Image
Continental_PP_Video_Rollwiderstand.jpeg
Foto: Continental
Mithilfe eines Videos verdeutlicht Continental, wie der Rollwiderstand dazu beiträgt, CO2-Emissionen zu senken.

Reifenindustrie

Reifen für nachhaltigen Transportsektor

Seit August 2019 ist die EU-Emissionsverordnung in Kraft – CO2-Emissionen sollen bis 2030 radikal gesenkt werden. Um sicherzustellen, dass die Reduktionsziele in der Praxis erreicht werden, hat die EU-Kommission das Simulationstool VECTO eingeführt. Continental stellt dazu auf seiner Internetseite detailliertes Informationsmaterial zur Verfügung.

Continental informiert auf seiner Microsite über die Verordnung sowie die Auswirkungen auf die Transportindustrie und das Ersatzgeschäft. Erläutert werden zudem die Funktionsweise von VECTO sowie der Beitrag, den Reifen bei der Senkung von CO2-Emissionen leisten können. Die CO2-Emissionen einer Flotte stehen in direktem Zusammenhang mit dem Kraftstoffverbrauch und dem Rollwiderstand der Reifen. Der Rollwiderstand ist einer der Hauptfaktoren, der sich auf die Kraftstoffkosten auswirkt. Laut Conti-Angaben kann dieser bis zu 30 Prozent der gesamten Flottenkosten ausmachen.

Was genau der Rollwiderstand ist, was ihn beeinflusst und welche anderen Reifenfaktoren von ihm abhängen, erläutert Continental in einem Video. Hier wird verdeutlicht, wie der Rollwiderstand dazu beiträgt, Kraftstoff einzusparen und damit Emissionen zu senken. Die Reifenwahl wird als zentrale Stellschraube für Lkw-Hersteller und Flottenbetreiber identifiziert, um die Reduktionsziele der EU zu erreichen. Damit Fahrzeughersteller und Flottenbetreiber die Reduktionsziele umsetzen können, hat die EU-Kommission in Zusammenarbeit mit der Universität Graz das Simulationstool VECTO geschaffen. CO2-Emissionen und Kraftstoffverbrauch einzelner Lkw-Konfigurationen lassen sich damit simulieren.

Einen weiteren Service bietet Continental seinen Kunden mit dem neuen Tire-Finder. Die Plattform unterstützt Flottenmanager, die für sie geeigneten Reifen für den Fern- oder Regionalverkehr aus dem Konzern-Portfolio auszuwählen. In zwei Schritten werden die Kernanforderungen der Flotte analysiert. Der Tire-Finder unterscheidet zunächst zwischen Kraftstoffeffizienz und Laufleistung der Reifen. Im zweiten Schritt werden die Anforderungen im Alltag einbezogen. Sind die Fahrzeuge überwiegend auf Autobahnen oder Landstraßen unterwegs? Fährt der Lkw eher Langstrecke oder besteht die Fahrt aus Teilstrecken von Kunde zu Kunde? Lesen Sie mehr im ePaper (04/2021).

Image
Continental_PP_Infografik_roll.jpeg
Foto: Continental Der Rollwiderstand ist einer der Hauptfaktoren, um Kraftstoff einzusparen.

Nachricht

Goodyear: Kampagne zur Würdigung der Leistungen im Transportsektor

Goodyear hat eine Social-Media-Kampagne zur Würdigung der Leistungen von Lkw-Fahrern, Flottenmanagern, Disponenten, Logistikern, Technikern und Reifenmonteuren in der aktuellen Covid-19-Krise gestartet. Unter dem Hashtag #highwayhero können ab sofort alle Facebook-Nutzer europaweit für Beschäftigte im Transportsektor votieren.

Image
Bridgestone_Rahmenplan_Nachhaltigkeit.jpeg
Foto: Bridgestone

Bridgestone

Rahmenplan im Bereich Nachhaltigkeit angekündigt

Im Jahr 2012 präsentierte Bridgestone erstmals eine „Umweltvision“ und brachte in der Folge zahlreiche Initiativen auf den Weg. Mit dem „Meilenstein 2030“ setzt sich der Reifenhersteller im Jahr 2020 ein neues mittelfristiges Umweltziel. Bridgestone will seine gesamten CO2-Emissionen bis 2030 um 50 Prozent reduzieren.

Image
BORBET_Website.jpeg
Foto: Borbet

Felgen

Borbet mit neuem Online-Auftritt

Borbet präsentiert einen neuen Online-Auftritt. Gezeigt wird das Fachhandels-Sortiment des Räderherstellers – abrufbar sind Bilder und Videos sowie zahlreiche Informationen zu Besonderheiten und technischen Details.

Image
bmw-m2-cup-goodyear-reifen.jpeg
Foto: Goodyear

Motorsport

Premiere für Goodyear-unterstützten BMW M2 Cup

Beim BMW M2 Cup steht die Talentförderung im Fokus. Um Chancengleichheit sicherzustellen, sind alle Nachwuchsfahrer auf identischen Pneus aus dem Hause Goodyear unterwegs.