EMIGHOLZ erweitert Ersatzfahrzeug-Service

Mittwoch, 17 Januar, 2018 - 13:45
Ralf Gutknecht (li.) aus der Geschäftsführung der EMIGHOLZ-Gruppe bei der Übernahme der Kundenfahrzeuge von Markus Warncke, Geschäftsführer des Autohauses BMW Brinkmann in Grasberg. FOTO: EMIGHOLZ

EMIGHOLZ Reifen & Kfz-Service stellt Kunden für die Dauer des Werkstattaufenthalts ab sofort kostenfrei BMW 2er Active Tourer zur Verfügung. Als Kooperationspartner konnten das BMW Autohaus Brinkmann aus Grasberg und der Reifenhersteller Pirelli gewonnen werden.

Die gesamte Flotte der wendigen BMW Kompaktvans, von Emigholz geleast, entspricht dem neuen Look des Familienunternehmens. EMIGHOLZ hat die vergangenen zwei Jahre an einem Re-Branding gearbeitet. Der Ersatzfahrzeug-Service wird an elf der 18 EMIGHOLZ-Standorte angeboten: dreimal in Bremen sowie in Bremerhaven, Zeven, Rotenburg, Cuxhaven, Leer, Wilhelmshaven, Verden und Posthausen.„Wir setzen im Wettbewerb getreu unserem Motto ,Wir kümmern uns gerne darum‘ auf Qualität und Service. Deshalb entsprechen die neuen Ersatzfahrzeuge nicht nur dem Wunsch nach Bewegungsfreiheit und Flexibilität, sie vermitteln auch unseren Anspruch an Qualität“, sagt Unternehmenssprecher und Marketingchef Christian Emigholz. „Ob sich Kunden im Wettbewerb für uns entscheiden, hängt nicht nur von einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis ab, sondern auch von einer außergewöhnlichen Servicequalität und Kundenorientierung. Unser Ziel ist es, 2018 hier noch stärker zu werden. Der Ausbau der Ersatzfahrzeugflotte ist erst der Anfang.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auswuchtwelt Vertriebsleiter Thomas Zink (l.) und Serviceleiter Markus Hecht (r.) begrüßen Servicetechniker Uwe Ortwein im Team.

    Mit den Produkten der Firmen FASEP (Montier- und Wuchtmaschinen) sowie AMi und ASTRA (Zwei- und Vier-Säulen Hebebühnen sowie Kurzhubbühnen) vertreibt die Auswuchtwelt aus Gomaringen bei Reutlingen eigenen Angaben zufolge exklusiv in Deutschland qualitativ hochwertige Produkte, welche in Europa gefertigt werden. Dabei legt die Auswuchtwelt Wert auf kurze Wege und eine hohe Erreichbarkeit. Aus diesem Grund habe man das Serviceteam um Serviceleiter Markus Hecht mit Servicetechniker Uwe Ortwein erweitert.

  • MasterCare soll weitere Kunden bringen.

    Euromaster erweitert seine Ressourcen im Lkw-Segment: Zum 1. Januar 2018 wurde in Hürth bei Köln auf 2.000 Quadratmetern Fläche ein neuer Standort für "Heavy"-Fahrzeuge eröffnet.

  • Koni setzte bei der Entwicklung der Hochleistungsdämpfer auf sein Rennsport Know-how.

    Stoßdämpferspezialist Koni führt seit Jahren STR.T Dämpfer im Programm. Jetzt erweitert das Unternehmen sein Angebot um mehr als 15 neue Anwendungen für gängige sportliche Fahrzeuge. Nach Unternehmensangaben zeichnen sich die umgerüsteten Wagen durch ein besseres Handling und erhöhte Stabilität aus. Außerdem sind die neuen STR.T Dämpfer auch für bereits tiefergelegte Autos geeignet.

  • Die ZF Friedrichshafen AG erweitert ihre Entwicklungskapazitäten im Bereich autonomes Fahren. Die 20 Entwickler der IEE Sensing Germany GmbH mit Sitz im oberbayerischen Kösching werden zum 1. Dezember 2017 Teil des ZF-Konzerns. Sie werden unter dem Namen „Zukunft Mobility“ der ZF-Tochtergesellschaft „Zukunft Ventures“ zugeordnet.