Image
Nokian+Tyres-factory-1.jpeg
Foto: Nokian Tyres
Nokian Tyres plant den Ausbau seines Standorts in Finnland. 

Reifenindustrie

Nokian Tyres kauft Grundstück in Finnland

Der Reifenhersteller Nokian Tyres hat in Finnland ein drei Hektar großes Grundstück erworben. Was genau mit dem Land passieren soll, hat das Unternehmen noch nicht entschieden.

Das Grundstück liegt in unmittelbarer Nähe des Hauptsitzes von Nokian Tyres und der Fabrik in Nokia. So sollen Synergien bei zukünftigen Entwicklungsprojekten ermöglicht werden. Wie genau diese aussehen, wurde noch nicht beschlossen.

Jedoch plant Nokian mittelfristig die Erhöhung der Produktionskapazität in Europa. „Das in Nokia erworbene Gelände ist nicht Teil dieses Projekts, aber die erworbene Immobilie soll zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten in der Fabrik in Nokia sichern“, erläutert der Reifenhersteller dazu. (jwe)

Image
Reifenhersteller Nokian Tyres hat in Mitteleuropa einiges vor. 
Foto: Nokian Tyres

Reifenindustrie

Nokian kündigt Wachstum in Mitteleuropa an 

Nokian Tyres will in Mitteleuropa wachsen. Dafür plant der Reifenhersteller sein Gesamtgeschäft um 50 Prozent zu steigern, mehr ins Marketing zu investieren und sein Produktportfolio zu erweitern. 

Image
Nokian will künftig „ohne Präsenz in Russland“ agieren und gibt damit ein enorm bedeutsames Geschäft auf.  
Foto: Nokian

Industrie

Nokian leitet „kontrollierten Rückzug“ aus Russland ein

Der finnische Reifenhersteller Nokian hat mitgeteilt, seine Russland-Geschäfte beenden zu wollen. Aktuell würden verschiedene Optionen für den Ausstieg geprüft.

Image
Im Nokian-Werk in St. Petersburg sind rund 1.600 Personen beschäftigt. 
Foto: Nokian Tyres

Industrie

Nokian reagiert auf „Unsicherheit in Bezug auf Russland“

Mit einem Mix aus verschiedenen Maßnahmen begegnet Nokian Tyres der gegenwärtigen „erheblichen Verunsicherung in Bezug auf Russland“. Ein Teil davon ist die Verlagerung der Produktion aus dem russischen Werk in St. Petersburg an Standorte in Finnland und den USA.

Image
Wichtiger Standort für das Pkw-Reifengeschäft von Nokian: das Reifenwerk in Vsevolozhsk nahe St. Petersburg.
Foto: Nokian

Industrie

Neue EU-Sanktionen – Nokian erwartet „erhebliche Auswirkungen“

Die neuerlichen EU-Sanktionen gegen Russland – vor allem das Verbot des Imports von Reifen aus Russland in die EU – haben erheblichen Einfluss auf das Geschäft von Nokian Tyres. Der finnische Hersteller erwartet insbesondere eine Beeinträchtigung seiner Aktivitäten in Mitteleuropa.