Image
Werkstatt_Quelle_ProMotor_T.Volz.jpeg
Foto: Timo Volz/Kfz-Gewerbe
Der hessische Verband Kfz-Gewerbe schickt 10.000 Euro in das von der Flut stark betroffene Altenahr.

ZDK

Kfz-Gewerbe beteiligt sich an Spendenaktion für Altenahr

Für die von der Flutkatastrophe betroffene Gemeinde Altenahr haben die ZDK, der hessische Landesverband des Kfz-Gewerbes und die TAK Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe Spendengelder bereitgestellt.

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) hat insgesamt 25.000 Euro an die Katastrophenhilfe im rheinland-pfälzischen Altenahr gespendet. Dieser Spendenaktion hat sich auch der hessische Landesverband des Kfz-Gewerbes mit weiteren 10.000 Euro angeschlossen, die TAK Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe mit zusätzlichen 7.500 Euro.

„Die Bilder aus den Gebieten der Flutkatastrophe in Deutschland und einigen Nachbarländern gehen uns allen nicht aus dem Kopf“, sagt ZDK-Präsident Jürgen Karpinski. Die Situation fordere Solidarität, die Spende solle ein Beitrag dazu sein, die Auswirkungen de Verluste zu lindern, so Karpinski weiter. (jwe)