Image
Foto:

Reifenhandel

Reifen Müller kauft Reifen Ihle-Betriebe

Reifen Müller, mit dem Sitz in Hammelburg-Westheim, wird die 12 Reifenfachhandelsbetriebe der insolventen Reifen-Ihle-Gruppe aus Günzburg übernehmen. Dies bestätigte Klaus Müller gegenüber der Fachzeitschrift AutoRäderReifen-Gummibereifung. Die Verträge seien unterschrieben, die Übernahme wird zum 01. Januar 2015 wirksam. „Die einzelnen Betriebe sollen wie bisher weiterlaufen, sie werden lediglich in Reifen Müller integriert. Sowohl das Personal als auch die Standorte werden beibehalten. Wir werden also kein Personal abbauen, im Gegenteil, wir wollen die Betriebe wieder aufbauen“, so Klaus Müller. Reifen Müller wollte seine Filialbetriebe erweitern – die Reifen Ihle-Betriebe „kamen uns zugute“, fügt Müller hinzu.

Image

Reifenhandel

Fintyre kauft Reifen Krieg

Die European Fintyre Distribution Ltd. (EfTD) mit Sitz in London, hat heute Reifen Krieg aus Neuhof übernommen. Damit setzt EfTD seinen europäischen Expansionsdrang weiter fort.

Image

Reifenhandel

Michelin kauft ATU-Anteile

Michelin hat Anteile an der Werkstattkette ATU gekauft. Anlässlich der Bilanz-Vorlage teilten die Franzosen mit, dass man für 20 Prozent der Anteile an ATU 60 Millionen Euro bezahlt habe. Mit ATU sichert sich der Reifenriese Zugang zu einem weiteren Verkaufskanal im Ersatzmarkt für seine Reifen.

Image
Foto:

Übernahme

Goodyear kauft Reifen Baierlacher

Die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH bestätigt eine Vereinbarungen zum Kauf von Reifen Baierlacher. Der Reifengroß und -einzelhändler im Familienbesitz hat seinen Sitz in Weilheim, Oberbayern. Der Kauf soll es Goodyear ermöglichen, seine Verkaufs- und Distributionsstruktur auszuweiten.

Image

Vergölst

Vergölst kauft ESKA Reifendienst

Für die Top Service Team kommt es noch dicker: Lothar Kerscher hat als Geschäftsführer des ESKA Reifendienstes bekannt gegeben, das Unternehmen zum 01. März an Vergölst verkauft zu haben. ESKA Reifendienst ist Mitglied im Verbund der Top Service Team. Mit dem Verkauf an Vergölst verliert die Team einen weiteren wichtigen Akteur, diesmal im süddeutschen Raum.