(v.l.n.r.): Jörg Mascha (3. Platz),  Aline Huck (2. Platz),  Peter Schütterle (Vorstand Pneuhage Stiftung),  Jennifer Butz (1. Platz).

Nachricht

Pneuhage Stiftungspreis vergeben

Im fünften Jahr in Folge zeichnete die Pneuhage Stiftung Absolventen des Studiengangs BWL-Handel der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Karlsruhe aus. Für die Vergabe sind nicht nur gute Studienleistungen und die Originalität der Bachelorarbeit ausschlaggebend. Auch ein besonderes soziales Engagement im Werdegang sowie zusätzlich zum Studium wird gewürdigt.

Im fünften Jahr in Folge zeichnete die Pneuhage Stiftung Absolventen des Studiengangs BWL-Handel der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Karlsruhe aus. Für die Vergabe sind nicht nur gute Studienleistungen und die Originalität der Bachelorarbeit ausschlaggebend. Auch ein besonderes soziales Engagement im Werdegang sowie zusätzlich zum Studium wird gewürdigt.

Den mit 1.000 Euro dotierten Hauptpreis für den Abschlussjahrgang 2018 erhielt Jennifer Butz aus Karlsruhe. Sie überzeugte laut den Verantwortlichen zum einen mit sehr guten Benotungen und mit ihrer Bachelorarbeit aus dem Bereich E-Commerce für ihren Arbeitgeber dm-drogerie markt GmbH & Co. KG. Weitere Kriterien waren die Übernahme von sozialer Verantwortung als Schülermentorin und Übungsleiterin sowie als Sprecherin ihres Studienkurses. Ebenfalls sehr gute Leistungen sowie ihr vorbildliches Engagement in der Jugendbegleitung zeichneten die weiteren Preisträger aus: Kurssprecherin Aline Anna Huck erhielt 500 Euro für den zweiten Platz, Jörg Mascha 300 Euro als Drittplatzierter.

Die Ausschreibung 2018 stand rund 120 Studierenden im Abschlussjahrgang des Bachelor-Studiengangs BWL-Handel der Fakultät für Wirtschaft der DHBW Karlsruhe offen. Die finale Nominierung erfolgte über den Studiengang-Leiter Professor Peter Lehmeier. Die Prämierung der Preisträger erfolgte durch Peter Schütterle, Gründer der Pneuhage Stiftung, gemeinsam mit den Stiftungsvorständen Prof. Dr. Matthias Mungenast und Werner Wiedemann anlässlich der Absolventenfeier der DHBW Karlsruhe am 10. November 2018 in der Schwarzwaldhalle in Karlsruhe.

Die gemeinnützige Pneuhage Stiftung wurde 2003 anlässlich des 50jährigen Firmenjubiläums von Pneuhage-Inhaber Peter Schütterle gegründet.

(kle)

Nachricht

Pneuhage verleiht Stiftungspreis 2017

Drei Absolventen des Studiengangs BWL-Handel der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Karlsruhe haben eine Auszeichnung der Pneuhage Stiftung bekommen. Neben den Studienleistungen und Originalität der Bachelorarbeit zählte für die Vergabe auch besonderes Engagement zusätzlich zum Studium, heißt es seitens des Unternehmens.

Branchenbericht

Pneuhage Stiftungspreis 2020 für Kim-Deborah Föllinger

Bereits zum sechsten Mal vergab die Pneuhage Stiftung unter den diesjährigen Absolventen des Bachelor-Studiengangs BWL-Handel der Dualen Hochschule Baden-Württemberg ihren Stiftungspreis. Kriterien für den Erhalt der mit 1.000 Euro dotierten Ehrung sind sehr gute Studienleistungen, ein originelles Thema der Bachelorarbeit sowie soziales Engagement im Werdegang.

Nachricht

Pneuhage Stiftung erweitert Förderprojekte

Der „Pneuhage Stiftungspreis“ für Aus- und Weiterbildung wurde zum zweiten Mal verliehen. Die Dotierung des Stiftungspreises konnte 2015 von 1.000 Euro auf insgesamt 1.800 Euro für drei Preisträger erhöht werden. Teilnahmeberechtigt an der Ausschreibung waren die Studierenden im Abschlussjahrgang des Bachelor-Studiengangs Betriebswirtschaftslehre/Handel der Fakultät für Wirtschaft an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Karlsruhe. Die Nominierung erfolgte auf Vorschlag des Studiengangleiters Prof. Peter Lehmeier.

Nachricht

Dritter Pneuhage Stiftungspreis verliehen

Die Pneuhage Stiftung zeichnete erneut besondere Leistungen der Absolventen des Studiengangs BWL-Handel der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Karlsruhe aus. Die Dotierung des Stiftungspreises belief sich 2016 wie im Vorjahr auf insgesamt 1.800 Euro für drei Preisträger. Unter neun Kandidaten überzeugte Carina Bindewald als Siegerin die Jury des Stiftungsvorstandes. Sie erhielt als ersten Preis 1.000 Euro. Über den zweiten Platz sowie 500 Euro konnte sich Lukas Kaiser freuen. Der mit 300 Euro dotierte dritte Platz ging an Luisa Epple.