Zur Insolvenz der ProLine Wheels GmbH

Mittwoch, 11 November, 2015 - 10:15
Die Geschäftsführer Stefan Lubusch (l.) und Markus Wittmer (r.) von ProLine Wheels.

Wie bereits berichtet, hat die Geschäftsführung der ProLine Wheels GmbH beim zuständigen Amtsgericht in Mannheim Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Gericht hat daraufhin Rechtsanwalt Henrik Schmoll zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Wie es seitens des Unternehmens heißt, ist zunächst eine der dringlichsten Aufgaben des vorläufigen Insolvenzverwalters Schmoll, gemeinsam mit den Beschäftigten und der Geschäftsleitung den Geschäftsbetrieb der ProLine Wheels GmbH in vollem Umfang aufrecht zu erhalten und schnellstmöglich zu stabilisieren.

Erste Gespräche dazu habe man bereits geführt. In diesem Zusammenhang sei auch die reguläre Teilnahme an der Essen Motor Show vorgesehen. Schmoll soll zudem kurzfristig Kontakt zu den wesentlichen Beteiligten aufnehmen und in den kommenden Wochen Möglichkeiten einer Sanierung des Unternehmens prüfen. In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auch bereits einen strukturierten Investorenprozess in die Wege geleitet. Des Weiteren teilt ProLine Wheels mit, dass Schmoll für die Beschäftigten des Unternehmens die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes beantragen wird, sodass die Löhne und Gehälter bis auf weiteres gesichert sind. Über die Situation habe man die Beschäftigten bereits informiert.

Mehr dazu lesen Sie in der Dezember-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung im Felgen-Teil.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Statt der bisherigen Leuchtstoffröhren bringen nun 35 Watt-LED-Röhren Licht in die dunkle Halle.

    Die Ihle Baden-Baden GmbH setzt in Teilen ihres Zentrallagers auf LED-Beleuchtung im Mietkonzept. Der Großhändler konnte hierdurch eigenen Angaben zufolge Beleuchtungskosten erheblich reduzieren.

  • Rüdiger Elflein, Geschäftsführer der Elflein Spedition & Transport GmbH (l.) und Klaus Delatron, Manager Truck Fleet Operations DACH bei Goodyear (r.), bei der Preisübergabe am Bamberger Unternehmenssitz.

    Die Elflein Spedition & Transport GmbH mit Sitz in Bamberg hat den „Zukunftspreis 2017“ gewonnen. Nominiert waren fünf Transportunternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die im Rahmen der Goodyear Dialoginitiative „Driving Ahead“ nach Angaben der Verantwortlichen eine Lösungskompetenz für die aktuellen Herausforderungen der Nutzfahrzeugbranche bewiesen haben.

  • Durch einstimmigen Beschluss der Gesellschafterversammlung ist ASA-Präsident Frank Beaujean in die Geschäftsführung der asanetwork GmbH aufgerückt.

    In Ihrer turnusgemäßen Sitzung hat die Gesellschafterversammlung der asanetwork GmbH am 23. Oktober eine wichtige Personalie beschlossen: Frank Beaujean, seit Mai 2016 ASA-Präsident, rückt mit sofortiger Wirkung neben Peter H. Rehberg in die Geschäftsführung der asanetwork GmbH auf.

  • Timo Gröning ist seit dem 01. Oktober 2017 als neuer Area Sales Manager bei der CAR-O-LINER Deutschland GmbH beschäftigt.

    Timo Gröning ist seit dem 01. Oktober 2017 als neuer Area Sales Manager bei der CAR-O-LINER Deutschland GmbH beschäftigt. Er berichtet direkt an Geschäftsführer Björn Claussen. Seine Zuständigkeit erstreckt sich von Hessen über Nordbayern bis nach Thüringen. In diesem Gebiet zeichnet er verantwortlich für den Vertrieb und Verkauf aller Mess- und Richtbanksysteme sowie Spezialschweißgeräte und –werkzeuge des schwedischen Unternehmens.