Mit 13 Gründungsmitglieder ist die Motoo eG an den Start gegangen.
Foto: Motoo
Mit 13 Gründungsmitglieder ist die Motoo eG an den Start gegangen – 12 posieren im Bild. 

Werkstatt

Motoo versucht neuen Start als Genossenschaft

Nach der Insolvenz und Zerschlagung der Hess Automotive gehen die Motoo-Partner in die Offensive: 13 Werkstätten und Autohäuser sind die Gründer der neuen Motoo eG, mit der das Werkstattkonzept einen Neustart versucht.

Als Genossenschaft haben die Werkstattinhaber die europäischen Markenrechte an der Marke Motoo und dem Logo erworben – die CI der Gründerwerkstätten und aller weiteren Motoo-Partner sollen also erhalten bleiben. Als Vorstand der im Juli neu gegründeten Motoo eG wurden Andreas Konrath, Frank Zeimet und Jan Knoll gewählt. Den Aufsichtsrat bilden Oliver Galle (Vorsitzender), Volker Still (stellv. Vorsitzender), Tobias Etti, Martin Dülfer, Sebastian Finder, Christoph Klein, Dirk Schaul, Sebastian Weschbach und Robert Pal.

Laut den Verantwortlichen liegen bereits rund 60 Zusagen von interessierten Werkstätten vor. Viele davon seien langjährige Motoo-Partner „Für uns zeigt dieses Interesse, dass Motoo mehr als ein klassisches Werkstattkonzept war und als Genossenschaft auch bleiben wird“, teilt Vorstand Andreas Konrath mit. Vorstand Frank Zeimet sieht die Besonderheit des neuen Konzeptes nicht nur in der gewählten Form einer Genossenschaft, sondern auch in den Aufgaben, denen man sich gemeinsam stellen will: „Auf der Agenda steht für uns die Bündelung der Einkaufsvolumina aller Genossenschaftsmitglieder. Es geht uns darum, selbst zu handeln und nicht gehandelt zu werden.“ Hinzu komme die Sicherstellung der Versorgung mit technischen Daten und Herstellerinformationen sowie der gegenseitige Techniksupport. Neue Geschäftsfelder als Servicenetzwerk für neue Autohersteller oder Carsharing- und Auto-Abonnement-Anbieter sollen erschlossen werden. Neben der notariellen Eintragung in das Genossenschaftsregister stehen für Gründer und Mitglieder nun die weitere Mitgliedergewinnung und die Teilnahme an regionalen Messen sowie Veranstaltungen auf der Agenda. (kle)

Geringe Bodenverdichtung, hohe Tragfähigkeit: Agrarset setzt auch VT-Tractor von Bridgestone. 

Industrie

Dammann-Traktor auf Bridgestone-Reifen unterwegs

Der Dammann Trac der Agraset-Agrargenossenschaft eG Naundorf rollt mit Bridgestone VT-Tractor über die Ackerlandschaften. Grund dafür ist die Bodenschonung und hohe Tragkraft der Reifen. 

    • Spezialreifen, Bridgestone, AS-Reifen
Wie viele Unternehmen unterstützte auch Hess Automotive Betroffene der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. 

Katastrophenhilfe 

Hess Automotive: „Mottoo macht mobil“ half Flutopfern

Während der diesjährigen Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen boten viele Unternehmen ihre Hilfe an. Darunter auch Hess Automotive, die die Aktion „Motoo macht mobil“ starteten.

    • Industrie, Werkstatt
Die HUK-Coburg will 25 Prozent am Fastfitter Pitstop übernehmen.

Einstieg bei Pitstop

HUK-Coburg vergrößert Werkstattnetz

Der Versicherer sichert sich 25-prozentigen Anteil an Pitstop. HUK sieht sich auf dem Weg zum Mobilitätsanbieter.

    • Werkstattservice, Werkstatt
Yokohama ist Gründungsmitglied der Globalen Plattform für nachhaltigen Naturkautschuk und betreibt eine Anlage in Thailand.

Reifenindustrie

Yokohama fördert nachhaltige Naturkautschuk-Produktion

Mit einem Seminar über nachhaltige Kautschuk-Produktion will Yokohama thailändischen Bauern zu mehr Produktivität verhelfen. Damit soll der Anbau auch effektiver und die Qualität der Produkte verbessert werden.

    • Yokohama, Reifenindustrie