioniq zur Verfügung stellen.“

Der Hyundai Ioniq wird optional mit dem Kumho-Reifen WATTRUN VS31 bestückt. Dieser ist auf die speziellen Anforderungen von Elektrofahrzeugen zugeschnitten. Durch ein spezielles Profildesign und eine reduzierte Profiltiefe wurde laut den Verantwortlichen eine höhere Blocksteifigkeit erreicht, die sich positiv auf die Übertragung des Drehmoments auswirkt, das bei Elektrofahrzeugen insbesondere beim Anfahren höher als bei herkömmlichen Antrieben ist. Bei der Laufflächenmischung des neuen WATTRUN VS31 setzt Kumho eigenen Angaben zufolge auf besonders hochwertige Inhaltsstoffe, die signifikant zur Verbesserung des Rollwiderstandes beitragen aber gleichzeitig auch auf nassem Untergrund für Grip sorgen. Der WATTRUN VS31 ist nach Herstellerangaben 25 Prozent leichter als der vergleichbare Standardreifen in der Dimension 205/55 R16 91H.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Holger und Tobias Richter von Reifen- und Autoservice Krautwurst in Erlangen und Thomas Langer, regionaler Verkaufsleiter Süd  bei Falken (m.) bei der Übergabe des Werkstattersatzwagens.

    Neben Bridgestone zeigte auch Falken auf der Jahreshauptversammlung von point S Präsenz und verloste unter den Mitgliedern einen Werkstattersatzwagen. Der Volkswagen T-Roc zeigt sich im aktuellen Falken-Design.

  • Die Premio Reifen + Autoservice W. Johann GmbH feierte ihr 25. Jubiläum.

    Am ersten Septemberwochenende feierte Reifen Johann sein 25-jähriges Betriebsjubiläum mit einem „Tag der offenen Tür“ im Premio-Betrieb in Porz und führte durch den neuen Verkaufsraum. Zum offiziellen Teil begrüßte Unternehmerfamilie Johann neben Henk van Benthem, Bezirksbürgermeister von Porz, und Yorick M. Lowin, Geschäftsführer des BRV, auch den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Germany, Jürgen Titz.

  • Point S Keen zeigt Werbebotschaften über großformatige Videoboards.

    Point S Keen GmbH & Co. KG Geschäftsführer Henric Keen hat sich auf die Fahne geschrieben, die Möglichkeiten der Digitalisierung konsequent zu nutzen. Das gilt sowohl nach innen für die internen Betriebsabläufe als auch nach außen für die externe Kundenansprache. So nutzt Henric Keen die Lage seines Betriebes in Stadtlohn, um Werbebotschaften über großformatige Videoboards im Außenbereich auszustrahlen.

  • point S Geschäftsführer Alfred Wolff begrüßt die neuen Gesellschafter.

    Zum 1. Juli begrüßte die Reifenhandels-Kooperation point S mit Sitz im südhessischen Ober-Ramstadt elf neue Gesellschafter. Einer davon ist die Fa. Auto-Schmieders in Koblenz. Der unabhängige Kfz-Meisterbetrieb im Stadtteil Metternich ist seit 21 Jahren in Familienbesitz und bietet Service rund ums Auto für alle Marken.