Reifentests
Tests zur Auswahl

Filter anwenden:

Reifenart
Marke
Jahr
  • Pirelli Sommerreifen

    Cinturato P1 Verde

    Endnote: 3,4

    Foto von Cinturato P1 Verde
    Testdaten

    Dimension: 185/65 R15H

    Fahrzeug: VW Polo

    Zeitschrift: ADAC 2019

    Beurteilung:

    Der Pirelli Cinturato P1 Verde soll relativ schwach auf Nässe sein. Der ADAC hebt aber seine relativ guten Kraftstoffverbrauchs- und Verschleißwerte hervor.

    Endnote: 3,4

  • Linglong Sommerreifen

    Green-Max HP010

    Endnote: 3,5

    Foto von Green-Max HP010
    Testdaten

    Dimension: 185/65 R15H

    Fahrzeug: VW Polo

    Zeitschrift: ADAC 2019

    Beurteilung:

    Linglong landet mit dem Green-Max HP010 auf dem letzten Platz im Test. Die Reifentester kritisieren seinen hohen Verschleiß und seine relative Schwäche auf trockener Fahrbahn.

    Endnote: 3,5

  • Apollo Sommerreifen

    Aspire XP

    Endnote: Platz 8

    Foto von Aspire XP
    Testdaten

    Dimension: 235/45 R 18

    Fahrzeug: Skoda Superb Combi

    Zeitschrift: Auto Zeitung (6/19)

    Beurteilung:

    „Feuchte Straßen bringen den Pneu ans Limit, ansonsten zeigt er ordentliche Leistungen“, so das Urteil zum Apollo Aspire XP.

    Endnote: Platz 8

  • Pirelli Sommerreifen

    Cinturato P7

    Endnote: Platz 4

    Foto von Cinturato P7
    Testdaten

    Dimension: 235/45 R 18

    Fahrzeug: Skoda Superb Combi

    Zeitschrift: Auto Zeitung (6/19)

    Beurteilung:

    Der PIrelli Cinturato P7 „überzeugt jederzeit mit einem sportiven Fahrgefühl“. Außerdem soll er beim Bremsen auf Nässe gut sein.

    Endnote: Platz 4

  • Apollo Sommerreifen

    Aspire XP

    Endnote: gut

    Foto von Aspire XP
    Testdaten

    Dimension: 225/40 R18

    Fahrzeug: VW Golf 1,5 TSI

    Zeitschrift: Gute Fahrt

    Beurteilung:

    Der Apollo Aspire XP „fährt trocken wie nass sicher“ und ist dazu noch „komfortabel und laufruhig".

    Endnote: gut

  • Pirelli Sommerreifen

    P Zero

    Endnote: gut plus

    Foto von P Zero
    Testdaten

    Dimension: 225/40 R18

    Fahrzeug: VW Golf 1,5 TSI

    Zeitschrift: Gute Fahrt

    Beurteilung:

    Der Pirelli P Zero kann mit „kürzesten Trockenbremswegen" aufwarten. Kann die Tester auch in puncto Stabilität, Lenkansprache und Kontrollierbarkeit überzeugen.

    Endnote: gut plus

  • Pirelli Sommerreifen

    P Zero PZ4

    Endnote: sehr gut minus - AutoBild Sportscars-Testsieger, „vorbidlich"

    Foto von P Zero PZ4
    Testdaten

    Dimension: 245/45 R 18

    Fahrzeug: 5er-BMW

    Zeitschrift: AutoBild Sportscars (Nr. 4 April 2019)

    Beurteilung:

    Der Pirelli P Zero PZ4 wird im AutoBild Sportscars-Test dank „exzellenter Handlingqualitäten auf nasser und trockener Strecke" sowie „kurzer Nass- und Trockenbremswege" „Testsieger ohne Fehl und Tadel".

    Endnote: sehr gut minus - AutoBild Sportscars-Testsieger, „vorbidlich"

  • Pirelli Sommerreifen

    P Zero

    Endnote: Platz 8 - gut

    Foto von P Zero
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R17

    Fahrzeug: 3er BMW

    Zeitschrift: AutoBild (Nr. 9 2019)

    Beurteilung:

    „Spitzensportler mit besten fahrdynamischen Handlingqualitäten auf nasser und trockener Piste“ sowie „präzises Einlenkverhalten mit guter Rückmeldung" verbucht der Pirelli P Zero unter seinen Stärken. Als Schwächen nennen die Tester die „mäßige Laufleistung“ und die „eingeschränkte Wirtschaftlichkeit".

    Endnote: Platz 8 - gut

  • Apollo Sommerreifen

    Aspire XP

    Endnote: Platz 10 - gut

    Foto von Aspire XP
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R17

    Fahrzeug: 3er BMW

    Zeitschrift: AutoBild (Nr. 9 2019)

    Beurteilung:

    Der Apollo Aspire XP wartet laut Testergebnis mit „kraftstoffsparendem Rollwiderstand“ und „guten Aquaplaningeigenschaften" auf. Das „untersteuernde Trockenhandling" verhindert eine bessere Platzierung.

    Endnote: Platz 10 - gut

  • Kenda Sommerreifen

    Emera A1 KR 41

    Endnote: Platz 19 - befriedigend

    Foto von Emera A1 KR 41
    Testdaten

    Dimension: 225/45 R17

    Fahrzeug: 3er BMW

    Zeitschrift: AutoBild (Nr. 9 2019)

    Beurteilung:

    „Überzeugende Nässe- und Aquaplaningqualitäten" nebst einem „kurzen Trockenbremsweg“ weist das Urteil der AutoBild als Stärken des Kenda Emera A1 KR 41 aus. Doch ein „leicht untersteuerndes Trockenhandling" und seine „zu geringe Kilometerlaufleistung" wirken sich negativ aus.

    Endnote: Platz 19 - befriedigend