Image
AdobeStock_191027153industrieblick - stock.adobe.jpeg
Foto: industrieblick - stock.adobe.com
Werkstatt-Szene – die Herausforderungen sind vielfältig. 

Werkstatt-Service

Richtlinie für Prüfungen an Kfz mit gasförmigen Kraftstoffen

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. informiert seine Mitglieder darüber, dass im Verkehrsblatt Nr. 15/2021 Nr. 156 jetzt die überarbeitete Richtlinie für die Durchführung der Systemeinbauprüfung sowie der wiederkehrenden oder sonstigen Anlagenprüfung für Kraftfahrzeuge mit gasförmigen Kraftstoffen veröffentlicht wurde.

Mit der neugefassten Richtlinie soll laut BRV klargestellt werden, dass eine Sichtprüfung der Gastanks auch in den Fällen zwingend durchzuführen ist, wenn diese durch Abdeckungen oder Verkleidungen verdeckt sind. Im Zuge dieser Änderungen wurde die Richtlinie auch in einigen zusätzlichen Punkten an den Stand der Technik angepasst. Außerdem werde klargestellt, dass Fahrzeuge, die mit dem alternativen Kraftstoff Flüssigerdgas betrieben werden können, zukünftig den gleichen Vorgaben hinsichtlich der Prüfung der Gasanlage unterliegen. Für Kraftfahrzeuge, deren Antrieb mittelbar oder unmittelbar mit Wasserstoff erfolge, ersetze die Durchführung der Hauptuntersuchung (§ 29 StVZO) vorübergehend die Durchführung der GAP.

Die neue Richtlinie „VkBl15-21-GSP-GAP“ steht für BRV-Mitglieder​​​​​​​ zur Verfügung.

Negativtestnachweis nach Erholungsurlaub

Eine weitere Information gibt der BRV zur Coronaschutzverordnung NRW heraus.

„Die aktuelle Coronaschutzverordnung NRW sieht für alle nicht immunisierten Beschäftigten einen Negativtestnachweis vor, die mindestens 5 Werktage hintereinander aufgrund von Urlaub und vergleichbaren Dienst- oder Arbeitsbefreiungen nicht gearbeitet haben. Die Beschäftigten müssen am ersten Arbeitstag nach dieser Arbeitsunterbrechung dem Arbeitgeber einen Negativtestnachweis (Bürgertestung oder Einrichtungstestung nach § 3 und §§ 5 ff. der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung beziehungsweise höchstens 48 Stunden zurückliegende Einreisetestung gemäß § 5 der Coronavirus-Einreiseverordnung vom 12. Mai 2021 (BAnz AT 12.05.2021 V1) in der jeweils geltenden Fassung) vorlegen oder vor oder bei Beginn der Arbeitsaufnahme am ersten Arbeitstag einen dokumentierten beaufsichtigten Test im Rahmen der Beschäftigtentestung nach § 4 der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung durchführen. Erfolgt die Arbeitsaufnahme im Homeoffice, gilt die Verpflichtung für den ersten Tag, an dem die Arbeit im Betrieb oder an sonstigen Einsatzorten außerhalb der eigenen Häuslichkeit stattfindet“, führt der Branchenverband aus. (kle)

Image
AdobeStock_235235569-1.jpeg
Foto: Wellnhofer Designs - stock.adobe.com

BRV

Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. stellt die DGUV-Information 209-093 "Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen" (DGUV-I 209-093) der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) für Mitglieder zum Download bereit. Der Branchenverband informiert außerdem zur Kurzarbeit in vom Hochwasser betroffenen Betrieben.

Image
AdobeStock_71143570-1.jpeg
Foto: industrieblick - stock.adobe.com

Handel

Conti-Statement zur Reklamations-Abwicklungspauschale

Continental will Reifenhandelsbetriebe bei der „wirtschaftlichen Abwicklung von Reklamationen“ unterstützen. Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. hatte seine Mitglieder Ende Juli über die Anpassung der Reklamations-Abwicklungspauschale informiert.

Image
Reifenlabel.jpeg
Foto: BRV/wdk

Reifenkennzeichnung

„Schonfrist“ zur Umsetzung der neuen Verordnung läuft ab

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. hat seine Mitglieder im Vorfeld des Inkrafttretens der neuen Reifenkennzeichnungs-Verordnung 2020/740 ab dem 1. Mai 2021 ausführlich informiert. Nun weist der Verband noch einmal eindringlich darauf hin, dass die entsprechende rechtzeitige Umsetzung unabdingbar ist, um das Risiko einer Abmahnung abzuwenden.

Image
Barcode-Handel.jpeg
Foto: GUB

Handel

Entfernte Barcodes – Qualitätsanspruch definiert Handlungsempfehlung

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. veröffentlicht eine Mitgliederinformation zum Thema „Reifen mit entferntem Barcode: Was ist zu beachten“. Chef-Redakteur Olaf Tewes rückt in seiner Einordnung den Qualitätsanspruch von Industrie und Reifenfachhandel ins Zentrum.