Image
MICHELIN CrossClimate 2 Produktion (96).jpeg
Foto: Michelin
Der Michelin CrossClimate 2 wird in sieben europäischen Werken produziert. 

Ganzjahresreifen

Michelin CrossClimate 2 im Markt

Michelin führt eine neue Generation des CrossClimate ein. Der Reifenriese rechnet mit weiterhin steigenden Wachstumsraten im Segment der Ganzjahresbereifung.

„Der ursprüngliche Michelin CrossClimate hat von Beginn an den europäischen Markt für Ganzjahresreifen radikal verändert – mit jährlichen Wachstumsraten von mehr als 19 Prozent. Dieses Marktsegment war das einzige, das in der Lockdown-Zeit weiter gewachsen ist“, sagt Theres Gosztonyi, Vice President Sales B2C Europe North bei Michelin. Laut Theres wird sich dieser Trend weiter verstärken: „Es werden Wachstumsraten von jährlich 16 Prozent in den kommenden fünf Jahren prognostiziert. Der Michelin CrossClimate 2 ist sicherer, langlebiger und sparsamer. Das ist ein weiteres gutes Beispiel für die Nachhaltigkeitsstrategie des Michelin Konzerns.“

Die neue Ganzjahresreifen-Generation rollt zeitgleich in ganz Europa in den Markt. Michelin verspricht ein Performance-Plus in den wichtigsten sicherheitsrelevanten Disziplinen, aber auch hinsichtlich Energieeffizienz und Langlebigkeit. „Performance Made to Last“ lautet der Verkaufsslogan des Akteurs aus Clermont-Ferrand. Im Handel erzeugt Michelin mit dem kommunizierten Vorteil, seltener Reifen wechseln zu müssen, natürlich keine Jubelstürme. In puncto Nachhaltigkeit hat diese Produktphilosophie aber sehr wohl ihre Berechtigung. Auch hinsichtlich der Preispolitik muss die Reifenmarke diese Linie fahren – Michelin vermarktet die teuersten Reifen im Markt.

Der Michelin CrossClimate 2 wird in 105 Größen für 15- bis 20-Zoll-Räder angeboten. Für die Produktionslogistik ist das laut Michelin eine große Herausforderung. Das Programm umfasst 65 neue Dimensionen – das entspricht einem Sortimentszuwachs von 40 Prozent gegenüber dem Michelin CrossClimate+. Produziert wird der Michelin CrossClimate 2 ausschließlich in sieben europäischen Werken hergestellt, vor allem in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. Lesen Sie eine ausführliche Vorstellung in der Oktober-Ausgabe.

Image
MICHELIN CrossClimate 2 Reifen profil.jpeg
Foto: Michelin / Grégory Lenormand Das Profildesign des CrossClimate – ein Klassiker in der Reifenkonstruktion. 
Image
AdobeStock_114914751.jpeg
Foto: greentellect - stock.adobe.com

Markt

Pkw-Markt deutlich unter Vor-Corona-Niveau

Die Entwicklungen auf den internationalen Automobilmärkten werden laut dem Verband der Automobilindustrie (VDA) weiterhin vom Verlauf der Corona-Pandemie bestimmt. Im ersten Halbjahr 2021 konnten zwar alle großen Märkte im Vorjahresvergleich ein zweistelliges Wachstum verzeichnen, vom Vorkrisenniveau sind die Zahlen aber noch weit entfernt.

Image
Michelin Pilot Sport EV Aufmacher.jpeg
Foto: Michelin

Reifenneuheit

Michelin Pilot Sport EV für die Straße kommt noch dieses Jahr

Mit dem Pilot Sport EV bringt Michelin seinen ersten Straßenreifen eigens für elektrische Sportwagen auf den Markt. In dem „äußerst wachstumsstarken“ Segment will der Hersteller seinen Umsatz bis 2024 verachtfachen.

Image
ConneX Van TV701- Side 45_.jpeg
Foto: Triangle

Transporterreifen

Triangle legt neuen Sommerreifen für Vans vor

Ein deutliches Wachstum im Van- und Llkw-Segment hat Reifenhersteller Triangle in den letzten Jahren registriert. Die Chinesen reagieren mit der Einführung ihres neuen Transporterprofils ConneX Van TV701.

Image
rtservice_vertriebsleiter_Olaf Petermann.jpeg
Foto: RTS

RDKS

Olaf Petermann ist neuer Vertriebsleiter bei RTS

Olaf Petermann verantwortet ab sofort die Vertriebsaktivitäten der RTS Räder Technik Service GmbH. Petermann tritt mit einem Wachstumsauftrag an, er soll neue Kundensegmente erschließen.