Foto:

Industrie

Sumitomo verstärkt Nachhaltigkeitsbestrebungen

Die Sumitomo Rubber Industries Ltd zählt die Verringerung des ökologischen Fußabdrucks, das Einhalten humaner Arbeitsbedingungen bei den Rohstofflieferanten und eine höhere Transparenz sowie Rückverfolgbarkeit bei der Herstellung der Rohstoffe als drei der sechs Säulen der „Sumitomo Rubber Group Sustainable Natural Rubber Police“ auf. Anlass dazu sei die Beteiligung an der Einführung der „Global Platform for Sustainable Natural Rubber“ (GPSNR), bei der SRI Gründungsmitglied ist.

Bei der GPSNR handelt es sich um eine Plattform, die im Oktober von elf Reifen-Unternehmen gegründet wurde und sich für eine nachhaltige Produktion von Naturkautschuk einsetzt. Ein Hauptziel ist das Bemühen um einen nachhaltig produzierten Naturkautschuk, als wichtigsten Rohstoff in der Reifenproduktion. Die globale Nachfrage nach Reifen werde im Zuge der Entwicklung der Mobilitätsgesellschaften in Zukunft steigen. Folglich muss laut den SRI-Verantwortlichen auch der Blick für die Herausforderungen geschärft werden, die sich mit der steigenden Nachfrage nach Naturkautschuk ergeben. Dazu gehörten Umweltschäden durch Abholzung in kautschukproduzierenden Regionen oder Menschenrechtsverletzungen, die im Zusammenhang mit schlechten Arbeitsbedingungen stünden.

Mit der Beteiligung an GPSNR engagiert sich die Sumitomo Rubber Group eigenen Angaben zufolge nicht nur für eine proaktivere und kooperative Zusammenarbeit sowohl mit den Lieferketten als auch mit anderen, an der Produktion beteiligen Interessengruppen. Weitere drei Säulen zur Verringerung des ökologischen Footprints seien die uneingeschränkte Beachtung von internationalen Compliance-Übereinkommen, die Verbesserung der Ernteerträge durch Unterstützung vorgeschalteter Lieferketten und die Förderung der Maßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit und Sicherheit. (kle)

Reifenindustrie

Conti und Michelin kooperieren bei Rubberway

Continental, Michelin und SMAG, Softwareentwickler für die Landwirtschaft, geben die geplante Gründung eines Joint Venture bekannt, das sich auf die Entwicklung und Verbreitung einer technischen Lösung für die Abbildung von Nachhaltigkeitspraktiken in der Naturkautschuk Lieferkette spezialisiert. Das Konzept von Rubberway stimmt laut Unternehmensangaben mit den Zielen der Global Platform for Sustainable Natural Rubber (GPSNR) überein.

    • Reifenindustrie

Reifenindustrie

Bridgestone setzt auf Nachhaltigkeit in globaler Zuliefererkette

Bridgestone meldet Fortschritte bei der Umsetzung der sogenannten „Global Sustainable Procurement Policy“. Ziel ist die Schaffung einer ökologisch zukunftsfähigen Zuliefererkette.

    • Reifenindustrie

Reifenindustrie

Auch Falken passt Preise an

Der Reifenhersteller Sumitomo Rubber Industries Ltd. sieht sich aufgrund des weltweit anhaltenden Anstiegs von Naturkautschuk- und anderen Rohstoffpreisen gezwungen, europaweit die Preise der Marken Falken und Sumitomo in den Segmenten Sommer- und Winterreifen Pkw, SUV, 4x4 und Llkw sowie Pkw-Ganzjahres- und Lkw-Reifen um bis zu neun Prozent im Geschäftsjahr 2017 zu erhöhen.

    • Reifenindustrie

Reifenindustrie

Studie „Naturkautschuk in der Lieferkette“ erschienen

Naturkautschuk ist ein weltweit gehandelter Rohstoff, der als Gummi in mehr als 50.000 Produkten zum Einsatz kommt. Wichtigster Abnehmer ist die Reifen- und Automobilindustrie. Da jedoch der Anbau mit sozialen und ökologischen Problemen verbunden ist, haben einzelne Akteure aus verschiedenen Branchen erste Ansätze entwickelt, um den Problemen zu begegnen. Das zeigt eine neue Studie auf, die das SÜDWIND-Institut und der Global Nature Fund diese Woche veröffentlicht haben.

    • Reifenindustrie