Image
Audi_e-tron_GT_Audi AG_.jpeg
Foto: Audi AG
Der neue Audi e-tron GT ist mit CO2-optimierten Aluminium-Leichtmetallrädern von Hersteller Ronal ausgestattet.

Felgen

Ronal liefert CO2-reduzierte Räder für Audi e-tron GT

Das im Februar dieses Jahres vorgestellte Modell e-tron GT soll das neue Aushängeschild der Angebotspalette von Audi sein. Der vollelektrische Sportwagen steht auf gewichtsoptimierten 20-Zoll-Aluminium-Leichtmetallrädern aus dem Hause Ronal.

Laut Unternehmensangaben handelt es sich bei den Rädern des neuen Audi-Modells um die weltweit ersten, die unter anderem mit einer neuen CO2-optimierten Legierung hergestellt werden. Bei der Produktion komme eine Mischung zum Einsatz, die aus Aluminium – hergestellt mit dem Elysis-Verfahren – und Alcoas CO2-reduziertem Aluminium besteht, heißt es seitens der Verantwortlichen. Die Elysis-Schmelztechnologie verursache bei der Elektrolyse im Vergleich zum herkömmlichen Verfahren keine direkten CO2-Emissionen.

Wie die Ronal Group weiter mitteilt, werden die Leichtmetallräder zur Gewichtsoptimierung mit der Flowforming-Technologie hergestellt. Das spezielle propellerförmige Design der Felgen soll dabei gemeinsam mit den zwei bis drei Millimeter dicken Kunststoff-Applikationen die für eine hohe aerodynamische Effizienz sorgen.

„Aluminium steht im Fokus unseres CO2-Programms, da das Material nur mit hohem Energieaufwand hergestellt werden kann. Wir sind deshalb aktiv auf der Suche nach innovativen Verfahren, um so früh wie möglich im Entstehungsprozess CO2-Emissionen zu reduzieren. Das Verfahren von Elysis ist vielversprechend, da es bereits ab der Rohstoff-Verarbeitung greift. Wir schätzen auch, dass die Ronal Group die Räder mit 100 Prozent Ökostrom produziert. All dies ermöglicht es uns, unsere Nachhaltigkeitsleistung in der Lieferkette zu steigern und dafür zu sorgen, dass unsere Modelle mit einem geringeren CO2-Rucksack beim Kunden ankommen“, erläutert Marco Philippi, Leiter Strategie Beschaffung bei Audi. (dw)

Lesen Sie ein ausführliches Felgen-Spezial im aktuellen ePaper.

Image
800_oe-audie-tron-gy-04-2021_.jpeg
Foto: Goodyear

Erstausrüstung

Goodyear liefert Reifen für weitere Audi e-tron-Modelle

Goodyear baut sein OE-Zusammenarbeit mit Audi aus. Nachdem bereits das e-tron SUV optional mit Goodyear-Reifen vom Band läuft , werden nun auch zwei GT-Modelle des Audi e-tron mit Gummis des amerikanischen Herstellers bestückt.

Image
BORBET_TX_20_-grey_Audi-Q8.jpeg
Foto: Borbet

Felgen

Borbet TX am Audi Q8

Stattliche Räder für stattliche Fahrzeuge – getreu dieser Maxime offeriert Borbet sein TX-Design für den Audi Q8. Das Rad ist als 20-Zoll-Varainte inklusive ABE für das SUV erhältlich.

Image
GT Radial.jpeg
Foto: Giti Tire

Sommerreifen

Giti schickt GT Radial SportActive 2 in den Markt

Reifenhersteller Giti Tire erweitert das Sommerreifen-Angebot der Marke GT Radial. In Kürze soll europäischen Autofahrern das GT Radial-Modell SportActive 2 zur Verfügung stehen.

Image
BORBET_Z_19_dark grey matt_BMW-5-Series.jpeg
Foto: Borbet 

Borbet

19-zöllige Doppelspeiche am BMW 5er

Souveräne Fahrfreude auf höchstem Niveau – damit lässt sich nach Meinung von Räderhersteller Borbet nicht nur der BMW 5er beschreiben, sondern auch die Z-Felge aus eigenem Hause. Das Leichtmetallrad steht nun als ECE-Variante für das BMW-Modell zur Verfügung.