Image
ZC_Shen Jinrong.jpeg
Foto: ZC Rubber
Shen Jinrong (m.), Chairman von ZC Rubber, im Kreise seiner Mitarbeiter.

Industrie

ZC Rubber – ein Riese auf dem Sprung

Die Zhongce Rubber Group ist im globalen Ranking der Reifenhersteller fest in den Top 10 positioniert. Beharrlich hat sich das chinesische Unternehmen in den vergangenen Jahren vorgearbeitet – im Consumer-Segment erfährt der Konzern für seine Produkte hierzulande aber noch immer nur begrenzte Akzeptanz.

Anlässlich einer Online-Händlerkonferenz bekräftigte die Unternehmensspitze nun erneut, die Zusammenarbeit mit der Händlerschaft zu intensivieren. Der Plan sei, ein Exportwachstum von 15 Prozent in 2021 zu realisieren. Hierfür plant ZC Rubber größere Investitionen in das Brandmarketing – Distributoren und Einzelhändler sollen profitieren. Eine größere Bindung soll darüber hinaus durch eine Reihe an Händlerveranstaltungen erreicht werden. Dass es mit dem direkten Kontakt zu Händlerschaft auch in diesem Jahr doch recht schwierig sein dürfte, wurde auf der Konferenz "Innovate into The Great Future" nicht weiter thematisiert. Die Wachstumspläne wurden vom Management entsprechend dem bekannten chinesischen Selbstverständnis überaus selbstbewusst formuliert: „Wir werden unsere Position durch eine weitere globale Expansion und durch technologische Innovationen weiter stärken“, so Shen Jinrong, Vorsitzender der ZC Rubber Group. Im Krisenjahr 2020 bereits habe man ein Plus von 2,25 Prozent gegenüber dem Vorjahr erwirtschaftet. Die Konzernspitze bilanziert 28,22 Milliarden RMB (3,628 Milliarden Euro).

"Wir haben die Strategie der technologischen Innovation verfolgt und haben seit dem letzten Jahr eine allgemeine Verbesserung der Produktqualität, der Produktionseffizienz und der Qualitätskontrolle erreicht", sagt Shen Jinrong. Neue Produkte wurden sowohl im Commercial- als auch im Consumer-Segment eingeführt. Nun geht es laut den Verantwortlichen darum, die Weichen in Richtung einer vollständigen Digitalisierung der Produktion mit Fokus auf Smart Manufacturing, Future Factory und nachhaltige Entwicklung zu stellen. Die erste Future Factory soll bis Mitte des Jahres fertiggestellt werden. Nach wie vor plane der Konzern den Bau eines neuen Reifenwerks in Amerika, Europa oder dem Nahen Osten. Lesen Sie mehr zu den Plänen und der Konzernstrategie in der Mai-Ausgabe. (kle)

ZC_Ge Guorong.jpeg
ZC_Ge Guorong.jpeg
Ge Guorong, Vizepräsident der ZC Rubber Group, setzt auf stärkere Digitalisierung der Prozesse.
ZC_konferenz.jpeg
ZC_konferenz.jpeg
Image
ConneX Van TV701- Side 45_.jpeg
Foto: Triangle

Transporterreifen

Triangle legt neuen Sommerreifen für Vans vor

Ein deutliches Wachstum im Van- und Llkw-Segment hat Reifenhersteller Triangle in den letzten Jahren registriert. Die Chinesen reagieren mit der Einführung ihres neuen Transporterprofils ConneX Van TV701.

Image
DOTZ LagunaSeca grey_magepic04_press.jpeg
Foto: Dotz

LagunaSeca-Rad

Neuer „Riese“ im Dotz-Portfolio

Bereits sein Design Interlagos hat Räderhersteller Dotz nach einer bekannten Rennstrecke benannt. Genauso ist das Unternehmen nun bei der Neuheit LagunaSeca verfahren, die in Anlehnung an den Laguna Seca Raceway in den Vereinigten Staaten ihren Namen erhielt.

Image
BMW 8er Gran Coupé - Sportfedern - Heck.jpeg
Foto: H&R

BMW M8 Gran Coupé

Tieferlegung und mehr Dynamik durch H&R-Sportfedern

Im Segment der viertürigen Luxus-Coupés positioniert sich BMW mit dem M8 Gran Coupé. Um das Profil des Modells weiter zu schärfen, empfiehlt Fahrwerkhersteller H&R diverse Produkte aus eigenem Hause.

Image
Nokian+Hakkapeliitta+10+(1).jpeg
Foto: Nokian

Nokian Tyres

Spikereifen-Sortiment wächst

Mit einer Produktoffensive für den nordeuropäischen und den nordamerikanischen Markt startet Nokian in das Jahr 2021. Der finnische Reifenhersteller kündigte unter anderem die Einführung des Profils Hakkapeliitta 10 für Pkw und SUV an.