Image
210117-b-uk-0721-hdi1_.jpeg
Foto: Dunlop
Die Harley-Davidson Sportster S ist ab Werk auf dem Dunlop GT503 unterwegs.

Motorrad

Maßgeschneiderte Dunlop-Reifen für Harley-Davidson Sportster S

Harley-Davidson setzt für die werksseitige Bereifung seines neuen Modells Sportster S auf ein Dunlop-Profil. Der Reifenhersteller liefert eine eigens entwickelte Version seines GT503.

Der in enger Abstimmung mit Harley-Davidson entstandene GT503 überzeugt laut Unternehmensangaben mit dynamischen Fahreigenschaften und sicherem Handling auf nasser und trockener Piste. Dafür verfügt die Radialkonstruktion über die sogenannte JointLessBelt-Technologie (endlos gewickelter Null-Grad-Gürtel), die in Hypersport- und Sporttouring-Reifen von Dunlop Verwendung findet. Der Hersteller verspricht dadurch mehr Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten sowie ein ausgezeichnetes Feedback. Ferner sollen eine vergrößerte Kontaktfläche zum Asphalt sowie die neuartige Gummimischung Fahrern einer Sportster S jederzeit ein Höchstmaß an Sicherheit garantieren.

„Wir sind stolz, dass Harley-Davidson für die Sportster S Dunlop als Marke für den Erstausrüstungsreifen gewählt hat“, sagt Luca Davide Andreoni, Dunlop Marketing Manager Europa. „Es ist genau 40 Jahre her, als Harley-Davidson und Dunlop die Zusammenarbeit für die Ur-Sportster-Modelle starteten. Seitdem hat Dunlop über 10 Millionen Erstausrüstungsreifen an Harley-Davidson geliefert. Mit dem GT503 setzt Dunlop diese starke Kooperation fort.“

Entsprechend trägt auch das neueste speziell für den US-amerikanischen Motorradhersteller entwickelte Produkt das Harley-Davidson-Logo auf der Seitenwand. Der GT503 wird in den Größen 160/70 R17 (vorne) und 180/70 R16 (hinten) auf der neuen Sportster S montiert. Dabei soll die breite Vorderreifengröße für einen coolen Custom-Bike-Look sorgen und zugleich auch das von Sportmotorrädern erwartete leichte Handling bieten. (dw)

Image
gt503-frontrearpackshotshadows-2.jpeg
Foto: Dunlop. OE-Bereifung für die Sportster S: Dunlops GT503 in  den Größen 160/70 R17 und 180/70 R16.
Image
Dunlop_Mutant.jpeg
Foto: Dunlop

Motorrad

Neue Hinterreifengrößen in Dunlops Mutant-Katalog

Dunlop hat den Größenkatalog der Mutant-Profile um zwei neue Hinterreifengrößen erweitert. Nun können laut Hersteller 140 weitere Motorradmodelle mit dem Crossover-Reifen ausgerüstet werden.

Image
Dunlop_Sportsmart_Mk3.jpeg
Foto: Dunlop

Motorrad

Dunlop SportSmart Mk3 in 160/60ZR17 erhältlich

Einige der meistverkauften Mittelklasse-Bikes von Herstellern wie Kawasaki, Suzuki oder Honda können nun mit der neuen SportSmart Mk3 Hinterreifengröße 160/60ZR17 ausgestattet werden. Darunter Naked-Bikes wie Kawasaki Z650, Suzuki SV650 oder Honda CBR500R, aber auch Triumph Retro-Modelle wie Thruxton 1200 und Speed Twin oder Supermotos wie KTM 640 LC4 oder Husqvarna 701 Supermoto.

Image
continental_pp_sportcontact-6_product_amg.jpeg
Foto: Daimler AG

Industrie

Continental SportContact 6 mit OE-Freigabe bei Mercedes-AMG

Mercedes-AMG setzt bei der werkseitigen Bereifung seines GT 63 S E Performance auf Continental. Die Hannoveraner liefern ihren Sommerreifen SportContact 6 ans Band.

Image
BMW 8er Gran Coupé - Sportfedern - Heck.jpeg
Foto: H&R

BMW M8 Gran Coupé

Tieferlegung und mehr Dynamik durch H&R-Sportfedern

Im Segment der viertürigen Luxus-Coupés positioniert sich BMW mit dem M8 Gran Coupé. Um das Profil des Modells weiter zu schärfen, empfiehlt Fahrwerkhersteller H&R diverse Produkte aus eigenem Hause.