Lösungen für den Lkw-Service wird die Automechanika parat haben.

Reifenindustrie

Über 1.000 Aussteller zeigen „Truck Competence“ auf Automechanika

Auf der Automechanika vom 13. bis 17. September 2016 in Frankfurt werden mehr als 1.000 Aussteller mit „Truck Competence“ Lösungen rund ums Nutzfahrzeug von morgen vorstellen. Gewichtseinsparung, CO2-Reduzierung, Elektronik und Vernetzung sind die aktuellen Megatrends in der Nutzfahrzeugbranche. Viele Komponenten, Assistenten und Systeme, auf denen die Trucks der Zukunft basieren, sind bereits heute entwickelt, erprobt und erhältlich.

Auf der Automechanika vom 13. bis 17. September 2016 in Frankfurt werden mehr als 1.000 Aussteller mit „Truck Competence“ Lösungen rund ums Nutzfahrzeug von morgen vorstellen. Gewichtseinsparung, CO2-Reduzierung, Elektronik und Vernetzung sind die aktuellen Megatrends in der Nutzfahrzeugbranche. Viele Komponenten, Assistenten und Systeme, auf denen die Trucks der Zukunft basieren, sind bereits heute entwickelt, erprobt und erhältlich.

Der Trend zu weniger Leergewicht beim Lkw ist auch 2016 ungebrochen. Schließlich bedeutet weniger Leergewicht mehr Nutzlast oder ersatzweise weniger Kraftstoffverbrauch. Weniger Gewicht beginnt schon im Kleinen, etwa bei Bremsen oder Achsen. Zehn Prozent weniger Gewicht gegenüber dem Vorgängermodell nennt zum Beispiel der Automechanika-Aussteller Knorr-Bremse für seine aktuelle Trailerbremse ST7. Mit einer Gewichtsersparnis von annähernd 50 Prozent will das Start-Up-Unternehmen CarbonTT im Nutzfahrzeug punkten. Das Start-up-Unternehmen Orten Electric-Trucks ist in der Festhalle zu finden, das sich dem Thema „Tomorrow’s Service & Mobility“ widmet. Das 2015 von Fahrzeugbauer Orten gegründete Start-up-Unternehmen rüstet herkömmliche Transporter und 7,5-Tonnen-Lkw mit Elektroantrieben aus.

Mehr über die Automechanika erfahren Sie in der Print-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

(akl)

Reifenindustrie

Conti sieht Potenzial zur Kraftstoff-Reduzierung durch Platooning

Continental entwickelt Komponenten und Systeme für die Serieneinführung der elektronischen Deichsel, auch „Platooning“ genannt. „Mit Platooning verbraucht der elektronisch mit dem Führungsfahrzeug gekoppelte Lkw dank des sicheren Windschattenfahrens bis zu 15 Prozent weniger Kraftstoff. Selbst das Führungsfahrzeug fährt durch die geringeren Luftverwirbelungen bis zu drei Prozent effizienter“, erläutert Dr. Michael Ruf, Leiter des Geschäftsbereichs Commercial Vehicles und Aftermarket, den Hauptvorteil der Serieneinführung der elektronischen Deichsel.

Reifenindustrie

Ronal präsentiert sich mit Speedline Truck auf TRANSPORT.CH

Alle zwei Jahre findet die TRANSPORT.CH in Bern statt. Vom 12. bis 15. November stellen die Ronal Group und Speedline Truck an Stand 1.2, B033 auf der Schweizer Nutzfahrzeugmesse aus. Laut den Messeverantwortlichen präsentieren über 200 Aussteller in diesem Herbst auf der TRANSPORT.CH Messe in Bern ihre neuesten Entwicklungen, Dienstleistungen und Angebote an schweren und leichten Nutzfahrzeugen, Aufbauten und Anhängern, Ausstattung, Komponenten und Zubehör für Nutzfahrzeuge sowie Werkzeug, Hebe- und Arbeitsgeräte.

Reifenindustrie

NUFAM erwartet über 300 Aussteller

Über 300 Aussteller werden sich auf der NUFAM vom 24. bis 27. September 2015 in der Messe Karlsruhe präsentieren. Auf mehr als 60.000 Quadratmetern werden Nutzfahrzeuge in allen Gewichtsklassen, Aufbauten, Fahrzeugeinrichtungen, Telematik, Reifen, Krane, Werkstattausrüstung sowie Teile, Zubehör und Dienstleistungen zu sehen sein. Neben den Dauerthemen Energieeffizienz, Zeitersparnis und Kostenreduktion sowie Fahrermangel stehen auf der vierten Nutzfahrzeugmesse Karlsruhe die aktuellen Themen Mauterweiterung, Ladungsdiebstahl und Verkehrssicherheit im Fokus.

Reifenindustrie

IAA Nutzfahrzeuge geht mit über 2.100 Ausstellern an Start

Am 20. September 2018 öffnet die 67. IAA Nutzfahrzeuge ihre Tore in Hannover. Bis zum 27. September 2018 präsentieren mehr als 2.100 Aussteller aus rund 50 Ländern auf 282.000 Quadratmetern zahlreiche Weltpremieren.