Entspannt sitzt das Michelin Männchen auf dem Lkw-Dach.

Reifenindustrie

Michelin Männchen fürs Lkw-Dach ist zurück

Michelin bringt eine Neuauflage des Michelin Männchens für das Lkw-Dach heraus. Das neue Michelin Männchen ist rund 40 Zentimeter groß und speziell für die Installation auf der Fahrerkabine konzipiert. Jedes Exemplar ist mit einem Hologramm mit fortlaufender Seriennummer versehen, der Käufer erhält zusätzlich ein Echtheitszertifikat.

Michelin bringt eine Neuauflage des Michelin Männchens für das Lkw-Dach heraus. Das neue Michelin Männchen ist rund 40 Zentimeter groß und speziell für die Installation auf der Fahrerkabine konzipiert. Jedes Exemplar ist mit einem Hologramm mit fortlaufender Seriennummer versehen, der Käufer erhält zusätzlich ein Echtheitszertifikat.

Bereits seit 1898 steht der Michelin Mann, auch als „Bibendum“ bekannt, für die Reifenmarke Michelin. Die Markenikone transportiert seit jeher das Unternehmensimage über die Reifenbranche hinaus und erhielt in der Vergangenheit zahlreiche Auszeichnungen. So wählte eine Jury der Tageszeitung „Financial Times“ sie im Jahr 2000 zum „Besten Markenzeichen des Jahrhunderts“. 2007 zählte der Reifenmann beim Ranking von Advertising Age und Century Icons zu den zehn bekanntesten Werbesymbolen weltweit.

Der seit den 1950er-Jahren erhältliche Michelin Mann hat bereits mehrere Evolutionsstufen durchlaufen. Die erste Generation trug eine gelbe Schärpe und hatte die Füße parallel nebeneinanderstehen. Die zweite aus dem Jahr 1966, ebenfalls mit Schärpe in Gelb, ließ ihre Füße gemütlich verschränkt baumeln. Die dritte Generation von 2003 erhielt eine neue, blaue Schärpe und modernere Proportionen. Das neue Michelin Männchen fürs Lkw-Dach kostet rund 80 Euro und ist in Tankstellen und Autohöfen entlang der Autobahn sowie im Reifenfachhandel erhältlich. In Deutschland startet der Verkauf jetzt im August, danach sollen weitere europäische Länder schrittweise folgen. In Österreich kommt die Figur Anfang Oktober in den Handel.

(akl)

Foto: The Image Factory (Photographers) Limited 2015 Tel:01782-577790

Reifenindustrie

Lkw-Michelin Männchen feiert Comeback

Viele kennen es, das Michelin Männchen Bibendum. Es gilt als eines der ältesten Markenzeichen der Welt. Der Zeichner O'Galop brachte es 1898 nach einer Idee der Gebrüder André und Edouard Michelin erstmals zu Papier. Ab Januar 2016 bietet Michelin nun eine neue Variante des Reifenmännchens an, die Trucker im Cockpit ihres Lastwagens aufstellen können.

Reifenindustrie

120 Jahre Bibendum: Michelin-Mann feiert Geburtstag

Er ist auf Tausenden Lkw weltweit zu sehen, präsentiert neue Reifen auf Plakaten und wirbt für exquisite Sterneküche: Das Werbemaskottchen von Michelin, der Michelin-Mann Bibendum wird 120 Jahre alt. Erdacht von den Brüdern und Firmengründern André und Edouard Michelin und schließlich von Werbezeichner Marius Rossillon alias O’Galop entworfen, entwickelte sich das Markensymbol über die Jahrzehnte ständig weiter, ohne je seinen unverwechselbaren Charakter zu verlieren.

Reifenhandel

Pneuhaus in Rohr AG wird Premio-Partner

Premio Reifen + Autoservice wächst in der Schweiz weiter: Die Pneuhaus in Rohr AG ist als Partnerbetrieb dem Netzwerk beigetreten. Erich und Marlis Gautschy haben den Betrieb mit eigener Tankstelle im Herbst 2009 gekauft und seitdem fortlaufend ausgebaut. Neben Reifenservice und Einlagerung bietet das Team auch Dienstleistungen rund ums Auto an.

Foto: Arne Poehnert

Reifenhandel

Reifen Stiebling: Neuauflage der Aktion „Vereinsträume“

Im Jahr 2017 führte Reifen Stiebling gemeinsam mit Bridgestone zum ersten Mal die Aktion „Vereinsträume“ durch, im Rahmen derer die wichtigsten Wünsche von Vereinen und Organisationen erfüllt wurden. Eine Bewerbung für die Neuauflage in diesem Jahr ist ab sofort möglich.