Speed4Trade präsentiert flexible Softwarelösungen auf Automechanika

Donnerstag, 11 August, 2016 - 11:15
Speed4Trade stellt auf der Automechanika in Halle 9.1, Stand F08 aus.

In der Automobilbranche und dem Automotive Aftersales-Market steigt der Stellenwert intelligenter IT-Lösungen. Auf der Messe Automechanika in Frankfurt ist die Digitalisierung eines der bestimmenden Themen. Softwarehersteller Speed4Trade will auf der Automechanika in Frankfurt zeigen, wie Hersteller und Händler die Digitalisierung für ihren Verkaufserfolg nutzen können.

Das Unternehmen entwickelt seit mehr als zehn Jahren digitale Lösungen für den internationalen Omni-Channel-Commerce. Speed4Trade stellt in Frankfurt flexible Softwarelösungen für den Vertrieb von Kfz-Teilen, Reifen, Zubehör & Services im B2C- und B2B-Umfeld vor. Der eCommerce-Integrationsspezialist will damit Ersatzteile- und Reifenhändler, Autohausgruppen, Werkstattketten, Filialisten und Hersteller ansprechen. Die Multi-Channel-Integrationsplattform emMida bereitet Produktdaten für Online-Shops und Marktplätze auf und automatisiert die gesamte Prozesskette. Die effiziente Datenanreicherung löst Speed4Trade für Teilehändler durch die Integration der Teilekataloge wie TecDoc, die Datenbasis an Kfz-Teile-Informationen renommierter Hersteller. Die Enterprise Shoplösung aus dem Hause Speed4Trade ist speziell auf datengetriebene Geschäftsmodelle des automobilen Aftermarkets zugeschnitten. Ein flexibles Frontend und variable Integrationsfähigkeit sollen die geeignete Basis für individuelle B2B-Portale oder B2C-Shops bieten.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Speed4Trade stellt einen Autoteile-Shop-Index vor.

    Speed4Trade stellt einen Autoteile-Shop-Index vor. Das eCommerce-Softwarehaus identifiziert eigenen Angaben zufolge die marktführenden Teile-Online-Shops anhand deren Marktanteil am Gesamtvolumen im betrachteten Segment.

  • Conti zeigt auf der IAA in Frankfurt auch die PressureProof-Technologie.

    Continental stellt auf der diesjährigen IAA das Technologiesystem Conti C.A.R.E. vor. C.A.R.E. steht für „Connected. Autonomous. Reliable. Electrified.“, laut Unternehmensangaben ein fein justiertes Zusammenspiel von Rad- und Reifentechnologie sowie die Steuerbarkeit ihrer erwünschten Leistungseigenschaften.

  • Kristina Vogel ist Botschafterin der Bridgestone-Kampagne "Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt". Bildquelle: Bridgestone.

    Auf der IAA 2019 in Frankfurt, die unter dem Motto „Driving tommorrow“ steht, wird auch Reifenhersteller Bridgestone vertreten sein. Am Messe-Stand bekommen die Japaner dabei Besuch von der Bridgestone-Kampagnenbotschafterin Kristina Vogel.

  • Die Reifenmarke Falken zeigte auf der Nutzfahrzeugmesse NUFAM unter anderem das Dual-Road Antriebsachsenprofil BI856.

    Die Reifenmarke Falken zeigte auf der Nutzfahrzeugmesse NUFAM unter anderem das Dual-Road Antriebsachsenprofil BI856. Dieses wird ab Frühjahr 2020 in 15 Dimensionen angeboten. Falken spricht von einem Antriebsachsenprofildesign für den Regional- und Fernverkehr, das eine ausgewogene Balance zwischen Wirtschaftlichkeit und Sicherheit sichert.