Zeppelin Systems ist spezialisiert auf den Bau von Anlagen für das Handling von Schüttgütern.
Foto: Zeppelin Systems
Zeppelin Systems ist spezialisiert auf den Bau von Anlagen für das Handling von Schüttgütern.

Recycling

Zeppelin Systems erweitert Möglichkeiten des AZuR-Netzwerks

Mit der Zeppelin Systems GmbH hat sich ein weiterer Industrie-Akteur dem AZuR-Netzwerk angeschlossen. Netzwerkkoordinatorin Christina Guth kündigt an, mit den Anlagen von Zeppelin den Reifen-Verwertungskreislauf effizient schließen zu können.

Die Zeppelin Systems GmbH gehört laut Christina Guth zu den weltweit führenden Anlagenbauern für das Handling von Schüttgütern, nachhaltigen Rohstoffen und Rezyklaten. Der neue AZuR-Partner verfügt laut Guth über eine langjährige Prozess-Expertise im Mischsaal, die Zeppelin-Lösungen sollen messbare Vorteile über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg bieten. Die AZuR-Verantwortlichen bezeichnen die Zeppelin-Anlagen als Garant für eine produktschonende Förderung, präzise Dosierung und adäquate Lagerung von Rohstoffen und Rezyklaten wie Carbon Black, Silika, Gummigranulate oder Gummimehl sowie den notwendigen Flüssigkeiten und Chemikalien.

Neben der Herstellung des Gummicompounds verfolgt Zeppelin Systems nach Angaben der Unternehmensführung die Vision, gemeinsam mit namhaften Unternehmen aus der Recyclingbranche, den Lebenszyklus eines Reifens über Recyclingprozesse nachhaltig zu schließen. Viele der in den Reifen enthaltenen Materialien sollen wieder als Rohstoffe in den wirtschaftlichen Kreislauf zurückgeführt werden. In einer Mitteilung wird erläutert: „Je nach Anforderung können Pkw- und Lkw-Reifen sortiert, separiert, geschreddert, granuliert sowie die Granulate ambient oder cyrogen vermahlen werden. Off-the road und Giant Tire lassen sich optimal mittels Wasserstrahltechnology zerkleinern. Das hieraus gewonnene Gummimehl lässt sich einem Reclaim-Prozess oder einem thermo-mechanischen Devulkanisationsprozess aktivieren. Das hieraus entstandene Recyclat eignet sich hervorragend für die Produktion neuer Reifen. Mittels der Pyrolyse kann Gummi in Gas, Öl und recycle Carbon Black (rCB) zerlegt werden.“

Die Zeppelin-Anlage kommen in den Industriezweigen Kunststoffe, Chemie, Gummi und Reifen zum Einsatz. Im Kontext des Anschlusses an das AZuR-Netzwerk wird kommuniziert: „Mit unserem verfahrenstechnischen Know-how und unseren Beratungsleistungen unterstützen wir Unternehmen bei der Rückgewinnung von Rohstoffen aus Altreifen für die Produktion neuer Reifen. Zusätzlich lässt sich das aus dem Pyrolyseprozess gewonnene rCB bis zu einer Reinheit von 97 Prozent veredeln.“ Mit Zeppelin Systems kommt die „Allianz Zukunft Reifen“ in jedem Fall ihrem Ziel näher, den Reifen-Verwertungskreislauf noch effizienter zu gestalten. Das Netzwerk besteht mittlerweile aus 49 Mitgliedern. Das Ziel ist es, 100 Prozent aller Reifen nach dem ersten Leben am Fahrzeug in eine kaskadenförmige Nutzung in andere Produkten zu überführen.

Viele der in Reifen enthaltenen Materialien sollen als Rohstoffe in den wirtschaftlichen Kreislauf zurückgeführt werden.
Foto: AZuR
Viele der in Reifen enthaltenen Materialien sollen als Rohstoffe in den wirtschaftlichen Kreislauf zurückgeführt werden.
Das japanische Chemieunternehmen stellt ab 2022 Synthesekautschuk aus Biomasse und Kunststoffabfällen her. 

Industrie

Asahi Kasei will nachhaltigen Synthesekautschuk herstellen 

Der japanische Chemiekonzern Asahi Kasei will nun Synthesekautschuk aus Butadien herstellen, das aus Kunststoffabfällen und Biomasse gewonnen wird. Die Produktion und Vermarktung soll Anfang 2022 beginnen.

    • Industrie
Die Pyrum Innovations AG erhält ISO 9001-Zertifizierung für ihr Qualitätsmanagement.

Recycling

Pyrum Innovations AG mit ISO 9001 für Qualitätsmanagement zertifiziert

Die Pyum Innovations AG recycelt Altreifen mit einer Pyrolysetechnologie. Für sein Qualitätsmanagement hat das Unternehmen nun eine ISO 9001-Zertifizierung erhalten. 

    • Recycling
Die Pyrum Innovations AG ist mit ihrer patentierten Pyrolysetechnologie im Recyclingmarkt für Altreifen tätig.

Reifenrecycling

Erste Herstellung von sustainable Carbon Black für Reifenproduktion

Die Pyrum Innovations AG berichtet über Fortschritte des europäischen BlackCycle-Projekts. Das durch die EU geförderte Projekt unter Führung des französischen Reifenherstellers Michelin hat es sich zum Ziel gesetzt, eine geschlossene Kreislaufwirtschaft zur effizienten Wiederverwertung von Altreifen zu ermöglichen.

    • Reifenentsorgung, Industrie, Recycling
Aufmacher Pyrum.jpeg

Recycling

Pyrum expandiert am Standort Dillingen

Bei der Pyrum Innovations AG ist weiter einiges in Bewegung: Das auf das Altreifen-Recycling spezialisierte Unternehmen vergrößert seine Kapazitäten am Standort Dillingen/Saar. Mit dem Fahrradreifenhersteller Schwalbe konnte zudem ein neuer Kooperationspartner gewonnen werden.

    • Recycling, Industrie, Reifenentsorgung