ATG ernennt neuen Präsidenten für Region EMEA

Donnerstag, 8 November, 2018 - 15:15
Angelo Noronha übernimmt bei ATG die Verantwortung als Präsident des neuen Geschäftsbereichs.

Die Alliance Tire Group K.K., ein Unternehmen der Yokohama-Gruppe, fasst die regionalen Teams für die Märkte in Europa, den Mittleren Osten und Afrika zu einem neuen EMEA-Team zusammen. Angelo Noronha übernimmt die Verantwortung als Präsident des neuen Geschäftsbereichs.

ATG-Direktor Nitin Mantri sagt: „Die EMEA-Region ist für unser Geschäft von großer Bedeutung, und die Marktdynamik ändert und entwickelt sich hier dramatisch. Die umfassenden Erfahrungen von Angelo bei der Zusammenarbeit mit Kunden in den EMEA-Ländern und seine funktionsübergreifende Expertise sind optimale Voraussetzungen, um unserer Portfolio in dieser Region weiter auszubauen.“ Noronha ist seit den ersten Tagen der Alliance Tire Group mit der Etablierung der Marke befasst sowie in viele Marketing- und Vertriebsaktivitäten involviert. Er begann seine Karriere bei ATG im Jahr 2009 als Marketingleiter und wurde schnell Verkaufsleiter für Europa. 2017 wurde Angelo Noronha 2017 zum Präsidenten der APAC- und MEA-Regionen ernannt. Dort konnte er laut Unternehmensangaben zusammen mit seinem Team in zwei aufeinanderfolgenden Jahren ein Wachstum von mehr als 40 Prozent jährlich erzielen. „Wir haben ein beständiges, vertrauensvolles Verhältnis zu unseren Kunden in EMEA und insbesondere in Europa. Unser Erfolg beruht auf jahrelangen Investitionen in unsere Mitarbeiter, in Prozesse und Produkte, die wir auch in Zukunft fortführen werden. Zwei meiner wichtigsten Ziele in der neuen Funktion sind die weitere Steigerung unserer Kundenzentrierung und der fortlaufende Ausbau unseres Marktanteils in den verschiedenen Segmenten, in denen wir tätig sind“, so Noronha.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die LKQ Corporation hat Arnd Franz mit Wirkung zum 1. April 2019 als Chief Operating Officer in den Vorstand von LKQ Europe berufen.

    Die LKQ Corporation hat Arnd Franz mit Wirkung zum 1. April 2019 als Chief Operating Officer in den Vorstand von LKQ Europe berufen. Er wird direkt an den Chief Executive Officer John Quinn berichten.

  • Die Verantwortlichen von Tyre24 berichten von einem neuen Bestwert bei Verschleißteile-Bestellungen.

    Die Verantwortlichen von Tyre24 berichten von einem neuen Bestwert bei Verschleißteile-Bestellungen. Zu den Top-Sellern bei den Verschleißteilen zählten im Oktober 2018 unter anderem Starterbatterien, Bremsbelagsätze und Glühbirnen. “Generell funktionieren alle Produktgruppen im eCommerce. Oftmals ist eher die Gewohnheit der Grund dafür, dass bestimmte Produktgruppen beim Stammlieferanten bestellt werden. Man muss die Kfz-Betriebe überzeugen, dass man auch diese Produktgruppen online bestellen kann”, so Michael Saitow, Gründer und CEO von Tyre24.

  • Angesichts des gesellschaftlichen und technologischen Wandels, insbesondere im Bereich Mobilität, wandelt sich Bridgestone von einem Reifenhersteller zu einem Anbieter von Mobilitätslösungen.

    Bridgestone Europe und Iris Capital haben eine Corporate-Venture-Partnerschaft beschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, in Mobilitätsdienste, Industrie-4.0-Lösungen und digitale Transformationstechnologien in Europa, dem Nahen Osten und Afrika zu investieren.

  • Das neue Führungsteam der BBS GmbH (v.l.n.r.): Erwin Eigel (CSO), Jürgen Klingelmeyer (COO) und Jann Dittmann (CFO).

    BBS stellt sich strategisch neu auf. Das Unternehmen ernennt Jürgen Klingelmeyer (COO) und Erwin Eigel (CSO) zu den beiden neuen Geschäftsführern der BBS GmbH. Sie folgen auf den bisherigen Geschäftsführer Heinz Bartosch.