Reifentests
1264
Tests zur Auswahl

Filter anwenden:

Reifenart
Marke
Jahr
  • Dunlop Sommerreifen

    Sport Maxx RT 2

    Endnote: sehr gut minus - Platz 3 mit „Gute Fahrt"-Empfehlung

    Foto von Sport Maxx RT 2
    Testdaten

    Dimension: 225/40 R18

    Fahrzeug: VW Golf 1,5 TSI

    Zeitschrift: Gute Fahrt

    Beurteilung:

    „Beim Nassbremsen liegt der Dunlop im guten Mittelfeld, auf trockener Fahrbahn bremst er sehr gut", meinen die Tester über den Dunlop Sport Maxx RT 2. Außerdem soll er „top" beim Aquaplaning sein.

    Endnote: sehr gut minus - Platz 3 mit „Gute Fahrt"-Empfehlung

  • Nokian Sommerreifen

    Powerproof

    Endnote: sehr gut minus - „Gute Fahrt"-Empfehlung

    Foto von Powerproof
    Testdaten

    Dimension: 225/40 R18

    Fahrzeug: VW Golf 1,5 TSI

    Zeitschrift: Gute Fahrt

    Beurteilung:

    „Speziell auf nasser Bahn fühlt er sich wohl“, schreiben die Reifentester über den Nokian Powerproof. Zudem soll der Reifen bei Aquaplaning, Rollwiderstand und Abrollgeräusch gut sein.

    Endnote: sehr gut minus - „Gute Fahrt"-Empfehlung

  • Pirelli Sommerreifen

    P Zero

    Endnote: gut plus

    Foto von P Zero
    Testdaten

    Dimension: 225/40 R18

    Fahrzeug: VW Golf 1,5 TSI

    Zeitschrift: Gute Fahrt

    Beurteilung:

    Der Pirelli P Zero kann mit „kürzesten Trockenbremswegen" aufwarten. Kann die Tester auch in puncto Stabilität, Lenkansprache und Kontrollierbarkeit überzeugen.

    Endnote: gut plus

  • Vredestein Sommerreifen

    Ultrac Vorti

    Endnote: gut

    Foto von Ultrac Vorti
    Testdaten

    Dimension: 225/40 R18

    Fahrzeug: VW Golf 1,5 TSI

    Zeitschrift: Gute Fahrt

    Beurteilung:

    Der Vredestein Ultrac Vorti „fährt ausgewogen und sicher nass wie trocken mit guter Haftung um den Kurs“. Soll nur „ausreichend" beim Rollwiderstand sein.

    Endnote: gut

  • Pirelli Sommerreifen

    P Zero PZ4

    Endnote: sehr gut minus - AutoBild Sportscars-Testsieger, „vorbidlich"

    Foto von P Zero PZ4
    Testdaten

    Dimension: 245/45 R 18

    Fahrzeug: 5er-BMW

    Zeitschrift: AutoBild Sportscars (Nr. 4 April 2019)

    Beurteilung:

    Der Pirelli P Zero PZ4 wird im AutoBild Sportscars-Test dank „exzellenter Handlingqualitäten auf nasser und trockener Strecke" sowie „kurzer Nass- und Trockenbremswege" „Testsieger ohne Fehl und Tadel".

    Endnote: sehr gut minus - AutoBild Sportscars-Testsieger, „vorbidlich"

  • Vredestein Sommerreifen

    Ultrac Vorti

    Endnote: Platz 4 - „vorbildlich"

    Foto von Ultrac Vorti
    Testdaten

    Dimension: 245/45 R 18

    Fahrzeug: 5er-BMW

    Zeitschrift: AutoBild Sportscars (Nr. 4 April 2019)

    Beurteilung:

    Der Vredestein Ultrac Vorti darf laut den Testern ein „sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“ und „präzises Einlenkverhalten" zu seinen Stärken zählen. Der Rollwiderstand sei jedoch erhöht.

    Endnote: Platz 4 - „vorbildlich"

  • Nokian Sommerreifen

    Powerproof

    Endnote: Platz 7 - befriedigend

    Foto von Powerproof
    Testdaten

    Dimension: 245/45 R 18

    Fahrzeug: 5er-BMW

    Zeitschrift: AutoBild Sportscars (Nr. 4 April 2019)

    Beurteilung:

    Beim Nokian Powerproof stehen „sicheres Fahrverhalten und kurze Bremswege auf trockener Strecke" auf der Habenseite. Bemängelt werden jedoch der „nur befriedigende Nass-Grip", der zu „verlängerten Nassbremswegen führt".

    Endnote: Platz 7 - befriedigend

  • Nokian Sommerreifen

    Wetproof

    Endnote: Platz 7 - gut

    Foto von Wetproof
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R17

    Fahrzeug: 3er BMW

    Zeitschrift: AutoBild (Nr. 9 2019)

    Beurteilung:

    Die Tester beschreiben den Nokian Wetproof als „Nässespezialist mit bester Seitenführung und präzisem Einlenkverhalten auf nasser Piste". Kritisiert werden allerdings seine „eingeschränkten Sicherheitsreserven bei Aquaplaning".

    Endnote: Platz 7 - gut

  • Pirelli Sommerreifen

    P Zero

    Endnote: Platz 8 - gut

    Foto von P Zero
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R17

    Fahrzeug: 3er BMW

    Zeitschrift: AutoBild (Nr. 9 2019)

    Beurteilung:

    „Spitzensportler mit besten fahrdynamischen Handlingqualitäten auf nasser und trockener Piste“ sowie „präzises Einlenkverhalten mit guter Rückmeldung" verbucht der Pirelli P Zero unter seinen Stärken. Als Schwächen nennen die Tester die „mäßige Laufleistung“ und die „eingeschränkte Wirtschaftlichkeit".

    Endnote: Platz 8 - gut

  • Vredestein Sommerreifen

    Ultrac Vorti

    Endnote: Platz 10 - gut

    Foto von Ultrac Vorti
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R17

    Fahrzeug: 3er BMW

    Zeitschrift: AutoBild (Nr. 9 2019)

    Beurteilung:

    Wegen „kurzer Nass- und Trockenbremswege“ und „überzeugendem Fahrverhalten auf trockener Piste“ erhält der Vredestein Ultrac Vorti ein „gut". Ein „deutlich erhöhter Rollwiderstand" schlägt dagegen negativ zu Buche.

    Endnote: Platz 10 - gut