Der AZuR-Stand an der Rubberstreet, die ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit stand, erfreute sich reger Nachfrage von Fachbesuchern.
Foto: AZuR
Der AZuR-Stand an der Rubberstreet, die ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit stand, erfreute sich reger Nachfrage von Fachbesuchern.

Reifen-Recycling

„Inspiration für den Aufbau einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft“

Die Allianz Zukunft Reifen (AZuR) zieht eine positive Bilanz ihres Auftritts auf der K 2022 in Düsseldorf. Im Fokus der Präsenz standen die vielfältigen Recyclingmöglichkeiten von Altreifen – von der professionellen Runderneuerung über die stoffliche Verwertung zu Produkten aus Gummimehl und Gummigranulat (ELT) bis hin zur Pyrolyse und Devulkanisation.    

„Die Sichtbarkeit von Recyclingprodukten und Recyclingrohstoffen weltweit zu erhöhen und ihre nachhaltigen Verwendungsmöglichkeiten vorzustellen“, beschreibt AZuR-Netzwerkkoordinatorin Christina Guth den Auftrag des Messeauftritts. Laut Guth zeigten sich zahlreiche Fachbesucher aus Staaten Afrikas, Asiens und Südamerikas im Gespräch von dem auf Deutschland und Europa fokussierten Reifen-Netzwerk beeindruckt, und betrachteten AZuR als „Inspiration für den Aufbau einer nachhaltigen Reifen-Kreislaufwirtschaft in ihrer Heimatregion.“ 

Branchenexperten aus aller Welt sehen das größte derzeitige Handlungsfeld der globalen Kunststoff- und Kautschukindustrie in einer funktionierenden Circular Economy. Für Stephan Rau, technischer Geschäftsführer des AZuR-Schirmherren wdk, war der AZuR-Messestand „der Treffpunkt für das Networking und den interdisziplinären Austausch zu innovativen Lösungen, Verfahren und Möglichkeiten gelebter Kreislaufwirtschaft.“ Dem Fachpublikum wurde aus seiner Sicht „eindrucksvoll demonstriert, wie eine Circular Economy funktionieren kann, und welche ökonomischen wie ökologischen Vorteile sich daraus für Unternehmen, die Gesellschaft und die Umwelt ergeben.“

Altreifen und Altgummi in Zukunft vollumfänglich wiederzuverwerten und gleichzeitig das Aufkommen an Altreifen zu reduzieren – das ist das Ziel des Innovationsforums Altreifen-Recycling. Es soll eine intensive Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Netzwerk realisiert werden, eine branchenübergreifende Vernetzung der verschiedenen Akteure und Akteurinnen aus Wirtschaft und Wissenschaft in der „Altreifen-Branche“ angestoßen und ausgebaut werden. Daraus folgend sollen Voraussetzungen gerade für kleine und mittlere Unternehmen zum Beispiel für neue Produkte, Absatzmärkte und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle geschaffen werden. (kle)

In der Fertigung verursachen Runderneuerte laut dem AZur-Netzwerk über 63 Prozent weniger CO2-Emissionen.

Messe

AZuR informiert auf K 2022 über „klimafreundliche Lösungen“

Die Allianz Zukunft Reifen (AZuR) präsentiert auf der K 2022, einer Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie, „klimafreundliche Lösungen für einen ökonomisch wie ökologisch sinnvollen Reifen-Kreislauf“.

    • Messen, Recycling
AZuR engagiert sich für ein nachhaltiges Altreifen-Recycling.

Recycling

AZuR meldet neuen Partner

Wolfersdorff Consulting aus Berlin ist Spezialist in Reifenpyrolyse und -recycling und berät Führungskräfte und Teams zur Nachhaltigkeit. Die Agentur schließt sich nun dem Netzwerk Allianz Zukunft Reifen (AZuR) an, das sich für Altreifen-Recycling im Sinne der Circular Economy einsetzt. 

    • Recycling, Reifenentsorgung
altreifen.jpeg

Recycling

wdk übernimmt Schirmherrschaft von AZuR

Der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk) mit Stephan Rau als technischer Geschäftsführer ist neuer Schirmherr des Innovationsforums Altreifen-Recycling AZuR (Allianz Zukunft Reifen).

    • Recycling, Industrie, Reifenentsorgung
Continental_Frank Petznick.jpeg

Continental-Umbau

Eigenständiges Geschäftsfeld „Autonomous Mobility“

Der Aufsichtsrat der Continental AG hat einem weiteren Schritt der strategischen Neuausrichtung des Mobilitätszulieferers zugestimmt: Er unterstützt die organisatorische Neuaufstellung des Geschäfts mit Systemen für die Fahrerassistenz und das automatisierte Fahren.

    • Industrie, Automotive, Personalie, Continental