Reifentests
1264
Tests zur Auswahl

Filter anwenden:

Reifenart
Marke
Jahr
  • Pirelli Sommerreifen

    P Zero

    Endnote: gut plus

    Foto von P Zero
    Testdaten

    Dimension: 225/40 R18

    Fahrzeug: VW Golf 1,5 TSI

    Zeitschrift: Gute Fahrt

    Beurteilung:

    Der Pirelli P Zero kann mit „kürzesten Trockenbremswegen" aufwarten. Kann die Tester auch in puncto Stabilität, Lenkansprache und Kontrollierbarkeit überzeugen.

    Endnote: gut plus

  • Vredestein Sommerreifen

    Ultrac Vorti

    Endnote: gut

    Foto von Ultrac Vorti
    Testdaten

    Dimension: 225/40 R18

    Fahrzeug: VW Golf 1,5 TSI

    Zeitschrift: Gute Fahrt

    Beurteilung:

    Der Vredestein Ultrac Vorti „fährt ausgewogen und sicher nass wie trocken mit guter Haftung um den Kurs“. Soll nur „ausreichend" beim Rollwiderstand sein.

    Endnote: gut

  • Pirelli Sommerreifen

    P Zero PZ4

    Endnote: sehr gut minus - AutoBild Sportscars-Testsieger, „vorbidlich"

    Foto von P Zero PZ4
    Testdaten

    Dimension: 245/45 R 18

    Fahrzeug: 5er-BMW

    Zeitschrift: AutoBild Sportscars (Nr. 4 April 2019)

    Beurteilung:

    Der Pirelli P Zero PZ4 wird im AutoBild Sportscars-Test dank „exzellenter Handlingqualitäten auf nasser und trockener Strecke" sowie „kurzer Nass- und Trockenbremswege" „Testsieger ohne Fehl und Tadel".

    Endnote: sehr gut minus - AutoBild Sportscars-Testsieger, „vorbidlich"

  • Vredestein Sommerreifen

    Ultrac Vorti

    Endnote: Platz 4 - „vorbildlich"

    Foto von Ultrac Vorti
    Testdaten

    Dimension: 245/45 R 18

    Fahrzeug: 5er-BMW

    Zeitschrift: AutoBild Sportscars (Nr. 4 April 2019)

    Beurteilung:

    Der Vredestein Ultrac Vorti darf laut den Testern ein „sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“ und „präzises Einlenkverhalten" zu seinen Stärken zählen. Der Rollwiderstand sei jedoch erhöht.

    Endnote: Platz 4 - „vorbildlich"

  • Pirelli Sommerreifen

    P Zero

    Endnote: Platz 8 - gut

    Foto von P Zero
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R17

    Fahrzeug: 3er BMW

    Zeitschrift: AutoBild (Nr. 9 2019)

    Beurteilung:

    „Spitzensportler mit besten fahrdynamischen Handlingqualitäten auf nasser und trockener Piste“ sowie „präzises Einlenkverhalten mit guter Rückmeldung" verbucht der Pirelli P Zero unter seinen Stärken. Als Schwächen nennen die Tester die „mäßige Laufleistung“ und die „eingeschränkte Wirtschaftlichkeit".

    Endnote: Platz 8 - gut

  • Apollo Sommerreifen

    Aspire XP

    Endnote: Platz 10 - gut

    Foto von Aspire XP
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R17

    Fahrzeug: 3er BMW

    Zeitschrift: AutoBild (Nr. 9 2019)

    Beurteilung:

    Der Apollo Aspire XP wartet laut Testergebnis mit „kraftstoffsparendem Rollwiderstand“ und „guten Aquaplaningeigenschaften" auf. Das „untersteuernde Trockenhandling" verhindert eine bessere Platzierung.

    Endnote: Platz 10 - gut

  • Vredestein Sommerreifen

    Ultrac Vorti

    Endnote: Platz 10 - gut

    Foto von Ultrac Vorti
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R17

    Fahrzeug: 3er BMW

    Zeitschrift: AutoBild (Nr. 9 2019)

    Beurteilung:

    Wegen „kurzer Nass- und Trockenbremswege“ und „überzeugendem Fahrverhalten auf trockener Piste“ erhält der Vredestein Ultrac Vorti ein „gut". Ein „deutlich erhöhter Rollwiderstand" schlägt dagegen negativ zu Buche.

    Endnote: Platz 10 - gut

  • Pirelli Sommerreifen

    Cinturato P7

    Endnote: "bedingt empfehlenswert" - Platz neun

    Foto von Cinturato P7
    Testdaten

    Dimension: 205/55 R16

    Fahrzeug: Skoda Octavia

    Zeitschrift:

    Beurteilung:

    Der Pirelli Cinturato P7 ist laut den GTÜ-Testern "kein schlechter Reifen, kann aber in einigen Teildisziplinen nicht mit den anderen Kandidaten mithalten".

    Endnote: "bedingt empfehlenswert" - Platz neun

  • Pirelli Sommerreifen

    P Zero

    Endnote: Platz eins- Testsieger

    Foto von P Zero
    Testdaten

    Dimension: 225/40 ZR18

    Fahrzeug: VW Golf GTI

    Zeitschrift: EVO-Magazin Oktober 2019

    Beurteilung:

    Der Pirelli P Zero kann sechs Einzelkategorien (u.a. Trockenhandling) für sich entscheiden und "zeigt insbesondere bei Nässe eine beeindruckende Leistung".

    Endnote: Platz eins- Testsieger

  • Vredestein Sommerreifen

    Sportrac 5

    Endnote: 2,1

    Foto von Sportrac 5
    Testdaten

    Dimension: 185/65 R15H

    Fahrzeug: VW Polo

    Zeitschrift: ADAC 2019

    Beurteilung:

    Der Vredestein Sportrac 5 erhält die Schulnote „gut“. Dieser Reifen soll sehr ausgewogen sein. Zudem loben die Reifentester seine Performance auf Nässe und den Verschleiß.

    Endnote: 2,1