Image
Hankook_wins_BMW_M.jpeg
Foto: BMW
Erstmals stattet Hankook mit dem BMW X3 M und X4 M auch Fahrzeuge der BMW M GmbH mit seinen Reifen aus.

Erstausrüstung

Zwei BMW-Modelle rollen auf Hankook Ventus S1 evo Z

Ultra-Ultra-High-Performance nennt Hankook die mit dem Marktstart des Ventus S1 evo Z in diesem Jahr eingeführte Reifenkategorie für besonders sportliche Hochleistungs-Fahrzeuge. Die Marke vermeldet eine erste OE-Vereinbarung: das Profil kommt auf den Modellen X3 M und X4 M von BMW zum Einsatz.

Mit einer Höchstleistung von 510 PS und 650 Nm Drehmoment bei den Competition-Modellen beschleunigen die beiden Fahrzeuge in jeweils 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. „Neben den branchenüblichen Freigabetests wurde die hier in den Größen 255/40 ZR21 102Y auf der Vorderachse und 265/40 ZR21 105Y auf der Hinterachse zum Einsatz kommende Mischbereifung zusätzlich ausgiebig auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings im Maximaltempo getestet“, teilen die Koreaner mit.

Der Ventus S1 evo Z wurde mit einem Aramid-Verbundwerkstoff in einer doppellagigen Karkasse ausgestattet. Laut Hersteller kann so trotz möglicher Hitzeentwicklung bei starker Beanspruchung, Verformungen vorgebeugt werden. Diese würde sonst zu einem unerwünschten Wachstum des Abrollumfangs und damit zu einem weniger präzisen Fahrverhalten bei hohen Geschwindigkeiten führen.

Ein weiterer Entwicklungsschwerpunkt lag beim Ventus S1 evo Z auf einer hohen Griffigkeit bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen gelegt. Für die eingesetzte Laufflächen-Mischung wurden dafür Anleihen im Motorsport genommen, teilen die Verantwortlichen mit. „Für ein optimales Zusammenspiel von Füllstoffen, Silica und natürlichen Harzen werden in der Mischung unter anderem funktionalisierte Polymere der neuesten Generation eingesetzt. Dies sorgt für gleichmäßig sehr hohen Grip über ein besonders breites Einsatzspektrum hinweg. Die in der Produktion angewandte Mischungstechnologie stammt dabei ebenfalls aus der Hankook-Rennreifen-Entwicklung, wo kleinere Lots und geringere Material-Chargen über deutlich längere Zeiträume besonders schonend verarbeitet werden“, heißt es in einer Mitteilung.

Zum Einsatz kommt eine asymmetrisch ausgeführte Profilgestaltung mit Fokus auf sportliches Handling-Verhalten. Orderbar ist der Reifen für den Ersatzmarkt aktuell in 15 Dimensionen von 19 bis 21 Zoll mit Laufflächenbreiten zwischen 225 und 315 mm in Querschnitten der Serien 45 bis 30. (kle)

Image
Hankook_BMW.jpeg
Foto: Hankook Beim Hankook Ventus S1 evo Z kommt eine asymmetrisch ausgeführte Profilgestaltung zum Einsatz.
Image
Hankook_Porsche_Panamera.jpeg
Foto: Hankook

Erstausrüstung

Hankook liefert Reifen für neuen Porsche Panamera

Hankook meldet einen weiteren Erstausrüstungs-Auftrag in der Reifenkategorie UUHP. Ab Marktstart liefert der Reifenhersteller spezielle Bereifungen für den neuen Porsche Panamera: Zum Einsatz kommen 19- und 20-Zoll-Dimensionen des Hankook Ventus S1 evo Z.

Image
Yokohama Advan Sport V107_.jpeg
Foto: Yokohama

Industrie

Yokohama-Pneus bei weiteren BMW-Modellen im OE-Einsatz

Zwei weitere Fahrzeuge der BMW M GmbH laufen mit Reifen aus dem Hause Yokohama vom Band. Wie die Japaner bekanntgaben, werden sowohl die M3 Limousine als auch das M4 Coupé mit dem Profil Advan Sport V107 bestückt.

Image
20210119_Hankooks_UHP_summer_and_winter_tyres_on_Audi_RS_Q8_as_.jpeg
Foto: Audi AG

Erstausrüstung 

Hankook baut Zusammenarbeit mit Audi aus

Mit dem Modell RS Q8 wird ein weiteres Fahrzeug aus dem Audi-Konzern werksseitig mit Hankook-Reifen ausgeliefert. Wie die Koreaner mitteilen, rollt der 600 PS starke RS Q8 mit Sommerreifen des Typs Ventus S1 evo 3 SUV vom Band. Als Winterbereifung liefert das Unternehmen sein Profil i*cept evo 2 SUV.

Image
Audi_e-tron_GT_Hankook.jpeg
Foto: Audi

Erstausrüstung

Hankook EV-Reifen für Audi e-tron GT quattro

Neben dem Audi e-tron bereift Hankook jetzt ein weiteres vollelektrisches Fahrzeug von Audi mit dem eigens entwickelten Ventus S1 evo 3 ev: den High-Performance Gran Turismo Audi e-tron GT quattro.