Erneut kann die Internationale Motorrad Ausstellung in München nicht stattfinden. 
Foto: IMOT
Erneut kann die Internationale Motorrad Ausstellung in München nicht stattfinden. 

Messe

IMOT 2022 erneut abgesagt

Eigentlich sollte vom 18. bis zum 20. Februar 2022 in München die Internationale Motorrad Ausstellung (IMOT) stattfinden. Nun wird diese Corona-bedingt erneut abgesagt. 

„Es ist sehr bitter, aber wir hatten letztlich keine andere Wahl, als auch für die 2022er Auflage unserer Messe auf die Pausentaste zu drücken“, erklärt Petra Zahradka, Geschäftsführerin der IMOT. „Die Covid-19-Infektionslage in Bayern und den angrenzenden Regionen bleibt leider auf konstant hohem Niveau, eine Trendwende ist für die kommenden Wochen nicht in Sicht.“ Aus diesem Grund sei es für das Unternehmen nicht möglich, zum angegebenen Termin eine große Publikumsmesse mit der gebotenen Sicherheit für alle Beteiligten auszurichten. 

Schon in diesem Jahr musste die Messe nach 27 Jahren durchgängigem Stattfinden abgesagt werden. Nach Angaben von Zahradka ist das eigentliche Ziel momentan, die IMOT komplett neu aufzustellen. Eckpunkte in diesem neuen Konzept sind der Umzug auf das Messegelände in München-Riem und die Kooperation mit der dort zeitgleich geplanten Reise- und Freizeitmesse f.re.e. sowie den Münchner Auto Tagen. Realisieren will man das neue Konzept schließlich 2023. (jwe)

IMOT 2022 Messe München.jpeg

Motorradmesse

IMOT wechselt auf das Messegelände in Riem

Die IMOT – Internationale Motorrad Ausstellung zieht 2022 auf das Messegelände in München Riem um. Die Veranstalter begründen den Schritt damit, am neuen Standort das Event räumlich ausdehnen und Synergien nutzen zu können – die IMOT wird parallel zur Reise- und Freizeitmesse f.re.e. laufen.

    • Messen, Automotive, Motorrad
Der Premio-Betrieb ist in Rödermark in der Max-Planck-Straße 3 ansässig.

Kooperationen

Neuer Betrieb im Premio-Verbund

Die Reifenwelt Rödermark GmbH von Askin Arslan ist neu im Fililal-Netzwerk der internationalen Fachhandelsmarke Premio Reifen + Autoservice. Zusammen mit dem neuen Geschäftsführer und Kfz-Meister Mohammad Zulqarnen sowie fünf Kollegen bietet Premio Rödermark Fullservice rund um Reifen- und Kfz-Dienstleistungen.

    • Kooperationen, Reifenhandel, Premio, GRS, Unternehmen/Personen, Reifenindustrie, Goodyear
Goodyear will Kosten sparen – und zwar insbesondere im Bereich Personal. Rund 500 Stellen sollen abgebaut werden. 

„Umstrukturierung der Belegschaft“

Goodyear streicht fünf Prozent aller Stellen weltweit

Die Goodyear Tire & Rubber Company sieht sich „als Reaktion auf das schwierige Branchenumfeld und den inflationsbedingten Kostendruck“ zum Handeln gezwungen. Der Konzern verkündet eine „Umstrukturierung der Belegschaft“ – etwa fünf Prozent aller Stellen sollen in diesem Zuge weltweit abgebaut werden.

    • Goodyear, Reifenindustrie
Übernimmt ab 2022 die Geschäftsleitung der Marke Schwenker: Thomas Ihl, aktuell Bereichsleiter Werkstattausrüstung bei Hess Automotive. 

Hess Automotive

Thomas Ihl übernimmt Führung der Marke Schwenker

Mit Beginn des Jahres 2022 übernimmt Thomas Ihl bei Hess Automotive die Geschäftsleitung der Marke Schwenker. Seine bisherige Gesamtverantwortung für den Bereich Werkstattausrüstung behält er bei.

    • Personalie, Werkstatt