Image
duc_panigale_v4s_.jpeg
Foto: GB/Martin Häußermann
Motorrad-Reifen sind mit 3 Prozent Anteil am Gesamt-Ersatzmarkt ein Nischengeschäft – ein aber durchaus lukratives für den Reifenfachhandel.

Motorrad

Wachstum in der Krise

Der Fahrzeugbestand im Motorrad-Segment ist in Corona-Zeiten angewachsen – der Reifenfachhandel kann davon im Ersatzmarktgeschäft profitieren.

Mit gut neun Zehnteln des Stückabsatzes bildet das Segment Consumer-Reifen das mit Abstand größte Marktsegment im Ersatzgeschäft hierzulande. Motorrad-Reifen sind mit 3 Prozent Anteil ein Nischengeschäft – ein hochspezialisiertes, aber stabiles und durchaus lukratives Segment. Im Jahr 2019 lag der Absatz von Motorrad- und Scooterreifen bei knapp 1,75 Millionen Stück, gegenüber dem Vorjahr entsprach dies einem Zuwachs von 3,2 Prozent. Nach Einschätzung von Branchenakteuren aus Industrie und Handel war die kundige Motorradklientel auch in Corona-Zeiten durchaus ausgabenfreudig. Industrieseitig berichtet man zwar, dass die EFTD-Pleite massive Einbrüche bei den Zahlen im Sell-in verursacht habe, die aktuelle Vor­order aber durchaus Hoffnung mache.

Im Sell-out wird größtenteils annähernd das Vorjahresniveau resümiert. Genaue Einschätzungen zu den Volumina in den einzelnen Segmenten im Sell-out des Jahres 2020 lagen zum Redaktionsschluss für das Motorrad-Spezial noch nicht vor. Sicher aber ist: In diesen von Isolation und Unsicherheit geprägten Zeiten bestand ein großes Bedürfnis, auf dem Bock einfach mal abzuschalten und sich der Schönheit des Motorradfahrens zu ergeben. Das Wetter im Frühjahr war angemessen gut – die Branche hofft, dass auch der Einstieg in die Saison 2021 gelingt und ordentlich Kilometer gefressen werden, damit im Ersatzmarkt entsprechender Bedarf zur Erneuerung der Reifen entsteht.

Schaut man sich die vom IVM veröffentlichten Neuzulassungszahlen aus dem Jahr 2020 an, so erkennt man bis zum November ein deutliches Plus von 26,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die zurückhaltende Kaufbereitschaft in den Monaten März (-15,8 Prozent) und April (-25,8 Prozent) wurde durch ein ab Juni konstantes Plus von meist über 50 Prozent im Vergleich zu 2019 überkompensiert. Herausragend war der November – dort listet der IVM gar einen Zuwachs bei den Neuzulassungen von 135 Prozent über alle Fahrzeuggruppen hinweg auf.

Image
Bridgestone_Battlax Sport Touring T32.jpeg
Foto: Bridgestone Reifenneuheit von Bridgestone: Nässespezialist Battlax T32.

Das 125er-Segment ist quasi explodiert, in der Klasse der Supersportler verzeichnete der Markt ebenfalls große Zuwächse. Zu den meist gefragtesten Modellen zählen die BMW R 1250 GS, die VESPA GTS-300 SUPER und KTMs Duke 125.

Das Interesse am Motorrad hat sich in Krisenzeiten also nochmal gesteigert. Für den Reifenhandel ergeben sich daraus schöne Perspektiven, die Industrie liefert zur neuen Saison wieder einmal eine Vielzahl neuer Profile, die wir im Motorrad-Spezial der Print-Ausgabe vorstellen. Bridgestone schickt den Nässespezialisten Battlax T32 in den Markt, Metzeler den TOURANCE NEXT 2, Michelin mit dem Road Classic eine Symbiose aus Neu und Alt. Pirelli kündigt die vierte Generation seiner Diablo Rosso-Serie an und die Maxxis International modernisiert das Line-up der Marke CST.

Ein Motorradspezial in der Februar-Ausgabe liefert einen Überblick über Reifenneuheiten und Marktentwicklungen. 

michelin_road-classic-f-side.jpeg
michelin_road-classic-f-side.jpeg
Details über neue Reifen lesen Sie in der Print-Ausgabe.
pirelli_scorpion_trail_ii.jpeg
pirelli_scorpion_trail_ii.jpeg
metzeler_tourance-next.jpeg
metzeler_tourance-next.jpeg
CST Magsport C6501_C6502.jpeg
CST Magsport C6501_C6502.jpeg
Image
göggel-Moto.jpeg
Foto: Reifen Göggel

Großhandel

Reifen Göggel erweitert Lagerbestand und Motorrad-Portal

Der Fahrzeugbestand im Motorrad-Segment ist in Corona-Zeiten angewachsen – der Reifenfachhandel kann davon im Ersatzmarktgeschäft profitieren. Reifen Göggel bestätigt eine gestiegene Nachfrage nach Pellen im Zweiradsegment und erweitert den Lagerbestand auf 150.000 Motorrad-Reifen.

Image
Pylon.jpeg
Foto: Tewes

Handel

Wachstumsmarkt Ganzjahresreifen erreicht knapp 25 Prozent

Rund 47,4 Millionen Reifen wurden im vorigen Jahr im Reifenersatzgeschäft in Deutschland verkauft. Im Durchschnitt ist der Absatz über aller Produktsegmente im Reifenmarkt 2020 um rund 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken.

Image
Nokian+Seasonproof+(6).jpeg
Foto: Nokian

Ganzjahresreifen

BRV mahnt zur Aufklärung über „technischen Kompromiss“

Angesichts der wachsenden Beliebtheit von Ganzjahresreifen sieht der BRV den Reifenfachhandel in der Pflicht: Eine „sachlich-objektive Verbraucherberatung“ sei gefragt.  

Image
Michelin Pilot Sport EV Aufmacher.jpeg
Foto: Michelin

Reifenneuheit

Michelin Pilot Sport EV für die Straße kommt noch dieses Jahr

Mit dem Pilot Sport EV bringt Michelin seinen ersten Straßenreifen eigens für elektrische Sportwagen auf den Markt. In dem „äußerst wachstumsstarken“ Segment will der Hersteller seinen Umsatz bis 2024 verachtfachen.