Image
Werkstatt_Quelle_ProMotor_T.Volz.jpeg
Foto: Timo Volz/Kfz-Gewerbe
Der hessische Verband Kfz-Gewerbe schickt 10.000 Euro in das von der Flut stark betroffene Altenahr.

ZDK

Kfz-Gewerbe beteiligt sich an Spendenaktion für Altenahr

Für die von der Flutkatastrophe betroffene Gemeinde Altenahr haben die ZDK, der hessische Landesverband des Kfz-Gewerbes und die TAK Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe Spendengelder bereitgestellt.

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) hat insgesamt 25.000 Euro an die Katastrophenhilfe im rheinland-pfälzischen Altenahr gespendet. Dieser Spendenaktion hat sich auch der hessische Landesverband des Kfz-Gewerbes mit weiteren 10.000 Euro angeschlossen, die TAK Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe mit zusätzlichen 7.500 Euro.

„Die Bilder aus den Gebieten der Flutkatastrophe in Deutschland und einigen Nachbarländern gehen uns allen nicht aus dem Kopf“, sagt ZDK-Präsident Jürgen Karpinski. Die Situation fordere Solidarität, die Spende solle ein Beitrag dazu sein, die Auswirkungen de Verluste zu lindern, so Karpinski weiter. (jwe)

Image
Fotolia_32268487_L.jpeg
Foto: VRD/Fotolia

ZDK

Weiterhin weniger Pkw-Zulassungen als 2019

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) hat die Halbjahres-Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) zu den Pkw-Zulassungen analysiert. Der Rückgang im Vergleich zu 2019 besteht weiterhin.

Image
Scheuer-Licht-Test-Plakette_2021.jpeg
Foto: ProMotor

Kfz-Service

Neue Licht-Test-Plakette vorgestellt

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat in Berlin gemeinsam mit Jürgen Karpinski, Präsident des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), und Prof. Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht (DVW), die Licht-Test-Plakette für 2021 präsentiert.

Image
2.jpeg
Foto: Michelin

Flutakatastrophe

Industrieakteure schicken Reifen und Geldspenden

Nach den verheerenden Überschwemmungen kommen inzwischen Geld- uns Sachspenden aus ganz Deutschland in den betroffenen Gebieten an. Auch vonseiten der Reifenhersteller kommt Unterstützung.

Image
Autohaus-AdobeStock_114914751.jpeg
Foto: greentellect - stock.adobe.com

ZDK

Verzweiflung im Autohandel

Im Automobilhandel liegen die Nerven blank – die Beschlüsse des Corona-Gipfels vom 23. März mit einer erneuten Verlängerung und Verschärfung des Lockdown befeuern die Krise. ZDK-Präsident Jürgen Karpinski prognostiziert: „Nicht nur im Handel müssen wir uns auf ein desaströses Autojahr 2021 einstellen. Viele Existenzen im mittelständischen Kraftfahrzeuggewerbe stehen auf dem Spiel.“