Image
Michelin Pilot Sport EV Aufmacher.jpeg
Foto: Michelin
Dank seines speziellen Designs soll der Pilot Sport EV die Reichweite von Elektro-Sportwagen verlängern. 

Reifenneuheit

Michelin Pilot Sport EV für die Straße kommt noch dieses Jahr

Mit dem Pilot Sport EV bringt Michelin seinen ersten Straßenreifen eigens für elektrische Sportwagen auf den Markt. In dem „äußerst wachstumsstarken“ Segment will der Hersteller seinen Umsatz bis 2024 verachtfachen.

Aufgrund seiner besonderen Konstruktion sowie den Erfahrungen die Michelin im Rahmen der Formel E sammeln konnte, soll der neue Pneu insbesondere die Reichweite elektrisch angetriebener Fahrzeuge steigern. Bei der E-Rennserie kommen noch bis zum Ende der Saison 2021/2022 spezielle Reifenfabrikate der Franzosen – ebenfalls unter dem Namen Pilot Sport EV – zum Einsatz.

Wie es sich für Michelin und seine Nachhaltigkeitsbestrebungen gehört, messen die Verantwortlichen den Umweltauswirkungen der Produktion des Pilot Sport EV große Bedeutung bei. „Um während der gesamten Lebensdauer des Reifens CO2-Neutralität zu erreichen und den Anforderungen der Besitzer von Elektro-Sportwagen gerecht zu werden, hat sich Michelin verpflichtet, die CO2-Emissionen zu neutralisieren, die bei der Produktion und dem Transport des Reifens bis zum Verkaufsort entstehen“, heißt es dazu seitens des Herstellers. So wird das Unternehmen eigenen Angaben zufolge Kompensations-Projekte im Rahmen des Livelihoods Carbon Fund finanzieren – und zwar solange „bis der Tag kommt, an dem es möglich sein wird, sie vollständig zu vermeiden.“

Für das laufende Jahr kündigen die Franzosen die Einführung von 16 Größen zwischen 18 und 22 Zoll an. Während davon elf für das OE-Geschäft vorgesehen sind, sollen die übrigen fünf die Nachfrage auf dem Ersatzmarkt bedienen. In China bereits offiziell erhältlich wird der Pilot Sport EV ab dem dritten Quartal 2021 auch auf Fahrzeugen in Europa und Nordamerika verfügbar sein. Verbunden mit der Einführung des neuen Produkts sind ehrgeizige Umsatzziele: Bis 2024 plant Michelin, seinen Geschäft mit E-Auto-Reifen um das Achtfache zu steigern.

Lesen Sie eine Vorstellung weiterer Reifenneuheiten in der April-Ausgabe.

Michelin Pilot Sport EV beide.jpeg
Michelin Pilot Sport EV beide.jpeg
Die Formel-E-Version des Pilot Sport EV (r.)  kommt noch bis zum Ende der Saison 2021/2022 in der Rennserie zum Einsatz.
Michelin Pilot Sport EV neu_.jpeg
Michelin Pilot Sport EV neu_.jpeg
Das Line-up der Reifenneuheit soll 16 Größen von 19 bis 22 Zoll umfassen. 
Image
Michelin 911 GT3 (992).jpeg
Foto: Michelin

Erstausrüstung

Michelin Pilot Sport Cup für Porsche 911 GT3

Die siebte Generation des Porsche 911 GT3 (992) wird ab Werk mit Michelin Pilot Sport Cup-Reifen ausgestattet. Noch mehr Sportlichkeit im Rennstreckeneinsatz verspricht die französische Marke mit dem Pilot Sport Cup 2 R Connect, über den Fachhandel orderbar.

Image
ConneX Van TV701- Side 45_.jpeg
Foto: Triangle

Transporterreifen

Triangle legt neuen Sommerreifen für Vans vor

Ein deutliches Wachstum im Van- und Llkw-Segment hat Reifenhersteller Triangle in den letzten Jahren registriert. Die Chinesen reagieren mit der Einführung ihres neuen Transporterprofils ConneX Van TV701.

Image
duc_panigale_v4s_.jpeg
Foto: GB/Martin Häußermann

Motorrad

Wachstum in der Krise

Der Fahrzeugbestand im Motorrad-Segment ist in Corona-Zeiten angewachsen – der Reifenfachhandel kann davon im Ersatzmarktgeschäft profitieren.

Image
corporate-investors.jpeg
Foto: Pirelli

Jahresergebnis

Pirelli mit deutlich rückläufigen Zahlen im Jahr 2020  

Mit einem Umsatz von rund 4,3 Milliarden Euro und damit rund 14,1 Prozent weniger als noch 2019 hat Pirelli das vergangene Geschäftsjahr abgeschlossen. Für 2021 erwarten die Verantwortlichen jedoch deutlich bessere Ergebnisse, insbesondere dank eines kräftigen Wachstums im High-Value-Segment.