Image
Mike Hummel leitet bei Reifen Göggel das Marketing. 
Foto: Reifen Göggel
Mike Hummel leitet bei Reifen Göggel das Marketing. 

Großhandel

„Wir profitieren vom ständig steigenden Anteil des Onlinehandels“

Die Lieferfähigkeit seitens der Industrie ist auch im Geschäft mit Motorradreifen aktuell ein bestimmendes Thema. Die Redaktion sprach hierüber mit Großhändlern. Online und in unserem Motorrad-Spezial kommen alle Akteure zu Wort. Den Anfang macht Reifen Göggel.

Mike Hummel leitet das Marketing bei der deutschen Handelsgröße Reifen Göggel. Im Interview spricht er über aktuelle Herausforderungen, Lieferfähigkeit und zu tätigende Investitionen.

Die Corona-Pandemie hat sich auf das Motorrad-Business nicht wirklich negativ ausgewirkt. Kann man das so konstatieren, oder gibt es doch auch Faktoren und Entwicklungen, auf die Sie als in diesem Segment spezialisierter Handelsakteur mit Anpassungen reagieren mussten?

Mike Hummel: „Rückblickend auf die vergangene Corona-Pandemie ist von uns festzustellen, dass wir für die Produktgruppe ‘Zweirad’ keinen negativen Einfluss gespürt haben. Für uns als Reifen Göggel mit unserem Online-Shop, hatten wir durch die seit Frühjahr 2020 grassierende Corona-Pandemie nie irgendwelche Einschränkungen oder größere Probleme erfahren. Dies betrifft sowohl die Nachfrage nach Reifen als auch das Handling mit unseren Kunden. Wir profitieren vom ständig steigenden Anteil des Onlinehandels im Allgemeinen.“

Probleme gab und gibt es im Automotive-Segment in den Lieferketten. Wie steht es aktuell um die Lieferfähigkeit bei den relevanten Marken?

Mike Hummel: „Reifen Göggel pflegt eine vertrauensvolle Partnerschaft mit den wichtigsten Erstausrüsterherstellern, was im Allgemeinen eine gute Verfügbarkeit für diese Marken für unsere Kunden bedeutet. Außerdem haben wir bereits im letzten Jahr damit begonnen, unser Lager weiter zu vergrößern. Wir bei Reifen Göggel hatten uns wie immer gut mit Reifen bevorratet und waren entsprechend lieferfähig mit einem Lagerbestand von über 150.000 Motorradreifen.

Für den Markt jedoch fingen gegen Ende 2020 die Probleme in der Lieferkette bei einigen Herstellern an, die sich bis heute nicht merklich verbessert haben. Betroffen waren in erster Linie Angebote für spezielle Reifen-Dimensionen, wie beispielsweise für Harley-Davidson-oder 125er-Motorräder. In dieser Situation ist eine gute Beratung und eine hohe Flexibilität gefragt, wenn der Motorradfahrer die für sein Fahrzeug erforderliche Reifenausführung nicht erhalten kann. Welche Alternativen sind für ihn möglich? Hier versuchen wir unsere Kunden mit kompetenter Beratung zur Seite zu stehen.“

Welche Erwartungen haben Sie an die bevorstehende Saison? Welche Herausforderungen gilt es als Großhändler zu bewältigen?

Mike Hummel: „Zweiräder sichern die Mobilität der Menschen. Der steigendende Bestand an E-Bikes, Transporträdern und Sonderausführungen werden dem Fachhandel neue Käuferschichten zu führen. Einzelne Segmente, wie die 125er-Klasse werden zulegen, ebenso die Komplexität des Sortiments. Dafür werden Reifen gebraucht und um diese bedarfsrecht zu verkaufen, sind Zweiradspezialisten im Handel und in den Werkstätten gefragt. Wenn auch die Nutzung von Zweirädern sehr stark witterungsabhängig ist, sehen wir dem Jahr 2022 aufgrund des hohen Fahrzeugbestandes mit großer Zuversicht entgegen.

Für uns als Großhändler müssen wir weiter in den Ausbau unseres Lagers investieren, um für unsere Kunden den Ausbau des Sortiments mit neuen Reifenausführungen sicherzustellen. Wie auch schon im vergangenen Jahr steht der Großhandel vor der Herausforderung, die von der Industrie vorgenommenen Preiserhöhungen zu meistern. Zu schaffen machen uns selbst die gestiegenen Kosten für Kraftstoffe, sowohl für unsere eigenen Transporter, als jene bei unserem Logistikpartner.“ (kle)

Lesen Sie ein Motorrad-Spezial in der Februar-Ausgabe.

Image
Kein anderes Fahrzeug ist so abhängig von guter Bereifung wie Motorräder.
Foto: Göggel

Großhandel

Reifen Göggel erweitert Zweirad-Sortiment

Der steigende Bestand an E-Bikes, Transporträder und Sonderausführungen wird dem Fachhandel laut Reifen Göggel in diesem Jahr neue Käuferschichten zuführen. Der Großhändler aus Gammertingen offeriert über sein Zweiradportal ein breites Sortiment – die Verantwortlichen versichern Lieferfähigkeit.

Image
„Wir haben schlichtweg das Glück, dass Motorradfahren ein „Corona-taugliches Hobby“, sagt Dennis Adolph.
Foto: ZBR Hohl

Großhandel

„Die Verfügbarkeit ist bei weitem nicht so hoch wie vor der Pandemie“

ZBR Hohl-Geschäftsführer Dennis Adolph sprach mit der Redaktion über aktuelle Herausforderungen im Großhandelsgeschäft mit Motorradreifen.

Image
göggel-Moto.jpeg
Foto: Reifen Göggel

Großhandel

Reifen Göggel erweitert Lagerbestand und Motorrad-Portal

Der Fahrzeugbestand im Motorrad-Segment ist in Corona-Zeiten angewachsen – der Reifenfachhandel kann davon im Ersatzmarktgeschäft profitieren. Reifen Göggel bestätigt eine gestiegene Nachfrage nach Pellen im Zweiradsegment und erweitert den Lagerbestand auf 150.000 Motorrad-Reifen.

Image
Fotolia_81306396_Subscription_Yearly_XL_PLUS.jpeg
Foto: stockpics - Fotolia

Webshops

Wer dominiert den Onlinehandel mit Kfz-Ersatzteilen?

Die Frage nach den größten Autoteilehändlern in Europa ist leicht zu beantworten. Aber wer sind die entscheidenden Player im Internethandel? Und wie viele Webshops betreiben die Unternehmen? Antworten geben die Experten von Wolk After Sales Experts. Ein Unternehmen spielt eine herausragende Rolle.