Reifentests
Tests zur Auswahl

Filter anwenden:

Reifenart
Marke
Jahr
  • Apollo Winterreifen

    Aspire XP Winter

    Endnote: Platz vier - "vorbildlich"

    Foto von Aspire XP Winter
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R 17

    Fahrzeug: BMW

    Zeitschrift: AutoBild

    Beurteilung:

    Sein „ausgewogenes Leistungspotenzial“ und seine „guten Aquaplaningreserven“ zu den Stärken des Apollo Aspire XP Winter.

    Endnote: Platz vier - "vorbildlich"

  • Uniroyal Winterreifen

    MS Plus 77

    Endnote: Platz zehn - "gut"

    Foto von MS Plus 77
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R 17

    Fahrzeug: BMW

    Zeitschrift: AutoBild

    Beurteilung:

    Als „Winterprofil mit stabilen Fahreigenschaften“ hadert der Uniroyal MS Plus 77 mit „leicht verlängerten Trockenbremswegen“.

    Endnote: Platz zehn - "gut"

  • Apollo Winterreifen

    Aspire XP Winter

    Endnote: Testsieger

    Foto von Aspire XP Winter
    Testdaten

    Dimension: 215/60 R17

    Fahrzeug: Mercedes GLA

    Zeitschrift: AutoBild Allrad

    Beurteilung:

    Der neue Apollo Aspire XP Winter liefert laut den Testern in der Testdimension 215/60 R17 eine durchweg überzeugende Vorstellung. Testsieger ist das indische Gummi aufgrund  „hervorragender Fahrleistungen auf nasser und verschneiter Piste“. Eine „gute Lenkpräzision“ und der Preis seien weitere Argumente für den Reifen aus dem Hause Apollo.

    Endnote: Testsieger

  • Kenda Winterreifen

    Wintergen 2 KR501

    Endnote: "nicht empfehlenswert"

    Foto von Wintergen 2 KR501
    Testdaten

    Dimension: 215/60 R17

    Fahrzeug: Mercedes GLA

    Zeitschrift: AutoBild Allrad

    Beurteilung:

    Der Kenda Wintergen 2 KR501 fällt durch „eingeschränkte Fahreigenschaften auf nasser Piste“ und „deutlich verlängerte Nassbremswege“ auf.

    Endnote: "nicht empfehlenswert"

  • Uniroyal Winterreifen

    MSplus77

    Endnote: "gut"

    Foto von MSplus77
    Testdaten

    Dimension: 255/35 R19

    Fahrzeug: Audi A4

    Zeitschrift: AutoBild Sportscars

    Beurteilung:

    Im Bewertungsspektrum „gut“ landet der Uniroyal MSplus77: „sicheres Trockenhandling“, „leicht verlängerte Nass- und Trockenbremswege“.

    Endnote: "gut"

  • Wanli Winterreifen

    Wanli Snowgrip S 1083

    Endnote:

    Foto von Wanli Snowgrip S 1083
    Testdaten

    Dimension: 235/60R18

    Fahrzeug: Audi Q5

    Zeitschrift: AutoZeitung

    Beurteilung:

    Eklantate Schwächen weist der Wanli Snowgrip S 1083 auf. "Bei Nässe fällt der Wanli gar komplett durch".

    Endnote:

  • Laufenn Winterreifen

    I FIT LW31

    Endnote: 5,5

    Foto von I FIT LW31
    Testdaten

    Dimension: 205/55 R16H

    Fahrzeug: VW Golf

    Zeitschrift: ADAC 2018

    Beurteilung:

    „Sehr schwach auf Nässe“ ist der Laufenn I FIT LW31. Er bekommt in dieser Disziplin die Note „mangelhaft“, ebenso wie im Gesamtergebnis. Da nützt es ihm auch nicht viel, dass er die „Bestnote beim Spritverbrauch“ bekommt.

    Endnote: 5,5

  • Kenda Winterreifen

    Wintergen 2 KR501

    Endnote: Platz 9, bedingt empfehlenswert

    Foto von Wintergen 2 KR501
    Testdaten

    Dimension: 185/65 R15

    Fahrzeug: Opel Corsa

    Zeitschrift: GTÜ/ACE

    Beurteilung:

    Der Kenda Wintergen 2 KR501, der „bedingt empfehlenswert“ abschneidet, zeigt laut GTÜ große Schwächen vor allem auf nasser Strecke und beim Aquaplaning. Er ist dafür aber auch der günstigste Reifen im Test und auf schneebedeckter Strecke holt er den Testsieg.

    Endnote: Platz 9, bedingt empfehlenswert

  • GT Radial Winterreifen

    Maxmiler WT2

    Endnote: „Preis-Leistungs-Sieger“

    Foto von Maxmiler WT2
    Testdaten

    Dimension: 225/70 R15C

    Fahrzeug: Fiat Ducato

    Zeitschrift: promobil

    Beurteilung:

    Etwas überraschend wird der GT Radial Maxmiler WT2 unter den „noch empfehlenswerten“ Reifen vorne einsortiert. Die Asiaten offerieren laut Promobil einen „ausgewogenen“ Reifen mit „gutem Grip verlässlich auf Nässe“. Da er insgesamt auf dem Leistungsniveau der weitaus teureren Michelin- und Goodyear-Modelle ist, erhält er das Prädikat „Preis-Leistungs-Sieger“.

    Endnote: „Preis-Leistungs-Sieger“