Reifentests
1264
Tests zur Auswahl

Filter anwenden:

Reifenart
Marke
Jahr
  • Nokian Winterreifen

    WR D4

    Endnote: 3,1 - Platz neun

    Foto von WR D4
    Testdaten

    Dimension: 185/65 R15 T

    Fahrzeug:

    Zeitschrift: ADAC

    Beurteilung:

    Offenbar ist der Nokian WR D4 „besonders gut auf Schnee und Eis“, dafür aber „relativ schwach auf trockener Fahrbahn“.

    Endnote: 3,1 - Platz neun

  • Apollo Winterreifen

    Aspire XP Winter

    Endnote: Platz vier - "vorbildlich"

    Foto von Aspire XP Winter
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R 17

    Fahrzeug: BMW

    Zeitschrift: AutoBild

    Beurteilung:

    Sein „ausgewogenes Leistungspotenzial“ und seine „guten Aquaplaningreserven“ zu den Stärken des Apollo Aspire XP Winter.

    Endnote: Platz vier - "vorbildlich"

  • Uniroyal Winterreifen

    MS Plus 77

    Endnote: Platz zehn - "gut"

    Foto von MS Plus 77
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R 17

    Fahrzeug: BMW

    Zeitschrift: AutoBild

    Beurteilung:

    Als „Winterprofil mit stabilen Fahreigenschaften“ hadert der Uniroyal MS Plus 77 mit „leicht verlängerten Trockenbremswegen“.

    Endnote: Platz zehn - "gut"

  • Apollo Winterreifen

    Aspire XP Winter

    Endnote: Testsieger

    Foto von Aspire XP Winter
    Testdaten

    Dimension: 215/60 R17

    Fahrzeug: Mercedes GLA

    Zeitschrift: AutoBild Allrad

    Beurteilung:

    Der neue Apollo Aspire XP Winter liefert laut den Testern in der Testdimension 215/60 R17 eine durchweg überzeugende Vorstellung. Testsieger ist das indische Gummi aufgrund  „hervorragender Fahrleistungen auf nasser und verschneiter Piste“. Eine „gute Lenkpräzision“ und der Preis seien weitere Argumente für den Reifen aus dem Hause Apollo.

    Endnote: Testsieger

  • Nokian Winterreifen

    WR A4

    Endnote: "nicht empfehlenswert"

    Foto von WR A4
    Testdaten

    Dimension: 255/35 R19

    Fahrzeug: Audi A4

    Zeitschrift: AutoBild Sportscars

    Beurteilung:

    Wenig schmeichelhaft liest sich die Test-Bilanz des „nicht empfehlenswerten“ Nokian WR A4: „niedriges Gripniveau auf nasser Piste“, „schwammig untersteuerndes Fahrverhalten bei Nässe und auf trockener Piste“). Besonders für die Marke Nokian, die sich als Erfinder des Winterreifens sieht, ist dieses Ergebnis auch angesichts des Preises für einen Reifensatz inakzeptabel.

    Endnote: "nicht empfehlenswert"

  • Uniroyal Winterreifen

    MSplus77

    Endnote: "gut"

    Foto von MSplus77
    Testdaten

    Dimension: 255/35 R19

    Fahrzeug: Audi A4

    Zeitschrift: AutoBild Sportscars

    Beurteilung:

    Im Bewertungsspektrum „gut“ landet der Uniroyal MSplus77: „sicheres Trockenhandling“, „leicht verlängerte Nass- und Trockenbremswege“.

    Endnote: "gut"

  • Nokian Winterreifen

    Weatherproof

    Endnote: "befriedigend"

    Foto von Weatherproof
    Testdaten

    Dimension: 175/65 R14 T

    Fahrzeug: Ford Fiesta

    Zeitschrift: ADAC

    Beurteilung:

    Auch auf Schnee kann sich der Bremsweg eines Ganzjahresreifens mit dem eines Winterreifens messen: Der Nokian Weatherproof liegt mit 29,4 Metern nur knapp hinter dem Spezialisten mit 29,1 Metern (aus 50 km/h).

    Endnote: "befriedigend"

  • Nokian Winterreifen

    WR SUV 3

    Endnote: "sehr empfehlenswert"

    Foto von WR SUV 3
    Testdaten

    Dimension: 235/60R18

    Fahrzeug: Audi Q5

    Zeitschrift: AutoZeitung

    Beurteilung:

    Ein "sehr empfehlenswert" erhält der Nokian WR SUV 3: "ausgewogen und durchweg starke Resultate".

    Endnote: "sehr empfehlenswert"

  • Nokian Winterreifen

    WR D4

    Endnote: 3,0

    Foto von WR D4
    Testdaten

    Dimension: 205/55 R16H

    Fahrzeug: VW Golf

    Zeitschrift: ADAC 2018

    Beurteilung:

    Der Nokian WR D4 erreicht die „Bestnote auf Schnee und beim Spritverbrauch“. Auf Nässe sei er aber relativ schwach.

    Endnote: 3,0

  • Laufenn Winterreifen

    I FIT LW31

    Endnote: 5,5

    Foto von I FIT LW31
    Testdaten

    Dimension: 205/55 R16H

    Fahrzeug: VW Golf

    Zeitschrift: ADAC 2018

    Beurteilung:

    „Sehr schwach auf Nässe“ ist der Laufenn I FIT LW31. Er bekommt in dieser Disziplin die Note „mangelhaft“, ebenso wie im Gesamtergebnis. Da nützt es ihm auch nicht viel, dass er die „Bestnote beim Spritverbrauch“ bekommt.

    Endnote: 5,5